Chat - Time: Freitag 19 - 20 Uhr!!

Hilfe zur Artenbestimmung

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Malte1
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 5. September 2020, 12:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Hilfe zur Artenbestimmung

Beitrag von Malte1 » 5. September 2020, 15:22

Hi,

Heute morgen landete eine Ameisenkönigin auf meinem Früstückstisch und brach ihre Flügel ab. Da ich mich seit ein paar Wochen für die Ameisenhaltung interessiere habe ich sie und 2 weitere eingefangen und würde gerne wissen um welche Art es sich handelt. Meine Vermutung: Lasius flavus.

LG Malte
Beine gelb, Hinterteil oben: gelb schwarz gestreift unten: gelb, Kopf und Mittelstück schwarz. Sorry dass ich keine Fachwörter verwende, kann sie mir noch nicht merken.
Beine gelb, Hinterteil oben: gelb schwarz gestreift unten: gelb, Kopf und Mittelstück schwarz. Sorry dass ich keine Fachwörter verwende, kann sie mir noch nicht merken.

ddoc
Einsteiger
Offline
Beiträge: 130
Registriert: 25. Juli 2020, 23:08
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

#2 Hilfe zur Ameisenbestimmung

Beitrag von ddoc » 5. September 2020, 15:28

Hi Malte und willkommen!

Ich würde mich jetzt nicht festlegen an einem Foto von oben, meine aber eher das es eine Knotenameise ist. Aber eventuell hilft dir das beim bestimmen/ausschließen weiter. Ansonsten würden noch weitere Fotos von der Seite helfen.
lasius-france-identification.jpg
ccs-57912-0-47635900-1420073166.jpg
lasius-flavus-konigin-mit-eiern-golden-gratis-ameisen-anthouse.jpg
Würde eher auf S. fugax tippen da die momentan schwärmen.

solenopsis-fugax-konigin-gratis-ameisen-anthouse.jpg
Gruß Michael
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ddoc für den Beitrag:
Ameisenstarter

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 1681
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1000 Mal
Danksagung erhalten: 1721 Mal

#3 Hilfe zur Ameisenbestimmung

Beitrag von Ameisenstarter » 5. September 2020, 15:46

Mit Knotenameise (Myrmicinae) liegt ddoc auf jeden Fall richtig, es sind eindeutig der knotenförmige Petiolus mit Postpetiolus erkennbar. Damit wäre Lasius flavus, eine Schuppenameise (Formicinae), auszuschließen.

Solenopsis fugax ist am wahrscheinlichsten, wobei ein scharfes Bild, auf dem auch das Propodeum gut erkennbar ist. Gynen der Gattung Tetramorium sehen nämlich relativ ähnlich aus. Allerdings sind bei diesen die sogenannten Propodealdornen vorhanden, welche bei Solenopsis fugax nicht zu finden sind.


Aufgrund des Zeitpunktes ist eher von S. fugax auszugehen und auch optisch passt das besser. Um ganz sicher zu sein ist eine Überprüfung auf Propodealdornen aber sinnvoll.


Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
ddoc

Malte1
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 5. September 2020, 12:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 Hilfe zur Artenbestimmung

Beitrag von Malte1 » 5. September 2020, 16:23

Hi,

Ja da hast du recht, sieht genau so aus wie S.fugax.
Bei Antstore steht das sie pologyn sind. Heißt das dass ich alle Königinnen in ein Gefäß machen sollte?
Und reicht ein nasses Stück Küchenpapier zum befeuchten?
Und gründen sie noch vor der Winterruhe?

Danke im voraus!

LG Malte

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 574
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 743 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

#5 Hilfe zur Artenbestimmung

Beitrag von Zitrus » 5. September 2020, 16:36

Malte1 hat geschrieben:
5. September 2020, 16:23
Bei Antstore steht das sie pologyn sind. Heißt das dass ich alle Königinnen in ein Gefäß machen sollte?
Aus dem Ameisenwiki:
Die sehr großen Völker sind zum Teil polygyn. Es wurde allerdings wiederholt berichtet, dass nach Einbringen eines Volkes in ein Formikarium die Königinnen alle bis auf eine von ihren Arbeiterinnen getötet werden.
https://ameisenwiki.de/index.php/Solenopsis_fugax
Malte1 hat geschrieben:
5. September 2020, 16:23
Und reicht ein nasses Stück Küchenpapier zum befeuchten?
Ein Reagenzglas wäre besser, da du auf die Weise gleichbleibende Bedingungen gewährleisten kannst und nicht stören musst.

Zur letzten Frage kann ich leider nichts sagen.

Malte1
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 5. September 2020, 12:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6 Hilfe zur Artenbestimmung

Beitrag von Malte1 » 5. September 2020, 16:46

Habe leider noch keine RGs da ich mir erst nächstes Jahr welche fangen/kaufen wollte.
Habe sie jetzt in Marmeladengläsern in einem Schrank stehen.
Reicht denen die Luft eigentlich aus weil das ist ja schon recht klein?

LG Malte

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 574
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 743 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

#7 Hilfe zur Artenbestimmung

Beitrag von Zitrus » 5. September 2020, 17:03

Malte1 hat geschrieben:
5. September 2020, 16:46
Reicht denen die Luft eigentlich aus weil das ist ja schon recht klein?
Der Verschluss sollte nicht luftdicht sein. Ameisen verbrauchen keine große Mengen Sauerstoff, können aber trotzdem ersticken,
wenn keine Luftzirkulation stattfindet.

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 444
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

#8 Hilfe zur Ameisenbestimmung

Beitrag von Manticor79 » 5. September 2020, 17:09

Ameisenstarter hat geschrieben:
5. September 2020, 15:46
Mit Knotenameise (Myrmicinae) liegt ddoc auf jeden Fall richtig, es sind eindeutig der knotenförmige Petiolus mit Postpetiolus erkennbar. Damit wäre Lasius flavus, eine Schuppenameise (Formicinae), auszuschließen.

Solenopsis fugax ist am wahrscheinlichsten


Liebe Grüße :)
Hatte gestern ein ganzes Auto voll Solenopsis fugax^^

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“