User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Stubenfliege

Futtertiere, Futtertierhaltung, Diskussion, sonstige Überlegungen und Ideen
Ameisen-Sensei
Einsteiger
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2022, 20:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#9 Stubenfliege

Beitrag von Ameisen-Sensei » 2. Juli 2022, 13:38

Danke an alle für die reichlichen Antworten

Anscheinend ist das Thema eine Zwickmühle.. Habe die Stubenfliege danach wieder rausgenommen, wurde augenscheinlich auch nicht angefasst aber wie will man es auch bemerken bei der kleinen Anzahl an Ameisen. Bin nun umgestiegen auf Heimchen so ca. 5-6mm große, diese schleppten sie sofort ins RG.

Nun die Frage: Sollte ich die drin lassen, liegen seit 2 Tagen am Einging komplett zerkaut, biete ihnen dennoch immer neue an diese nahmen sie nicht ? Also sind sie vlt. durch die 2 Stück im RG schon versorgt?

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2444
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 791 Mal
Danksagung erhalten: 1777 Mal

#10 Stubenfliege

Beitrag von Harry4ANT » 2. Juli 2022, 13:48

Eine noch so junge bzw. kleine Kolonie hat nur sehr wenig Bedarf - diesen decken zwei Heimchen wahrscheinlich erstmal ab für ein paar Tage.

Ich würde mal in 2-3 Tagen wieder ein einzelnes frisches Heimchen anbieten - was nach ca. 2 Tagen noch unberührt da liegt kannst du wieder rausnehmen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Intro
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
sammy90

User des Monats September 2019 User des Monats März 2020
Halter
Offline
Beiträge: 152
Registriert: 11. Juni 2018, 18:03
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

#11 Stubenfliege

Beitrag von sammy90 » 11. Juli 2022, 17:26

Ich wollte genau dieselbe Fragen stellen. Ich habe bisher immer die Stubenfliegen überbrüht, aber nun bei den letzten zwei damit aufgehört. Die Sorge vor Milben besteht aber natürlich immer noch. Was passiert denn, wenn die Kolonie von Milben befallen wird, kann man die dann wieder los werden? Und wenn ja, wie?

Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 880
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

#12 Stubenfliege

Beitrag von Intro » 11. Juli 2022, 18:57

Man findet hierzu einiges im Internet. Wundermittel gibt es meines Wissens nach keines. Manche Milben scheinen mit der Zeit von selbst zu verschwinden, andere bleiben, schaden aber auch nicht. Wieder andere führen zum Untergang der Kolonie. Ein User im Antstore-Forum hat hierzu einen sehr ausgeglichen und besonnen wirkenden Beitrag verfasst:

https://www.antstore.net/forum/milbenbe ... t6213.html

Mit Google bzw. der Suchfunktion wird man sicher einiges mehr zutage fördern, manches wird sich auch widersprechen.

Antworten

Zurück zu „Futterversorgung, was ist machbar für unsere Ameisenhaltung?“