Ameisen sterben

Mimus
Einsteiger
Offline
Beiträge: 32
Registriert: 21. Mai 2018, 12:53
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Ameisen sterben

Beitrag von Mimus » 8. Oktober 2019, 22:24

Tag zusammen,
Ameisen sind ja normalerweise sehr ordentliche Tiere und tragen auch ihre Toten alle zu einem Ort, nun ist mir aber aufgefallen, dass scheinbar bei meiner Serviformica sp. Kolonie (im zweiten Jahr; ca. 40-50 Arbeiterinnen) seit einigen Wochen ein Massensterben eingesetzt hat und die Ameisen auch durch den gesamten Außenbereich verteilt liegen.
Ist das normal, dass das manchmal passiert oder woran könnte es liegen.
Danke für Tipps,
Mimus

Benutzeravatar
TheDravn
Einsteiger
Offline
Beiträge: 190
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

#2 Re: Ameisen Sterben

Beitrag von TheDravn » 8. Oktober 2019, 23:20

Hi,
was heißt denn "Massensterben" hast du eine Zahl der Toten?

Benutzeravatar
Gregor Poeth
Halter
Offline
Beiträge: 766
Registriert: 17. Juli 2014, 12:41
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 296 Mal

#3 Re: Ameisen Sterben

Beitrag von Gregor Poeth » 9. Oktober 2019, 01:16

Hey,

nein, dass bei Formica im zweiten Jahr ein Massensterben stattfindet gehört nicht zur Regel. Wäre mir auch sonst bei keiner Art bekannt, das typische "zweite Jahr Massensterben"...

ohne weitere Infos wird man dir auch nicht weiter helfen können. Hast du denn was an der Haltung geändert?

Gruss,
Gregor
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gregor Poeth für den Beitrag:
Unkerich

DerTyp
Einsteiger
Offline
Beiträge: 146
Registriert: 26. April 2019, 20:50
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

#4 Re: Ameisen Sterben

Beitrag von DerTyp » 9. Oktober 2019, 11:56

Hallo,
Hier brauchen wir, wie Schon gesagt genauere Infos. Das einzige was mir dazu einfällt wäre, das jetzt die Pygmäen sterben.

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Online
Beiträge: 2054
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 337 Mal
Danksagung erhalten: 1221 Mal

#5 Re: Ameisen sterben

Beitrag von Serafine » 9. Oktober 2019, 16:47

Da es bisher keiner getan hat spreche ich mal den Elefanten im Raum an.
Eine Koloniegröße von 40-50 nach 2 Jahren ist EXTREM wenig für Serviformica. Eigentlich sollte das mittlerweile mindestens mehrere Hundert sein.

Wie hältst du sie denn (Setup), was fütterst du ihnen und wie oft, wie ist die Temperatur, wie ist die Luftfeuchtigkeit, haben sie richtig Winterruhe gehalten, usw. usw. - die Auskunft "meine Ameisen haben ein Massensterben" ist für eine Diagnose ungefähr so hilfreich wie "meine Haut juckt". Da muss schon ein bisschen mehr her um irgend eine Form von Vermutung anzustellen.

DerTyp
Einsteiger
Offline
Beiträge: 146
Registriert: 26. April 2019, 20:50
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

#6 Re: Ameisen sterben

Beitrag von DerTyp » 9. Oktober 2019, 18:49

Hallo Serafine,
Das ist mir neu. Eine dieses Jahr gefangene Serviformica fusca Königin hat unter guten Bedingungen jetzt gut 18-25 Arbeiter vor der WR Erreicht. Aber das sie genau in einem Jahr mehrere Hundert Worker habben wird wäre mir neu. ich meine das Schaft teilweise nicht mal L. niger. Evtl. Hast du dich verlesen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DerTyp für den Beitrag:
Unkerich

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1667
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 345 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal

#7 Re: Ameisen sterben

Beitrag von Harry4ANT » 9. Oktober 2019, 21:37

Da diese Gattung in der max. Koloniegröße je nach Art von wenigen hundert bis ~ 100.000 Tieren variiert (und dementsprechend schnell oder langsam wahrscheinlich auch die Entwicklung von statten geht) macht es, ohne die genaue Art oder die Haltungsparameter zu kennen, kaum Sinn über die Entwicklungsgeschwindigkeit zu diskutieren.

Und "im 2ten Jahr" kann ja theoretisch von 12-24 Monaten alles heißen.
Aber wird wohl vom Schwarmflug 18 sein.



Neben weiteren Infos sind Bilder der Kolonie bzw. vom Setup oft hilfreich :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Unkerich
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1273
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1855 Mal
Danksagung erhalten: 1554 Mal

#8 Re: Ameisen sterben

Beitrag von Unkerich » 9. Oktober 2019, 22:01

Ich sehe hier eig. auch keinen Elefanten :rolleyes:

40-50 Arbeiter (noch dazu nach einem Massensterben) klingt für mich nach einer völlig realistischen Koloniegröße für die meisten Serviformica spp. im zweiten Jahr.
Mir ist keine einheimische Art der Gattung bekannt, die in diesem Zeitraum auch nur ansatzweise auf mehrere hundert oder gar mehr Arbeiter kommt.
Ansonsten stimme ich aber vollkommen zu, mehr Infos zu den momentanen Haltungsparametern sind definitiv nötig, um eine Einschätzung geben zu können.


LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“