User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Messor cephalotes Königinentwicklung

Antworten
Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3044
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3882 Mal
Danksagung erhalten: 3361 Mal
Kontaktdaten:

#1 Messor cephalotes Königinentwicklung

Beitrag von Erne » 13. Mai 2021, 12:57



Interessante Beobachtungen, wie sich eine Puppe entwickelt, um nach 29 Tagen zu schlüpfen.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusGastuevianAndreasSDoli
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

AndreasS
Einsteiger
Offline
Beiträge: 20
Registriert: 22. Oktober 2020, 10:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#2 Messor cephalotes Königinentwicklung

Beitrag von AndreasS » 26. Mai 2021, 10:36

Wow, kannst du da was zu Kamera/Linse sagen und zu den Rendereinstellungen die du nutzt?
Ich weiß bisher nicht, wie man die Qualität einigermaßen unbeschadet auf youtube bekommt.
Schöne Tierchen sind das 3)

ChrisV87
Einsteiger
Offline
Beiträge: 36
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

#3 Messor cephalotes Königinentwicklung

Beitrag von ChrisV87 » 26. Mai 2021, 12:21

Wirklich beeindruckend 3)
Auch die Anzahl an Brut die du hast :)

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3044
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3882 Mal
Danksagung erhalten: 3361 Mal
Kontaktdaten:

#4 Messor cephalotes Königinentwicklung

Beitrag von Erne » 27. Mai 2021, 10:02

Soweit mir bekannt, werden Videos nach dem hochladen bei Youtube komprimiert, denkbar das damit etwas Qualität verloren geht.
Was sich sicherlich noch mehr auswirkt wenn die hochgeladenen Videos schon kräftig komprimiert sind.
Meine Videos rendere ich in Full HD in mp4, dauert zwar länger diese hoch zu laden, allerdings scheint die Qualität dadurch gut erhalten zu bleiben.
Für gute Videos braucht es eine Kamera die entsprechende Qualität ermöglicht.
Neuere Smartphones sind auch recht gut.
Ich verwende eine Lumix GH3, mit einem normalen 14 – 42 mm Objektiv und verschiedenen Zwischenringen.
Bis auf die Zwischenringe, eine normale Ausrüstung für etwas anspruchsvollere Photographien, ein Makroobjektiv verwende ich nicht.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusAndreasS
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

AndreasS
Einsteiger
Offline
Beiträge: 20
Registriert: 22. Oktober 2020, 10:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#5 Messor cephalotes Königinentwicklung

Beitrag von AndreasS » 30. Mai 2021, 10:56

Danke für die Erläuterungen. So ne Profi-Kamera geht halt gut ins Geld und mit den Objektiven geht der Spaß erst richtig los.
Ich habe da zu wenig Anwendungsfälle um so tief in die Tasche zu greifen.
Zwischenringe machen ja quasi Close-Ups/Makros möglich oder? Mit meinem Billigmakrolinsen habe ich einen Spielraum von 2-3mm, dann wird's schon unscharf.

Wie nahe bist du mit der Kamera bzw. dem Objektivende dran und wie viel Spielraum hast du ungefähr, in dem es scharf bleibt?

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3044
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3882 Mal
Danksagung erhalten: 3361 Mal
Kontaktdaten:

#6 Messor cephalotes Königinentwicklung

Beitrag von Erne » 30. Mai 2021, 12:19

Das Objektiv ist ein ganz normales Objektiv, kein Makroobjektiv, also keine extra zusätzliche teure Anschaffung.
Erst durch die Zwischenringe wird es zum Nahobjektiv.
Die Zwischenringe waren kostengünstig, meine dass ich 3 verschiedene für unter 100 € gekauft habe.
Wichtig ist das alle Kontakte durchgeschleift werden um alle Objektivfunktionen zu erhalten.
Die Zwischenringe haben verschiedene Dicken und lassen sich zudem auch in Reiche nutzen.
Wie nah hängt von der Anzahl und der Dicke der Zwischenringe ab.
Notfalls komme ich damit bis auf 1 mm ran, allerdings bringt das nichts, bei einer derartigen Konstellation ist keine ausreichende Beleuchtung mehr machbar.
Normaler Aufnahmeabstand 3 - 5 cm.
Neben einer Kamera mit guter Auflösung und Schärfe ist viel Licht mit ein wichtiger Faktor für gute Bilder und Videos.
Mit weniger Licht geht viel an Schärfe verloren.

Wie hier im Forum immer wieder zu betrachten, auch mit Smartphone und Zusatzlinse lassen sich gute Aufnahmen machen.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
AndreasS
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Messor [Videos]“