User des Monats Oktober 2021   ---   Wolfi91  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Messor barbarus

Antbaron
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 2. August 2021, 13:26
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#25 Messor barbarus

Beitrag von Antbaron » 13. September 2021, 21:47

Hey Biker Boyz (Darvin?) ;)

wie wär's eigentlich wenn, Du dich mal vorstellen würdest?
Außer Einzeiler kam da jetzt noch nichts ... und auch bei diesem Beitrag
dolcht es mich, dass da kein ernsthafter Content zu erwarten ist. ;)

Edit: :roll:

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 485
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 426 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

#26 Messor barbarus

Beitrag von Anja » 17. Oktober 2021, 17:00

Erne hat geschrieben:
13. September 2021, 20:59
Wahre Worte!
Mittlerweile gibt es die Community der Ameisenhalter über viele Jahre und wie angemerkt, alles schon mal dagewesen, alles unzählige Male beantwortet.
Das lässt den Schluss zu, es braucht keine Community mehr, das Wissen der Ameisenforen und Co. eingefroren, für Jeden jederzeit nachlesbar.
Ist das wirklich so einfach?


Grüße Wolfgang
sorry...vielleicht Offtopic..

aber ich feier dich für deine Worte..weil du sehr sachlich das ausgedrückt hast, was ich zu dem Thema denke.

Egal welches Thema .man findet zu allem im Internet Millionen Beiträge..für jedes Thema das passende Forum usw ..und wer Google mag findet vielleicht auf seine ganz persönliche Frage auch eine passende Antwort .. aber für manchen ist der Austausch, das Gespräch und auch die Diskussion über manche Themen wichtiger als nur eine schnöde ergoogelte Antwort auf eine Frage.

Und ist es nicht super, dass jedes Jahr..jeder Schwarmflug neue Ameisenhalter hervorbringt? Schade, dass viele anscheinend vergessen,w ie sie selbst mal damit angefangen haben und welche Fragen sie gerade zu Beginn beschäftigt haben. Und wie bei ALLEM anderen auch ..gibt es diejenigen, die bei diesem Hobby bleiben, sich lange Zeit daran erfreuen und sich begeistern..udn die anderen, die dann feststellen..nee ist nichts für mich..

Deswegen würde ich es mir trotzdem nicht anmaßen, einem "Neuling" zu unterstellen, dass er nur mit der Mode geht und 100%tig in ein paar Monaten die Lust an der Ameisenhaltung verloren hat.

-----------------------------------

Zu guter Letzt zurück zum Thema und die Frage.. wie verhält es sich denn inzwischen mit der Kolonie ??? Gibt es da etwas neues ?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
Fabey93

Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 937
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

#27 Messor barbarus

Beitrag von Fabey93 » 17. Oktober 2021, 21:37

Antbaron hat geschrieben:
13. September 2021, 21:47
dolcht es mich, dass da kein ernsthafter Content zu erwarten ist. ;)
Elaboriert parlieren will anzuwenden gewusst werden, um zu allgemeinem Wohlgefallen zu gereichen ;)
"Mich deucht,..." war die gesuchte Redewendung.
Soweit gehen und Leute erdolchen möchte hoffentlich niemand hier :?
Anja hat geschrieben:
17. Oktober 2021, 17:00
Erne hat geschrieben:
13. September 2021, 20:59
Wahre Worte!
Mittlerweile gibt es die Community der Ameisenhalter über viele Jahre und wie angemerkt, alles schon mal dagewesen, alles unzählige Male beantwortet.
Das lässt den Schluss zu, es braucht keine Community mehr, das Wissen der Ameisenforen und Co. eingefroren, für Jeden jederzeit nachlesbar.
Ist das wirklich so einfach?


Grüße Wolfgang
[...]

Egal welches Thema .man findet zu allem im Internet Millionen Beiträge..für jedes Thema das passende Forum usw ..und wer Google mag findet vielleicht auf seine ganz persönliche Frage auch eine passende Antwort .. aber für manchen ist der Austausch, das Gespräch und auch die Diskussion über manche Themen wichtiger als nur eine schnöde ergoogelte Antwort auf eine Frage.

[...]
Die Sache ist ja auch - ohne das in Foren gesammelte Wissen wären aktive Foren nicht zunehmend "überflüssiger". Leute konsumieren Wissen nur, ohne an dessen Entstehung mitzuwirken. Aber nur so bekommt man Infos über die erfolgreiche Haltung noch nicht so bekannter Arten. Oder Anregungen zum Formicarien-/Nestbau.
Ein typischer Fall von "die Revolution frisst ihre eigenen Kinder" oder so :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag:
Anja
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Camponotus barbaricus, Formica cf. fusca (2Gynen)

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“