Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 959
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 782 Mal
Danksagung erhalten: 1001 Mal

#9 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von Rapunzula » 8. November 2020, 17:52

Die Königin hat nun ein Ei gelegt, das ist schon mal ein guter Anfang und macht trotz allem Freude!

Sie wird bestimmt auch so mit fehlenden Gliedmaßen leben können, auch wenn das Dir (und uns) als Halter weh tut!

Die Arbeiterinnen haben nun so ohne Königin keinen Lebenssinn mehr, wenn Du sie nicht überbrühen willst lass sie erstmal in dem Formicarium (das würde wahrscheinlich ich so machen) erst wenn Du dann das Formicarium für die Gyne mit neuen Arbeiterinnen brauchst kannst sie dann überbrühen oder wieder Probieren einzeln zusammenzuführen!

Wenn sie mit faulten Arbeiterinnen gepusht wurde, grenzt das in meinen Augen schon an Betrug, aber bleib gegenüber dem Shop Sachlich, so wie es Manticor79 geschrieben hat!

Viel Erfolg mit Deiner Gyne, und gesund bleiben!

deSede
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 2. September 2013, 21:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#10 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von deSede » 15. November 2020, 12:38

Hallo Zusammen

Wollte kurz ein Update geben.

Ich hatte mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen und ihn um Rat gebeten.
Er empfahl mir die Tiere wieder zu vereinen und alle in ein RG zu verschliessen.

Diesen Rat habe ich gestern Abend umgesetzt und die Arbgeiterinnen ins frische RG umgeleitet.
Die Arbeiterinnen haben die Gyne mit ihren Fühlern betrillert und sich dann in einem Pulk neben ihr gesetzt. Dabei konnte ich keine Agressionen ausmachen.
Jedoch wurde die Gyne nicht gepflegt und sie haben die Gyne auch nicht eingekreist sondern wie schon beobachtet danach wieder ignoriert.

Heute Morgen kurz ein Kontrollblick ins RG und da konnte ich die Gyne tot im RG entdecken. Das hat dann wohl nicht geklappt.
20201115_122311.jpg
Schade hats beim ersten Versuch mit den C.nicobarensis nicht funktioniert, sind sehr schöne Tiere.

Gruss
deSede

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 761
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1241 Mal
Danksagung erhalten: 754 Mal

#11 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von Zitrus » 15. November 2020, 12:51

Sehr schade, mein Beileid. Manchmal funktioniert es nicht und oftmals ist der Grund ungewiss, aber lass dich davon nicht entmutigen.
Ich würde es an deiner Stelle noch einmal versuchen.

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 959
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 782 Mal
Danksagung erhalten: 1001 Mal

#12 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von Rapunzula » 15. November 2020, 14:09

Es hat nicht sollen sein! Das gibt es manchmal, aber ich wage mal zu behaupten, dass bei Deiner Lieferung nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist, auch wenn man nie etwas hätte beweisen können!

Ich hätte die nur nicht mehr zusammen in ein Reagenzglas gemacht, aber am Ende ist man immer schlauer!

Tut mir leid dass das mit Deiner Gyne so passiert ist!

Ich hoffe Du lässt den Kopf nicht hängen und dass Du mit der Ameisenhaltung trotzdem weitermachst!

Gruss und Bleib gesund!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Doli

deSede
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 2. September 2013, 21:19
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#13 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von deSede » 21. November 2020, 22:35

Hallo Zusammen

Ich habe vom Verkäufer eine kleine Ersatzkolonie erhalten mit einer Gyne und 4 Arbeiterinnen. Sogar etwas Brut ist dabei.
Diese Kolonie verhält sich absolut normal im Gegensatz zur ersten Kolonie und hoffe somit auf einen guten zweiten Anlauf mit den C.nicobarensis. :)

Viele Grüsse
deSede
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deSede für den Beitrag (Insgesamt 5):
Harry4ANTFabey93RapunzulaDoliErne

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 771
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 287 Mal
Danksagung erhalten: 210 Mal

#14 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von Fabey93 » 21. November 2020, 23:52

deSede hat geschrieben:
21. November 2020, 22:35
Ich habe vom Verkäufer eine kleine Ersatzkolonie erhalten mit einer Gyne und 4 Arbeiterinnen. Sogar etwas Brut ist dabei.
Diese Kolonie verhält sich absolut normal im Gegensatz zur ersten Kolonie und hoffe somit auf einen guten zweiten Anlauf mit den C.nicobarensis. :)
Das ist wirklich kulant! Viel Spaß und gutes Gelingen mit der neuen Gyne! :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag:
Doli

Benutzeravatar
Ameisen-Ass
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 29. Dezember 2020, 11:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#15 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von Ameisen-Ass » 31. Dezember 2020, 10:08

Hallo allerseits,

eine herzzerreißende Geschichte. Meiner Auffassung nach grenzen die ganzen Umstände des unachtsamen Versands etc. schon ein wenig an Tierquälerei. Ich habe noch eine Frage zum "Pushen" der Händler. Aus welchen Gründen wird eine "fremde" Königin mit Arbeiterinnen zusammen verkauft? Welchen Vorteil bringt dies den Händlern? Das klingt nach einer sehr risikobehafteten Handlung...

LG

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 596
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1493 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

#16 Camponotus nicobarensis Königin wird verjagt

Beitrag von anthalter_19 » 31. Dezember 2020, 10:17

Hallo liebe Ameisen Freunde

Wenn der Händler die Kolonie mit Brut oder Arbeiterinnen pusht, so kann er eine größere Kolonie verkaufen. Manschamal sind die Kolonien die mit Brut gepusht wurden auch stabil, aber manschamal akzeptieren die Arbeiter die Gyne nicht... Wenn die Königin mehr Arbeiter hat, dann wächst die Kolonie auch schneller. So kann auch die Gründungszeit verkürzt werden und schnell ein großes Volk entstehen. Der Händler kann dadurch eine größere (teurere) Kolonie verkaufen. Ich habe selbst manche meiner Lasius niger Kolonien gepusht und es ist noch nicht schief gegangen, die Kolonien entwickelt sich prima...
Man braucht nur eine Königin und ein paar Puppen (der selben Art), wenn die Königin die Puppen aufgezogen hat kann man weitere Puppen geben. Wenn alles klappt kann innerhalb von einem Jahr eine kleine Kolonie auf Hunderte Arbeiter anwachsen.

Viele Grüße
Anthalter_19
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag:
Rapunzula

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“