Artbestimmung

Benutzeravatar
lutz1234
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 25. Juli 2023, 12:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Artbestimmung

Beitrag von lutz1234 » 26. August 2023, 18:22

Hi,

ich habe beim Kartoffeln ernten ein paar Armeisen aufgeschreckt, diese hier ist mir dabei besonders aufgefallen und wurde in Gewahrsam genommen.

Von der Form her halte ich die für keine Lasius, praktischerweise gabs Vergleichs-Königinnen...

Mein Tipp: Formica (Serviformica) fusca

Bin ich damit richtig? Oder gaaanz weit daneben? Ich bin auf eure Antworten gespannt.

LG
Dateianhänge
2023_08_26_Ameise_NN.png
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lutz1234 fĂĽr den Beitrag:
Zitrus



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2001
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2806 Mal
Danksagung erhalten: 2027 Mal

#2 Artbestimmung

Beitrag von Zitrus » 26. August 2023, 20:01

lutz1234 hat geschrieben: ↑
26. August 2023, 18:22
Mein Tipp: Formica (Serviformica) fusca

Bin ich damit richtig? Oder gaaanz weit daneben?
Formica cf. fusca kommt hin. Es gibt mehrere optisch sehr ähnliche Schwesterarten und eine sichere Bestimmung ist nur unter starker Vergrößerung möglich, aber fusca ist die am häufigsten vorkommende Vertreterin unter den glänzenden, schwarzen Serviformica-Arten.



Benutzeravatar
lutz1234
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 25. Juli 2023, 12:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3 Artbestimmung

Beitrag von lutz1234 » 8. September 2023, 18:24

Ich muss zu dieser Gyne noch eine Frage stellen.

Ich habe sie nach dem Fang und den Fotos direkt in ein Reagenzglas-Setup und in meinen Schrank getan.
Bei der 14-Tage-Kontrolle eben war noch kein Ei zu sehen. Ich habe dann einen tröpchen Honig auf einen Stift gemacht und einen kleinen Punkt in das Reagenzglas getan. Sie hat diesen sofort angefangen zu fressen.
Im Bestimmungs-Thread (ja den sollte ich auch für Bestimmungen nutzen...) gelesen das diese Gyne unter Umständen auch erst kommendes Jahr gründet.

Habe ich das richtig verstanden, dass eine GrĂĽndung eventuell erst kommendes FrĂĽhjahr erfolgt?

Wie muss ich in dem Fall verfahren? Kolenhydrate fĂĽttern? Reagenzglas mit Watteverschluss ĂĽberwintern? EiweiĂź braucht sie ja ohne Brut keines.

Danke fĂĽr eure Tipps.



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2001
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2806 Mal
Danksagung erhalten: 2027 Mal

#4 Artbestimmung

Beitrag von Zitrus » 8. September 2023, 18:49

lutz1234 hat geschrieben: ↑
8. September 2023, 18:24
Habe ich das richtig verstanden, dass eine GrĂĽndung eventuell erst kommendes FrĂĽhjahr erfolgt?
Genau - wenn sie nun schon so lange keine Eier gelegt hat, wird sie dies wohl erst nach der Winterruhe tun.
lutz1234 hat geschrieben: ↑
8. September 2023, 18:24
Wie muss ich in dem Fall verfahren? Kolenhydrate fĂĽttern? Reagenzglas mit Watteverschluss ĂĽberwintern? EiweiĂź braucht sie ja ohne Brut keines.
Im Grunde kannst du einfach bis Mitte Oktober warten, das RG fĂĽr zwei Wochen an einen kĂĽhleren Ort legen, damit die Gyne sich akklimatisieren kann und dann geht es fĂĽr 5 Monate in den KĂĽhlschrank.

Der Honig, den du ihr gegeben hast, sollte auch reichen als Proviant. Eigentlich musst du sie gar nicht füttern, aber eine kleine Stärkung schadet nicht.



Benutzeravatar
lutz1234
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 25. Juli 2023, 12:02
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5 Artbestimmung

Beitrag von lutz1234 » 8. September 2023, 20:49

Danke, dann kann ich die ja wie meine anderen behandeln nur das ich nicht fĂĽttern muss.

Das ist fĂĽr die ersten 6 Monate ein pflegeleichtes "Haustier" ;)



Benutzeravatar
Vlodex

User des Monats Oktober 2023
Halter
Offline
Beiträge: 372
Registriert: 19. August 2023, 08:06
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

#6 Artbestimmung

Beitrag von Vlodex » 9. September 2023, 19:16

habe da nen tollen Fund:
Heute 9. September auf dem Gehweg: Sonniges Wetter 27-28 Grad
IMG20230909191052.jpg
Ist das die Art die in anderen Kolonien grĂĽndet??
Trägt eine Ameise im Mund ständig umher, eine von der Art Lasius niger.
WeiĂź einer was fĂĽr eine Gyne es ist?



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2001
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2806 Mal
Danksagung erhalten: 2027 Mal

#7 Artbestimmung

Beitrag von Zitrus » 9. September 2023, 23:36

@Vlodex

Vom Habitus her sieht das nach einer Chthonolasius-Gyne aus; die gründen sozialparasitär bei Lasius niger und anderen Lasius-Arten.

Falls du einen Gründungsversuch starten willst, könnte dir dieser Thread auf die Sprünge helfen.



Benutzeravatar
Vlodex

User des Monats Oktober 2023
Halter
Offline
Beiträge: 372
Registriert: 19. August 2023, 08:06
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

#8 Artbestimmung

Beitrag von Vlodex » 10. September 2023, 07:26

Zitrus hat geschrieben: ↑
9. September 2023, 23:36
@Vlodex

Vom Habitus her sieht das nach einer Chthonolasius-Gyne aus; die gründen sozialparasitär bei Lasius niger und anderen Lasius-Arten.

Falls du einen Gründungsversuch starten willst, könnte dir dieser Thread auf die Sprünge helfen.
Hey ich Versuche es Grade mit einer Gründung habe mir aus den Garten welche unter einem Stein weg geklaut und in eine Arena mit der Gyne bin gespannt. Sozialparasitär ist wohl schon ne schüppe schwerer als die normalen die einfach nur nen gutes RG brauchen.



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“