Viele Fragen zum Einstieg

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Phawi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 32
Registriert: 26. Juli 2010, 09:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Phawi » 26. Juli 2010, 09:48

Hallo ihr Freunde der Sechsfüßler =)
nachdem ich nun schon einiges gelesen habe, ist es nichtmehr fern bis ich mir meine erste Ameisenkollonie anlegen werde. Ich wäre euch dankbar wenn ihr mir hier bei ein paar Anfängerfragen helfen könntet:

1) Ich habe vor eine Ameisenfarm (+Arena) zu verwenden, und diese selber zu bauen. Am verbreitetsten sind Ameisenfarmen aus Glas, ich hatte vor diese aus Plexiglas herzustellen da es sich viel einfacher bearbeiten lässt. Wo liegt der Nachteil in der Verwendung von diesem?

2) Die meisten Ameisenfarmen (über die ich gelese habe) haben keine bis nur sehr geringe Möglichkeiten zur Belüftung vorgesehen. Führt dies nicht zu Schimmel und leiden die Ameisen nicht unter ihrem eigenen Gestank?

3) Eine Frage zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit: Logischerweise habe ich nicht vor den Messfühler des Hygrometers durch die Erde bis in die Kammern der Ameisen zu prügeln (Oder sollte man das diesen vorher unter die Erde bringen???). Wenn ich nun die Luftfeuchtigkeit oberhalb der Erde messe, in wie weit gibt das Aufschluss über die Luftfeuchtigkeit im Gängesystem?

4) Wird die Arena oder die Farm beleuchtet? - Wenn die Arena, ist dies notwendig auch wenn diese auf der Fensterbank stehen wird?

5) Angenommen eines Tages kann/möchte ich meine Kolonie nichtmehr halten. Kann ich sie einfach in ein Schönes Waldstück bringen? Risikoklasse 1, jedoch Südeuropäischer Herkunft (Messor barbarus, Ernteameise)

6) Die Größe meiner Ameisenfarm habe ich mir noch nicht genauer überlegt... nur soll es groß werden, eventuell 100*50 cm. Die fertigen Farmen des Antstore haben bei größer werdender Fläche einen stets zunehmenden Plattenabstand. Kann ich auch bei einer großen Farm einen relativ kleinen Abstand (je nach Empfehlung der Antstore Beschreibung) wählen?

7) Ok... Zu guter letzt: Wenn ich mir nun eine Königin bestellt habe, wird diese erstmal im Reagenzglasnest gehalten bis der Nachwuchs für sie sorgen kann. Was stell ich mit den Arbeiterinnen an die ich dazu bekomme, kommen die auch ins RG oder kommen die bereits in die Farm/Arena?

Viele Fragen - langer Text. Wenn sich jemand die Mühe macht das alles durchzulesen und zu beantworten wäre ich echt dankbar =)

Gruß

Benutzeravatar
Zeebra
Einsteiger
Offline
Beiträge: 130
Registriert: 13. Januar 2010, 18:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2 AW: Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Zeebra » 26. Juli 2010, 10:14

Hallo Phawi und herzlich willkommen!

Auf viele deiner Fragen wirst du hier http://www.ameisenforum.de/vbseiten.php?page=12
eine Antwort finden.

Zu 4.: Wenn beleuchtet wird, dann die Arena. In der Farm (bzw. im Nest) wollen es die Ameisen dunkel haben. Ob und wie du überhaupt beleuchten musst hängt von der Ameisenart ab. D.h. du solltest dich, was die jeweiligen arttypischen Anforderungen anbelangt, belesen.

Zu 5.: Bitte NICHT ohne weiteres Ameisen wieder aussetzen. Ganz besonders keine Arten, die in Deutschland nicht auf natürliche Weise vorkommen (auch wenn sie "bloss" zur Risikoklasse eins gehören). Schau auch mal hier nach: http://www.google.de/search?q=%22intraspezifische+Homogenisierung%22&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

Zu 6.: Der Plattenabstand deiner Farm ist abhängig von der Größe der Art, welche du zukünftig halten möchtest. Noch ein kleiner Tip: Informier dich auch über weitere Nesttypen (wie z.B. Ytong-Nester, Gipsnester, usw.). Für Messor barbarus würde ich nicht zwangsläufig ein Erdnest empfehlen.

Zu 7.: Versteh deine Frage nicht ganz. Hast du dir nur eine Königin bestellt oder eine Königin mit Arbeiterinnen?

So, ich hoffe mein bescheidener Beitrag hilft dir erst mal ein Stück weiter. Schau dich auf jeden Fall noch mehr im Forum um. Hier gibts es eigentlich keine Fragen die noch nicht gestellt und beantwortet wurden.
Omnia tempus.

Forces
Halter
Offline
Beiträge: 389
Registriert: 23. September 2009, 16:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

#3 AW: Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Forces » 26. Juli 2010, 10:22

1) Ich habe vor eine Ameisenfarm (+Arena) zu verwenden, und diese selber zu bauen. Am verbreitetsten sind Ameisenfarmen aus Glas, ich hatte vor diese aus Plexiglas herzustellen da es sich viel einfacher bearbeiten lässt. Wo liegt der Nachteil in der Verwendung von diesem?


Plexiglas hat denke ich mal keine Nachteile, echtes Glas sieht optisch nur besser aus.

2) Die meisten Ameisenfarmen (über die ich gelese habe) haben keine bis nur sehr geringe Möglichkeiten zur Belüftung vorgesehen. Führt dies nicht zu Schimmel und leiden die Ameisen nicht unter ihrem eigenen Gestank?


Eine belüftung der Farm, ist nicht so wichtig. Du kannst einfach wie bei AlphaAnts 2 Schlauchanschlüsse intigrieren und diese mit watte füllen, oder nur einen Davon dann kommt schon mal Luft rein und die Farm ist ja an eine Arena angeschlossen und duch den Schlauch kommt ja wieder rum auch Luft

Benutzeravatar
Willix
Einsteiger
Offline
Beiträge: 74
Registriert: 3. März 2010, 16:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 AW: Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Willix » 26. Juli 2010, 10:26

Hallo Phawi!

zu 7: Ich vermute du hast eine Königin + x-xx Arbeiterinnen bestellt. Die Arbeiterinnen gibt es nicht dazu, sondern es handelt sich um eine Gyne, die bereits mit der Gründung begonnen hat und schon x-xx Arbeiterinnen hervorgebracht hat, also eine kleine Kolonie. Die Ameisen ziehen dann bei Platzmangel oder anderen ungünstigen Bedingungen von selbst in die Farm.

Gruß Willix

Benutzeravatar
Skia

User des Monats November 2019
Halter
Offline
Beiträge: 207
Registriert: 11. April 2010, 21:55
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

#5 AW: Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Skia » 26. Juli 2010, 21:50

Hallo!

1): Könnte mir vorstellen, dass Plexiglas schneller verkratzt. Zumindest bei Nagerkäfigen ist das so, allerdings kratzen die Ameisen wohl kaum an der Scheibe:). Kannst ja vielleicht vorher mal mit Sand/Erde über ein Stück Plexiglas schrubbeln, dann siehs Du ja, wie empfindlich das ist, wenn es befüllt wird.

2): wie meine Vorredner schon geschrieben: Belüftung klappt über die vorhandenen Anschlüsse. Da sie den Abfall (Futterreste etc.) normalerweise raustragen, sollte es auch nix geben, was Stinken kann oder Schimmel ansetzt. Gerade letzteres hängt aber auch von der Bewässerung ab (zuviel kann Schimmelbildung fördern)

3) Benutze ich nicht, kann ich daher nicht beantworten. Allerdings brauchst Du evtl. gar keines (z.B. bei der Einsteigerart Lasius niger). Die Feuchtigkeit kannst Du über das Granulat unten in der Farm abschätzen (ich leuchte immer schräg mit so einer kleinen LED-Taschenlampe drauf). Wenn der Ton glitzert, ist es noch feucht. Allerdings geb ich zu, dass ich da auch immer noch unsicher bin und es schon geschafft habe, das Becken komplett austrocknen zu lassen (zum Glück lebten die Ameisen noch im RG). Vielleicht kannst Du ja schon möglichst frühzeitig alles zusammenbasteln und dann ohne Ameisen quasi "bewässern üben", also austesten, wieviel bzw. wiewenig du reintun musst, damit nicht alles schimmt, ab wann die Erde austrocknet etc.

4) Wie bereis gesagt, nur die Arena, wenn überhaupt.

5) NEIN, das wäre, grob gesagt, wie wenn Du Deinen Wellensittich fliegen lässt oder den Goldhamster im nächsten Feld laufen lässt. Ist die Kolonie nicht heimisch, geht sie (im besten Fall) zugrunde oder vermehrt sich und macht dann evtl. heimischen Arten Konkurrenz (stark vereinfacht). Beispiele über eingeschleppte Tiere/Pflanzen, die sich hier breitmachen und die heimischen Arten verdrängen, gibt es zu Hauf (z.B. Indisches Springkraut, diese schönen , rosa blühenden Stauden am Bachlauf - da wächst nach einigen Jahren nix anderes mehr)

6) siehe Vorredner. 100 x 50 cm erscheint mir allerdings sehr groß, das wird wohl ziemlich dauern, bis das Nest gefüllt ist. Zum Vergleich: Meine Farm ist 30 x 20 cm, meine Lasius niger - Kolonie jetzt im 3. Jahr: die Farm ist definitiv noch nicht voll. Lasius niger ist zwar klein, wächst aber dafür relativ schnell. Größere Arten brauchen vielleicht pro Tier mehr Platz, wachsen aber oft deutlich langsamer. Am besten bei Deiner Wunschart nochmal gezielt nachsehen/nachfragen, wie schnell die Kolonie wächst.

7) Versteh ich auch nicht so ganz. Bei den "mitgelieferten" Arbeiterinnen handelt es sich bereits um den Nachwuchs der Königin. Die kommen zusammen an und bleiben auch zusammen. Da gibt's eigentlich nix zum Dazusetzen oder so. Die Arbeiterinnen versorgen die Königin und die Brut, bei Bedarf (Platzmangel) zieht die ganze Kolonie dann um in die Farm.

Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Gruß

Skia

Phawi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 32
Registriert: 26. Juli 2010, 09:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 AW: Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Phawi » 8. August 2010, 19:36

Erstmal vielen dank für die ganzen hilfreichen Antworten =)
Ok ich geh nochmal auf den Punkt mit den Arbeiterinnen ein (Frage 7) ;)
und zwar wird in der Beschreibung eines Reagenzglas-Nests beschrieben, (http://www.ameisenforum.de/245643-post2.html) dass das RG zu beiden Seiten verschlossen wird. Wenn dass nun richtig sein sollte, muss ich doch irgendwann das RG öffnen, damit den Ameisen die Möglichkeit gegeben wird umzuziehen. Wann muss ich das tun?

Und eine weitere Frage (Leute ich bin euch so dankbar!)
Wenn ich eine Pflanze in die Arena stelle, wie verhindere ich dass sie anfangen in der Erde von dieser zu Buddeln? Oder ist das nicht notwendig?

Phawi

Benutzeravatar
Zeebra
Einsteiger
Offline
Beiträge: 130
Registriert: 13. Januar 2010, 18:46
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 AW: Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Zeebra » 8. August 2010, 19:59

Hallo Phawi.

Alsooo, was das RG-Nest angeht. Wenn du das RG in eine Arena legst, dann lässt du es offen. So können deine Ameisen entscheiden wann sie sich Futter oder Wasser holen bzw. wann sie umziehen.
Die Beschreibung (welche du verlinkt hast) bezieht sich auf ein RG-Nest in dem eine Gyne gründen kann, bzw. eine Gyne und einige Arbeiterinnen die erste Zeit leben können, wenn noch keine Arena vorhanden ist. Lasius niger z.B. kann man die erste Zeit bequem in einem RG halten, ohne Arena und Farm.
Ich hoffe ich konnte dir wieder helfen.
Was die Pflanzen-Frage angeht, so kann ich dir leider nicht helfen.

Viele Grüße,

Zeebra.
Omnia tempus.

Benutzeravatar
Carina
Halter
Offline
Beiträge: 282
Registriert: 1. Dezember 2009, 17:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#8 AW: Viele Fragen zum Einstieg

Beitrag von Carina » 8. August 2010, 20:07

Das RG muss man nur bei claustral gründenden Gynen verschließen, die noch keine Arbeiterinnen haben. Angenommen du bestellst jetzt eine Königin und 11-25 Arbeiterinnen, dann werden sie zwar im verschlossenen RG geliefert, aber nur damit sie nicht im Paket herumkrabbeln. Sobald du sie bekommst, legst du das RG geöffnet in die Arena. Sie werden dann noch eine Weile darin wohnen, ziehen aber ins richtige Nest um wenn es ihnen zu klein wird oder anderes nicht mehr passt.
Wenn du allerdings nur eine claustral gründende Gyne bestellst, dann musst du das RG verschlossen halten, bis die ersten Pygmäen schlüpfen.


Das mit den Pflanzen ist nicht so einfach. Aber du kannst zB. Tilandsien verwenden, die brauchen keine Erde (;


Edit: Zeebra war schneller ):
Myrmica rubra
Camponotus vagus

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“