Welche Art ist das?

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 298
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1146 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

#9 Welche Art ist das?

Beitrag von Gäbi » 13. Dezember 2023, 13:16

bei der Artenbestimmung haben dir die Profis ja bereits weitergeholfen.

Vielen Dank für den Spannenden Bericht und die tollen Bilder - richtig schöne Ameisen hast du da zu beobachten in deinen Raucherpausen.



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2049
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2904 Mal
Danksagung erhalten: 2059 Mal

#10 Welche Art ist das?

Beitrag von Zitrus » 13. Dezember 2023, 13:22

Das letzte Bild mit den Arbeiterinnen vorm Nesteingang ist klasse. =)*202
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus fĂĽr den Beitrag:
Gäbi



Redford
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 12. Dezember 2023, 17:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

#11 Welche Art ist das?

Beitrag von Redford » 13. Dezember 2023, 14:08

Ja, vielen Dank fĂĽr die Hilfe bei der Artenbestimmung.
und wie ich lesen kann ...habt ihr auch SpaĂź =)*202 an den Bildern.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Redford fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 2):
GäbiDoli



Redford
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 12. Dezember 2023, 17:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

#12 Welche Art ist das?

Beitrag von Redford » 21. Februar 2024, 09:53

Es gibt neuigkeiten in Ă„gypten ...

Nachdem ich ende Januar wieder hier her gekommen bin , habe ich beobachten können, wie anscheinend die Ameisen geschwärmt haben , oder sind.
Von einen auf den anderen Tag bildete sich eine richtige schwarze traube an den Zugänden zum Nest.
Alsauch konnte ich beobachen das auf einmal Ameisen zu sehen waren, die etwas grösser waren , und ein deutlich grösseren Kopf haben.
Ich hatte den eindruck, das diese schnell sterben ... warum, weiss ich nicht.
Auch eine Königin konnte ich einfangen, naja sie war im Flur unterwegs , und da sie Flügel hatte , hab ich sie natürlich eingesammelt und in einem Kaffebecher eingelagert.
Leider hat einer der Kaffee-boys meine Becher auf dem Schreibtisch missinterpretiert und hat die Becher entsorgt.... schade , da ich nicht einmal die gelegenheit hatte die Königin zu fotografieren... =)*1)
Es wurden immer wieder zertretene Exemplare auf dem Hof gefunden .... und manche , die sich sehr behäbig bewegt haben, beim kontakt aber kurzfristig deutlich an geschwindigkeit zugelegt haben. Vielleicht liag es am Wetter , da es auch deutlich kühler war als noch im Dezember.
Was mir auch aufgefallen ist, das die kleinen smarten Schnuckelchen jedesmal den Eingang zum Nest verschliessen, wenn es kurze Zeit später geregnet hat ..... das ist ja besser als jede Wetter-app!
Als ich dann noch ne Zuckerspende verteilt habe ist mir folgende Idee gekommen:
Hat schon mal jemand nen stück kandiszucker in die Arena gegeben ) einfach mal ein, oder zwei tropfen Wasser drauf treufeln und die Ameisen sind beschäftigt....
Ich selbst habe keinen Kandis, habe aber eine gesättigte Zuckerlösung mit etwas heissem Wasser hergestellt und dann noch etwas Zucker zugegeben um das ganze etwas pastöser zu gestalten ....
Reines Zuckerwasser ist recht schnell verputzt aber die Zuckerpaste konnte in der Sonne trocknen und es haben sich herrliche Kristalle gebildet und einige Brocken.
An diesen sind die Ameisen richtig lange beschäftigt und arbeiten sich kleine Bröckchen ab untragen diese ins Nest...
Da habe ich allerdings auch Bilder von gemacht....
Und da hier auf dem Hof reichlich Schneckenhäuse liegen , konnte ich es mir nicht verkneifen dem Stamm einen ordlichen Eingang zu spendieren...
Dazu habe ich ein schönes grösseres Schneckenhaus genommen und an der Fassade die Rückseite durchgeschliffen und das ganze über den Eingang gestellt , mit etwas sand drumherum fixiert, den rest habe die schwarzen kleinen Minions angepsaat .
Es hat mich sehr gefreut, das das so angenommen wurde .
Woher ich das weiss? na vor dem nächsten Regen haben sie den neuen Eingang verschlossen und Tags drauf auch nur diesen wieder geöffnet ... Ich finde das hat was von Biene Maja...
aber seht selbst...

GrĂĽsse aus Ă„gĂĽptn .... )=99



Redford
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 12. Dezember 2023, 17:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

#13 Welche Art ist das?

Beitrag von Redford » 21. Februar 2024, 14:05

So , hier nun die Bilder....
IMG_3771.JPG
IMG_1-3887.jpg
IMG_1-3771.jpg
IMG_1-3761.jpg
IMG_1-3751.jpg
IMG_1-3746.JPG
IMG_1-3743.jpg
IMG_1-3739.JPG
IMG_1-3721.jpg
IMG_1-3720.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Redford fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusSchedowErneAnja



Redford
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 12. Dezember 2023, 17:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

#14 Welche Art ist das?

Beitrag von Redford » 23. Februar 2024, 16:22

Hallo,
Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand ein pr schöne Bilder hat von einer natürlich arrangierten Arena ... oder Nest...

Warum lassen sich manche groĂźen Ameisen von anderen tragen, sind ja manchmal genau so groĂź wie die transportierende Ameise.

Und die eine groĂźe Ameise auf dem Becher .... Was ist das fĂĽr eine .... ein Soldat ? und warum sterben die recht zĂĽgig , kann es sein das sie sich unternander fĂĽttern?
An dem Zucker hat se geschleckt, eine frische Fliege hat sie zwar angeknabbert aber mehr auch nicht, sah eher aus als hätte die Ameise der Fliege den Rest gegeben.

Aber Zucker ist ja wie ein Magnet ..... einmal angestriffen und es ist als hätte se nen Anker geworfen....

.....und so eine RĂĽckseite von einem Kaffeebecher mit nen halben Tropfen Zuckerwasser ....ist super fĂĽr Nahaufnahmen .....



Benutzeravatar
Schedow
Halter
Offline
Beiträge: 130
Registriert: 25. Februar 2023, 23:20
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

#15 Welche Art ist das?

Beitrag von Schedow » 23. Februar 2024, 16:42

Redford hat geschrieben: ↑
23. Februar 2024, 16:22
Hallo,
Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand ein pr schöne Bilder hat von einer natürlich arrangierten Arena ... oder Nest...

warum lassen sich manche grossen Ameisen von anderen tragen, sind ja manchmal genau so gross wie die transportierende Ameise.

Und die eine grosse Ameise auf dem Becher .... Was ist das fĂĽr eine .... ein Soldat ? und warum sterben die recht zĂĽgig , kann es sein das sie sich unternander fĂĽttern?
An dem Zucker hat se geschleckt , eine frische fliege hat sie zwar angeknabbert aber megr auch nicht , sah eher aus als hätte die Ameise der Fliege den Rest gegeben.

aber Zucker ist ja wie ein Magnet ..... einmal angestriffen und es ist als hätte se nen anker geworfen....

.....und so eine rĂĽckseite von einem Kaffeebecher mit nen halben tropfen zuckerwasser ....ist super fĂĽr Nahaufnahmen .....
Die auf dem Becher ist eine Camponotus sp. Major Arbeiterin



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4016
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5412 Mal
Danksagung erhalten: 4511 Mal
Kontaktdaten:

#16 Welche Art ist das?

Beitrag von Erne » 23. Februar 2024, 16:46

Cataglyphis tragen ab und an Arbeiterinnen so zurück zum Nest, auch bei Umzügen zu beobachten, die Größe spielt dabei keine Rolle.

Cataglyphis haben eine „sozialen Magen“, das was eine Arbeiterin findet gibt sie an andere weiter.

Cataglyphis oasium Futterweitergabe.jpg




Die Größenunterschiede sind beachtlich, Soldatinnen haben sie meines Wissens nicht.

Cataglyhis oasium Major Arbeiterinn.jpg

GrĂĽĂźe Wolfgang



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“