Eine Formica, aber welche?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Benutzeravatar
Abaton23

User des Monats März 2019
Halter
Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Mai 2018, 17:16
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

#1 Eine Formica, aber welche?

Beitrag von Abaton23 » 18. Juni 2019, 15:44

Ich fand heute noch eine zweite Königin, neben der in dem Thread
"Schlanke Formica - trotzdem eine Formica polyctena?"
topic59700.html

Angesichts der Fehlbestimmung am 03. Juni mit zwei Königinnen, bei denen die Maxillen eine vordere Kopfkerbe vortäuschten, bin ich vorsichtig geworden.
Deshalb hier mein heutiger Fund, ohne Beurteilung:

Diese Gyne fand ich heute
- um 12.00 Uhr
- ca. 26 Grad
- schwül, gestern morgen regnete es noch
- ca. 25 km nördlich Augsburg,
- ca 430 Meter ü.M. auf einer Lichtung (Nadelbäume und Baumstümpfe)

Diese Gyne fand ich direkt auf dem Waldboden. Mir fiel ihr hoppelnder Gang auf, wie ein Kaninchen im Zeitraffer.
GyneB-1.jpg


Auffallend die satte, rote Färbung.
Der Habitus lässt den Thorax weniger wie ein Rucksack wirken, denn mehr wie der Buckel einer Katze, wenn sie eine Drohgebärde macht.
GyneB-2.jpg


Der Kopf von vorne. Ich meine, eine typische Kerbe am vorderen Kopfschild zu sehen.
Nach dem Irrtum von vor 10 Tagen, wo die Maxillen eine Kerbe vortäuschten, bin ich aber vorsichtig geworden.
GyneB-3.jpg


Hier ein etwas anderer Blickwinkel. Leider schafft meine Kamera keine höhere Auflösung.
GyneB-4.jpg


Wie würdet Ihr diese Gyne bestimmen?

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2 Re: Eine Formica, aber welche?

Beitrag von Gast » 18. Juni 2019, 16:15

Hier scheinst Du tatsächlich eine Formica sanguinea Königin erwischt zu haben. Die rötliche Färbung des Thorax ist ziemlich deutlich.

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“