normal, oder nicht normal, das ist die Frage! Camponotus ligniperdus - Männchen anstatt Arbeiterin? O.o

Antworten
C_RaBBiT
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2020, 14:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 normal, oder nicht normal, das ist die Frage! Camponotus ligniperdus - Männchen anstatt Arbeiterin? O.o

Beitrag von C_RaBBiT » 21. Mai 2020, 23:44

Hey Ameisenfreunde,

Ich habe mich heute schon durch halb Google gewühlt und bin etwas ratlos..

Ich bin seit letztem Jahr in Gesellschaft von mehreren Königinnen, darunter auch 2x Camponotus ligniperdus.
Nummer1, auch "Dat Muddi" genannt, hat schon ganze 12 Mädels um sich herum schwirren und entwickelt sich prima.
Nummer2, namens "Biggi", hat sich sehr viel Zeit gelassen und von ihren Eiern hat sich bis vor ein Paar Tagen nur eins weiter entwickelt.

Ich musste erstaunt feststellen, dass es aber keine Arbeiterin war die ich da jetzt vor mir hatte, sondern ein Mänchen mit verkümmerten Flügeln. :shock:
Jetzt ist meine Frage: gibt es da bekannte Gründe warum so etwas passiert?
Nach meinem Wissen produzieren Königinnen doch erst ab einer bestimmten Koloniegröße dann auch Männchen?

Bin da etwas ratlos wie es mit ihr weiter geht, ich hoffe jetzt einfach darauf, dass noch normale Arbeiterinnen nachkommen und für sie sorgen, das männchen scheint sich nämlich augenscheinlich nicht wirklich um die Königin zu kümmern.

Ich hoffe jemand hat da ein paar Infos zu, oder vielleicht ist es auch ein unbekanntes Phänomen?

Freu mich hier zu sein und von euch zu Hören! Viele Grüße Chris :)

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

#2 normal, oder nicht normal, das ist die Frage! Camponotus Ligniperdus - Männchen anstatt Arbeiterin? O.o

Beitrag von Zitrus » 21. Mai 2020, 23:51

Womöglich ist die Gyne nicht begattet, in dem Fall kann sie nur unbefruchtete Eier legen, aus denen dann Männchen schlüpfen.

C_RaBBiT
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2020, 14:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 normal, oder nicht normal, das ist die Frage! Camponotus ligniperdus - Männchen anstatt Arbeiterin? O.o

Beitrag von C_RaBBiT » 22. Mai 2020, 10:12

Oh das wäre natürlich schade :( aber so ist das eben manchmal! Deswegen habe ich mir am Anfang immer 2 Königinnen geschnappt!
Aber dass ich nicht selbst darauf gekommen bin... ich hatte wohl zu sehr den Gedanken im Kopf sie wäre auf jeden Fall begattet

Danke auf jeden Fall für die Aufklärung! :)

Sonstige Tipps was ich jetzt noch für sie tun kann?

Grüße Chris

logilogo
Einsteiger
Offline
Beiträge: 179
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#4 normal, oder nicht normal, das ist die Frage! Camponotus ligniperdus - Männchen anstatt Arbeiterin? O.o

Beitrag von logilogo » 23. Mai 2020, 13:45

Hallo, ich würde sie wie sonnst immer halten, nichts ändern. Meine Königin(Nicht diese Art die du hast) Messor barbarus hat am Anfang auch kein einziges Ei gehabt und dann eine Woche später war da ein haufen also Hoffnung nicht aufgeben. Ich würde sie aber als klize kleine änderung sie nur jede woche 1-3 mal nachschauen wie es ihr geht. Kann es am Stress liegen das sie keine Eier legt/hat?

Grüsse und viel Erfolg LOGO

C_RaBBiT
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2020, 14:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5 normal, oder nicht normal, das ist die Frage! Camponotus ligniperdus - Männchen anstatt Arbeiterin? O.o

Beitrag von C_RaBBiT » 24. Mai 2020, 19:24

Hey :)

Ich glaube du hast da was nich ganz verstanden, Sie hatte schon so um die 10 Eier gelegt!
Von denen hatte sich aber bis jetzt nur 1 weiter entwickelt und daraus ist ein Männchen hervor gegangen.
Die anderen sind auch noch vorhanden, sind aber noch klein.

Die Frage ist halt nur lebt sie jetzt einfach so weiter? Wenn es da keine Hoffnungen gibt würde ich warten bis es soweit ist und sie nach ihrem Ableben quasi in einem kleinen Bilderrahmen ausstellen!
Wenn sie aber einfach so noch eine Zeit lang weiter lebt dann würde ich sie wohl eher wieder in die Natur entlassen als sie weiter zu halten.

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“