Crematogaster rogenhoferi Haltungsbericht

Amblyopone, Aphaenogaster, Cardiocondyla, Crematogaster, Ectatomma, Irdomyrmex, Leptogenys, Meranoplus, Monomorium, Myrmecocystus, Myrmicaria, Pristomyrmex, Pseudolasius, Pseudomyrmex, Rhythidoponera, Strumigenys & Diverse exotische Gemeinschaftsbecken
Antworten
Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 42
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 50 Mal

#1 Crematogaster rogenhoferi Haltungsbericht

Beitrag von Ben0981 » 17. September 2020, 15:55

Hallo 👋 nachdem meine anderen Haltungsberichte in diesem Forum leider immer zu einem schnellen Ende gefunden haben beginne ich jetzt einen neuen Bericht zur art Crematogaster rogenhoferi und hoffe das es mit ihr besser läuft.

Erhalten habe ich heute am 17.09.20 eine kleine Kolonie dieser Art sie hat eine Königin 20-40 Arbeiterinnen und sehr viel Brut.

Gehalten wird die Kolonie vorerst in einem Reagenzglas in einer kleinen Arena mit einem ast an dem sie sobald sie bereit dazu sind ihr Karton nest bauen können (zu denen sage ich gleich was) die Parameter werde ich nicht genau abmessen aber ich werde sie in einem feucht warmen Klima halten was ideal sein sollte.

Jetzt zum spannenden Teil und zwar baut diese Art wie bereits erwähnt Karton nester an Bäumen und Sträuchern diese werden aus Blättern, Erde, Holz usw gebaut und erreichen eine Größe von ca 22cm Länge und 11cm Durchmesser also recht klein. Bewohnt werden diese Nester von bis zu 15000 Arbeiterinnen, meistens 1-2 Königinnen und saisonal auch von ca 4000-8000 Geschlechtstieren was für diese Koloniegröße sehr außergewöhnlich ist, genau deshalb ist eine möglichkeit das Formicarium abzudecken unbedingt erforderlich (oft wird diese art auf Inseln gehalten was natürlich beim schwarmflug ein Desaster ist da diese oft nicht abzudecken sind) dieser sollte allerdings gut belüftet sein da in diesem Klima natürlich auch sehr gut schimmel entstehen kann.

Jetzt nochmal Größenangaben:

Arbeiterinnen: 2-4mm
Königinnen: 8-10mm
Männchen: /
Kolonie: bis 15000 Arbeiterinnen
Nest: 22×11cm

Ich werde die Kolonie jetzt in die Arena setzen und dann auch füttern, in einigen Tagen gibt es ein kleines Update wie es so lief.

Ben

(im Anhang sind noch Fotos)
Dateianhänge
IMG_20200917_152910.jpg
IMG_20200917_152841.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ben0981 für den Beitrag (Insgesamt 8):
User3165ddocMordrethFabey93ZitrusSiebter SerronErneRapunzula

Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 42
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 50 Mal

#2 Crematogaster rogenhoferi Haltungsbericht

Beitrag von Ben0981 » 27. September 2020, 11:32

Hallo hallo,
Heute gibt's ein neues Update und zwar hat sich die kolonie mittlerweile gut eingelebt auch wenn es anfänglich Probleme gab nämlich eine viel zu hohe Luftfeuchtigkeit wodurch die ameisen abhauen wollten und der ausbruchschutz hat so natürlich nicht funktioniert, letztendlich musste ich also den Deckel schließen wodurch es noch langsamer trocknete. Jetzt ist es aber ganz trocken und die ameisen versuchen nichtmehr auszubrechen sondern laufen normal am Boden wie es sein soll. Futter nehmen die kleinen auch schon sehr gut an im moment füttere ich Motten, lebende fruchtfliegen und Zuckerwasser. Die Königin hat auch schon neue Eier gelegt und einige Puppen sind schon geschlüpft sodass ich mir jetzt relativ sicher bin das es ca 35w sein sollten. Das waren auch schon meine Bisherigen Beobachtungen wenn es was neues gibt melde ich mich.

Ben
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ben0981 für den Beitrag:
Rapunzula

Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 42
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 50 Mal

#3 Crematogaster rogenhoferi Haltungsbericht

Beitrag von Ben0981 » 19. Oktober 2020, 13:11

Guten Mittag miteinander, heute geht es hier mal weiter das letzte Update liegt ja schon über einen Monat zurück. Das setup ist immernoch eine kleine godmorgon Box von Ikea wobei sie evtl eine kleine antstore arena bekommen werden, an dem stock in der arena haben sie wie zu erwarten noch kein nest gebaut wobei er für die Arbeiterinnen definitiv interessant ist und von den 10-15 Stück die immer in der arena sind sitzen so 2-5 auf dem Stock. Gefüttert wird momentan mit Zuckerwasser, Honigwasser und insekten in Form von mehlwürmern und Mottenlarven, besonderen die Proteine nehmen sie sehr gerne an und fressen die insekten auch jedesmal ganz aus. Dem Appetit entsprechend ist auch das Wachstum mittlerweile sollten es schon ca 50w sein und es gibt schön viel Brut in allen Stadien dazu sitzen auch immer 2-3 neu geschlüpfte Arbeiterinnen im Nest wenn ich alle paar Tage reinschaue. Ansonsten gibt es nicht mehr viel zu sagen außer das die Kolonie wirklich sehr viel Spaß macht und immer Arbeiterinnen aktiv in der arena sind das einzige Problem ist der ausbruchschutz am besten zu funktionieren scheint hier Talkum gemischt mit Alkohol während ptfe nur sehr bedingt funktioniert. Das nächste Update kommt dann wieder in so 1-2 Monaten mit vllt schon 100w bis dahin verabschiede ich mich aber erstmal :D .

Ben
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ben0981 für den Beitrag:
Mordreth

Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 42
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 50 Mal

#4 Crematogaster rogenhoferi Haltungsbericht

Beitrag von Ben0981 » 20. Oktober 2020, 16:50

Noch ein kleiner Nachtrag nachdem ich den antcounter (https://crazyants.de/antcounter/) genutzt habe stellt sich raus es sind ca 75 Arbeiterinnen und als ich sie bekommen habe waren es 26 also haben sie sich ca verdreifacht.

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken (exotisch)“