Chat - Time: Freitag 19 - 20 Uhr!!

KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
Benutzeravatar
Antkönig
Halter
Offline
Beiträge: 450
Registriert: 6. Februar 2013, 08:50
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

#11257 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Antkönig » 18. September 2020, 14:38

Hey,

ich würde die Reagenzgläser in die von dir erworbenen Boxen legen und versuchen den Eingang etwas zu verkleinern. Vielleicht mit einem kleinen Stück Strohhalm oder ähnliches. Dann einfach abdunkeln und alle 3 Tage mit neuem Futter versorgen. Dabei am besten kleinere Futtertiere wie Fruchtfliegen verwenden. Ich denke die Gyne sollte wieder neue Brut heranziehen auch wenn sie ihre aktuelle verloren hat, aber mit Gewissheit kann man das nicht sagen. Einfach konsequent Futter anbieten und Ruhe und dann sollte es was werden. :)

VG Melvin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Antkönig für den Beitrag:
Fabey93

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2851 Mal

#11258 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Erne » 18. September 2020, 14:45

Auf Futtersuche gehen, um den Nachwuchs damit auf zu ziehen ist ein normaler Ablauf bei semiclaustral gründenden Königinnen.
Ob das dazu führt dass sie nach dem Verlust ihrer Brut nochmals gründen, schließe es nicht aus.
Gründungsablauf, Gründungsverhalten unterliegt Art spezifischen Verhalten, ob es dort eine Berücksichtigung eingeplant ist, nach dem Verlust der Brut nochmals neu an zu fangen, kann ich nicht beantworten.
So lange die Königin lebt, versuchen.
Aufbewahrungsboxen in dem das RG gelegt ist, sind eine zweckmäßigere Variante als Futter ins RG zu geben.
Semiclaustral gründende Königen wollen herumlaufen und geeignetes Futter selber suchen.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Fabey93

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 627
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#11259 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Fabey93 » 18. September 2020, 21:31

Erne hat geschrieben:
18. September 2020, 14:45
Aufbewahrungsboxen in dem das RG gelegt ist, sind eine zweckmäßigere Variante als Futter ins RG zu geben.
Semiclaustral gründende Königen wollen herumlaufen und geeignetes Futter selber suchen.
Du hast wahrscheinlich recht, da die Kleinen aber super entspannt sind, egal, ob Licht einfällt oder man das RG bewegt, gab ich Ihnen erstmal Proteinfutter direkt ins Nest. Jeder ein Ofenfischchen und ein Heimchenbein. Honig außerhalb des RGs. Deren Gaster sind aber auch echt ziemlich prall. Danach werde ich nur noch außerhalb des RGs anbieten.
Habe deren Nesteingang mit einem 4mm durchmessenden Strohhalm verkleinert - frage mich ob das für Gynen, die so groß sind wie Lasius niger in schlank, ausreichend ist. Andererseits sind Ameisen ja auch relativ gelenkig und kommen in viele Spalten^^

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2851 Mal

#11260 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Erne » 19. September 2020, 09:07

Der Durchmesser könnte wirklich zu gering sein.
Strohhalme gibt es auch größer.
Halm.jpg
Ein dünnerer Schlauch ginge auch oder einen Wattestopfen komplett mit Wasser durchtränken, so zusammendrücken das ein genügend großer Durchgang bleibt.

Grüße Wolfgang

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 627
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#11261 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Fabey93 » 19. September 2020, 12:05

Erne hat geschrieben:
19. September 2020, 09:07
Der Durchmesser könnte wirklich zu gering sein.
Strohhalme gibt es auch größer.
Nicht im Supermarkt ums Eck, aber werde schauen. Bis Montag sollte sicher noch passen (denn der Schlauch, den ich habe, ist zu groß)

Danke dir!

ddoc
Einsteiger
Offline
Beiträge: 130
Registriert: 25. Juli 2020, 23:08
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

#11262 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von ddoc » 19. September 2020, 15:53

Hallo!
Wie befeuchtet ihr eure Erdnester bzw habt ihr Tips für mich?

Gruß Michael

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2851 Mal

#11263 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Erne » 19. September 2020, 17:30

Das ist mitunter schwierig, mit direkten Wassergaben bricht schnell Erde ein.
Befeuchte, mit kurzen Abständen, mehrfach mit einer Sprühflasche.

Grüße Wolfgang

Lasius Viridis
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 18. Juli 2020, 18:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#11264 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Lasius Viridis » 19. September 2020, 21:16

Guten Abend,

neulich habe ich schwarze Punkte im Nest entdeckt die aber weder nach schimmel noch nach Lebewesen aussehen, sie sind soweit ich weiß nicht in vielleicht 1-2 Tagen plötzlich aufgetaucht wonach sieht das aus?

Viele Grüße
IMG_20200919_210146.jpg

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“