Messor barbarus

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Moladin
Einsteiger
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 17. September 2020, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#1 Messor barbarus

Beitrag von Moladin » 18. September 2020, 09:46

Moin bin mal neu hier
Erstmal Grüße an euch
Habe seit gestern neue Haustiere die Messor barbarus
Bin auch super zu Frieden, hab das Reagenzglas rausgeholt alle lebendig und wohl auf.
Nest und Arena eingerichtet Reagenzglas abgedunkelt in die Arena gelegt Proppen raus und sofort die meisten Arbeiter los Müll raus geräumt neue Körner ins Reagenzglas
Heute morgen nur ein paar unterwegs gewesen aber denke ist normal haben ja alles was sie brauchen in ihr Reagenzglas.
Nun zu meiner Frage habe ja eine Tränke im Starterset gehabt, die trinken aber nicht vom vorgesehenen Loch sondern am Rand vom kleinen sozusagen Reagenzglas
20200917_223843.jpg
meint ihr da kommt genug Wasser durch oder war das der Rest vom Befüllen, sende mal ein Bild mit bei.
Mfg. Moladin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moladin für den Beitrag:
Ameisehalter120

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1950
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 1346 Mal

#2 Messor barbarus

Beitrag von Harry4ANT » 18. September 2020, 15:38

Eventuell war da noch ein Rest vom Befüllen.

Man kann das auf dem Bild nicht ganz erkennen aber ich meine du kannst bei dieser Art Tränke durch leichtes verschieben des Röhrchens den Spalt zum Ausguss etwas regulieren.
Also wenn da zu wenig kommen sollte einfach ein klein wenig aufschieben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Ameisehalter120
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Moladin
Einsteiger
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 17. September 2020, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#3 Messor barbarus

Beitrag von Moladin » 18. September 2020, 18:10

Würde gern noch eine frage hinzu fügen
Sie haben von mir zu den Körnern ja auch ein bischen Sirup bzw. Blue sugar nennt sich das haben die auch wohlwollend angenommen war schnell leer hab es nach gefüllt heute Morgen kahm heute von der arbeit wa so gut wie leer und 4-5 Sandkörner drinne hab es sauber gemacht und tropfen reingemacht komme gerade vom Zahnarzt und was sehe ich
20200918_180839.jpg
komplett voll mit Steinchen
Gibt es da nen Grund für
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moladin für den Beitrag:
Ameisehalter120

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1950
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 1346 Mal

#4 Messor barbarus

Beitrag von Harry4ANT » 18. September 2020, 19:54

Gerade bei Messor ein sehr typisches Verhalten ;)

Siehe dazu z.B. hier:

messor-barbarus-schutten-wasser-zu-t42314.html

Würde dir empfehlen jegliche Tränke oder ähnliches etwas erhöht zu stellen, also möglichst weg vom Boden bzw. Bodengrund.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Ameisehalter120
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Moladin
Einsteiger
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 17. September 2020, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#5 Messor barbarus

Beitrag von Moladin » 19. September 2020, 21:47

Okay danke die Decken ja echt fast alles mit Steinchen ab
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moladin für den Beitrag:
Ameisehalter120

Moladin
Einsteiger
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 17. September 2020, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#6 Messor barbarus

Beitrag von Moladin » 21. September 2020, 16:43

Wollte noch mal 2 Dinge fragen
Frage 1
Meine Messoren sind noch nicht einmal ins Nest gegangen oder im Schlauch gewesen zum Nest, zumindest hab ich es nicht sehen können sind aber eigentlich schön aktiv, habe sie ja auch erst 5 Tage, muss ich mir da Gedanken machen oder kommt das noch
Frage 2
Habe ja Königin mit ca. 20 Arbeiterin bekommen konnte aber keine Eier oder so sehen, lasse sie ja auch in ruhe in ihr RG was schwer fällt aber will das es den gut geht es sind auch im Durchschnitt immer so 6 Arbeiterinen in der Arena unterwegs, Steine von A nach B schleppen und von B Nach A lol
Wie schaut es aus kann ich mir noch Hoffnung machen dieses jahr noch Nachwuchs zu bekommen ?

Und sorry wenn ich zu viel Fragen stelle bin halt absoluter Beginner.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moladin für den Beitrag:
Ameisehalter120

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1950
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 1346 Mal

#7 Messor barbarus

Beitrag von Harry4ANT » 21. September 2020, 23:13

Aktuell sind sie im RG Nest sehr gut aufgehoben und es besteht aus Sicht der Kolonie kein Grund für einen baldigen (riskanten) Umzug.

Du kannst ihnen das neue Nest nur so attraktiv wie möglich machen:
-dezent Befeuchten
- sorgfältig abdunkeln (nicht nur rote Folie, mind. bis sie eingezogen sind)
- Eingang vorbohren, die Zuwege zum Nest eher kurz halten und Steilpassagen in Schläuchen & Röhren vermeiden.
- Optional punktuell Beheizen z.B. mit einer kleinen einstellbaren Heizmatte (oft das entscheidende Umzugsargument)

Ansonsten nur etwas Geduld - wie schon geschrieben ist das RG Anfangs wirklich optimal von der Größe und dem Mikroklima durch den Wassertank.


Bzgl. der Brut ist es durchaus möglich, dass du eventuell vorhandene Eier oder kleine Larven nicht sehen konntest, da sie durch Arbeiterinnen oder die Königin verdeckt oder an der Watte "getarnt" gewesen sind.
Wenn alles soweit passt im Nest sollte die Königin recht zeitnah mit weiterer Brutablage beginnen.

Falls noch nicht gemacht würde ich dir eine leicht abnehmbare Haube für das RG empfehlen und die Anschaffung einer guten Handlupe mit LED Beleuchtung ;)

Aber häufiges Stören unbedingt vermeiden, so schwer es auch fällt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 4):
AuroxiaErneMoladinAmeisehalter120
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Moladin
Einsteiger
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 17. September 2020, 21:20
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#8 Messor barbarus

Beitrag von Moladin » 22. September 2020, 18:37

Erst mal vielen Dank an dich Harry das du immer so zeit nah und hilfreich antwortest !!!

Dan habe ich mein Nest wohl nicht so gut platziert:
Komplett Ansicht
Komplett Ansicht
(Und nicht erschrecken die 32 Grad ist die Temperatur der heizmatte, in der Arena ist es 26 grad)

Und mein Reagenzglas habe ich mit Alufolie umwickelt habe diese auch noch nicht zum nachschauen entfernt hatte gelesen sie einfach mal 4 Wochen in ruhe zu lassen und nicht nachzuschauen ist natürlich auch etwas schwieriger mit Alufolie wie mit einem Röhrchen zu überdecken.

Habe Heute nach der Arbeit in der rechtenecke so 4cm × 4cm ca.1,5 cm hoch mit weißen Fäden überzogen Bereich gesehen in der Mitte war ein fest geklebter halb offener samen bzw., Korn. Hatte ja gelesen bei einer anderen Frage wo du geantwortet hast das es evtl. deren Kot ist aber so viel bei 20 Arbeiterin habe da leider kein Foto gemacht war zu voreilig habe es entfernt und untersucht

Habe übrigens angefangen ein zweites Nest selbst zu bauen habe gelesen 2 Nester eins als Kornkammer trocken, Brutkammer feucht.
20200918_092359.jpg
20200922_183258.jpg
Es ist aber noch nicht fertig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moladin für den Beitrag:
Ameisehalter120

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“