User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Messor barbarus vs. Lasius niger

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Antworten
Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 726
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 628 Mal
Danksagung erhalten: 643 Mal

#1 Messor barbarus vs. Lasius niger

Beitrag von Anja » 29. April 2022, 09:04

Ich hoffe, der Thread ist im richtigen Bereich ? Sonst bitte verschieben liebe Moderatoren.

Warum nun auch noch dieser Thread paralell zu den Haltungsberichten?

Nachdem ich nun beide Arten halte, fallen sofort Unterschiede auf. Und Ich möchte hier weniger über Haltungsbedingungen berichten, als über das "Verhalten" und andere Beobachtungen.

Für diejenigen, die keine Lust haben erst nach den Haltungsberichten zu suchen, hier einge "Basis-Infos":

Messor barbarus Kolonie - Alter 1 Jahr, damals gestartet mit einer Königin mit etwa 15 Arbeiterinnen, jetzt etwa 150 Tierchen, gehalten in einem Gipsnest mit angeschlossener Arena, ungeheizt, Nest selten befeuchtet.

Lasius niger: gesammelt beim Schwamflug ´21, gehalten und überwintert im Reagenzglas, jetzt etwa 20 Arbeiterinnen und umgezogen in eine Arena mit Nest im unteren Bereich aus Ytong und Gips.


Was mir als Halterin mit einer ziemlich schreckhaften Messor Kolonie natürlich als erstes aufgefallen ist, ist der Unterschied zu den Lasius diesbezüglich. Im Vergleich zu den Messor barbarus waren die Lasius innerhalb einiger Minuten in der kompletten Arena unterwegs, auch Erschütterungen stören sie null.

So schusselig sich die Messor anstellen, so sicher fltzen die Lasius durch die Arena.

Auch das "Kletterverhalten" ist komplett unterschiedlich. Wo sich meine Messor barbarus manchmal sogar schwer tun, über irgendwelche Körner zu spazieren, kennen die Lasius niger da gar nichts. Was im Weg ist, wird über den Haufen gerannt.

Ich bin gespannt, wie sich beide Kolonien weiter entwickeln und welche Unterschiede noch zu Tage kommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag (Insgesamt 8):
GäbiHarry4ANTRapunzulaZitrusDoliErneAuroxiasebastien

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“