User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Copacabana Königin

Harpya
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 15. Oktober 2021, 01:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1 Copacabana Königin

Beitrag von Harpya » 15. Oktober 2021, 01:23

Hallo in die Runde!

Dies ist mein erster Post. Ich bin neu hier und suche Rat:

Ich lebe in Rio de Janeiro und habe heute am Copacabana Strand eine - so glaube ich zumindest - Königin gefunden.

Der Strand war voll mit Dutzenden, wenn nicht Hunderten von wespenartigen Insekten, dunkelbraun, Körperlänge ca 1,5 cm, die alle tot oder am Sterben waren. Daher habe ich gleich vermutet, dass es sich um Ameisen-Drohnen handeln könnte. Während meine Jungs die Tiere einsammelten, um sie zu begraben, fiel ein Tier besonders auf, das noch lebte, bereits einen Flügel abgeworfen hatte und mehr als doppelt so groß war. Diese mutmaßliche Königin habe ich mitgenommen, vom Salzwasser befreit und erst mal in eine belüftete Tupper Dose getan mit Zucker/Honigwasser und Küchenrolle. Andere Utensilien fehlen mir noch.

Frage: Was für eine Art ist das? Und was sollte ich tun?

Ob ich wirklich ein Formicarium betreiben kann, muss ich sehen (Hatte schon mal eines mit lasius niger vor 15 Jahren), aber zumindest würde ich gerne vernünftige Erste Hilfe leisten und dann sehen, ob wir ein Formicarium betreiben können. Meine Kinder würde es sicher freuen.

Vielen Dank und beste Grüße aus Brasilien,

Chris

Im Anhang ein Bild nach dem vorsichitgen Bad in Süßwasser. Die Körperlänge beträgt ca. >3 cm. Der Hinterleib ist deutlich dicker, als es das Foto aus diesem Winkel vermuten lässt.
Copacabana_Ameisenkoenigin.jpg

EDIT:
Einer ersten Google- Bildersuche zufolge könnte es sich um eine Blattschneideameisenköngin handeln (?) Diese Ameisen sind hier in Brasilien sehr häufig, wenn auch nicht direkt in der Innenstadt. Es kann aber sein, dass der Wind der letzten Tage die armen Viecher aus den nur wenige Hundert Meter entfernten bewaldeten Hügeln Richtung Strand geweht hat. Das würde die Haltung sicher etwas verkomplizieren...

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 541
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

#2 Copacabana Queen

Beitrag von Wolfi91 » 15. Oktober 2021, 12:02

Hey Harpya,

Der Größe und Form nach würde ich auch auf eine Atta Königin tippen. Es gib wenig Arten deren Königinnen so groß sind und auch so eine spezielle Form haben.

Messor cephalothes würde mir noch einfallen aber die sind nur ähnlich und die Mandibeln sehen schon stark nach Blattschneider aus.

Welche Art genau könnte ich aber auch nicht sagen.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
Harpya

Harpya
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 15. Oktober 2021, 01:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#3 Copacabana Königin

Beitrag von Harpya » 15. Oktober 2021, 20:51

Danke für die schnelle Antwort!

Ja, ich denke auch, dass es eine große Atta ist. Das bedeutet aber, wenn ich es richtig vestehe, dass ich sie baldmöglichst aussetzen sollte, da sie einen Pilz zum Start braucht, den ich nicht habe und ihr auch nicht bereiten kann. Oder weiß jemand eine Alternative?

Nochmals Dank und Gruß!

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3217
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4254 Mal
Danksagung erhalten: 3665 Mal
Kontaktdaten:

#4 Copacabana Königin

Beitrag von Erne » 15. Oktober 2021, 20:55

Diese Königinnen haben etwas Pilz dabei mit dem sie starten.
Hat sie mittlerweile den noch verbliebenen Flügel abgebrochen?

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Harpya
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

PincoPallino

User des Monats November 2021
Halter
Offline
Beiträge: 254
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

#5 Copacabana Königin

Beitrag von PincoPallino » 15. Oktober 2021, 20:58

Hallo Harpya,

nach meinem Laienwissen müsste die Königin selbst ein bisschen Pilz dabei haben. Wie oder wo weiß ich auch nicht. Aber das muss die Natur so eingerichtet haben, sonst könnte die Art nicht überleben...

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Harpya

Harpya
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 15. Oktober 2021, 01:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6 Copacabana Königin

Beitrag von Harpya » 15. Oktober 2021, 21:15

Nein, der eine Flügel ist noch dran. Sie ist aktiver als gestern. Habe ihr zwei Motten Larven gegeben, die scheint sie gefressenen zu haben.

Ich muss sie mir noch mal genauer anschauen, ob sie irgendwas dabei hat. Sie war ja am Strand, direkt in der Brandungszone und wäre wohl verloren gewesen, wenn ich sie nicht mitgenommen hätte. Kann aber gut sein, dass sie dabei ihre Fracht verloren hat.

Jetzt, wo ich das schreibe, wieder am Strand, kommt die nächste und landet auf meinem Bein und dann im Sand:
Dateianhänge
B80CF24F-411E-454D-B451-E38E17614143.jpeg
00F9ED76-E7C5-4BD6-B1E1-1EA6A2484022.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harpya für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusAtTheAnt

Harpya
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 15. Oktober 2021, 01:07
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#7 Copacabana Königin

Beitrag von Harpya » 15. Oktober 2021, 21:18

Nachtrag: der Hinterleib wirkt aber schlanker und ist gesteift, und das Tier ist etwas (wenig) kleiner. Möglich also, dass das eine der vielen Drohnen ist.

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1274
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1894 Mal
Danksagung erhalten: 1230 Mal

#8 Copacabana Königin

Beitrag von Zitrus » 15. Oktober 2021, 21:21

Harpya hat geschrieben:
15. Oktober 2021, 21:15
Jetzt, wo ich das schreibe, wieder am Strand, kommt die nächste und landet auf meinem Bein und dann im Sand
Sieht nach einer Camponotus-Gyne aus, sehr schick mit der gold-schimmernden Gaster! ;)

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“