Umweltfaktoren und Ameisen

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Mausibrausi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 14. November 2005, 10:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#9

Beitrag von Mausibrausi » 16. November 2005, 12:18

Vielen Dank nochmal,
mal ne Frage, ihr züchtet daheim alle Ameisen?! finde ich ja total beeindruckend! Ich hab zur Zeit Schmetterlinge, für meine Facharbeit in Bio! Das war auch ganz Interessant! :-)

Benutzeravatar
Witzman
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 826
Registriert: 21. April 2003, 22:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#10

Beitrag von Witzman » 16. November 2005, 12:27

Wir "halten" Ameisen. Etwa so wie Hunde halten und Hunde zuechten... kleiner aber feiner Unterschied.
Zucht is aus diversen Gruenden (z.B. Paarung im Flug) nicht wirklich oder nur schwer moeglich.

Aber da so ne Lasius niger Koenigin bis zu 29 Jahren alt werden kann (und die kolonie um sie herum dementsprechend auch), hat man auch ohne Zucht laenger seinen Spass.

ciao
Witzman
Ich produziere einen Podcast unter http://netzgespräche.de - hört mal rein.
--
Dieser Beitrag wurde 5648 mal editiert, zum letzten Mal von Witzman am 36.05.2834 16:58.

http://www.AmeisenWiki.de

Mausibrausi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 14. November 2005, 10:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#11

Beitrag von Mausibrausi » 16. November 2005, 13:10

Wie kommt man denn eig auf die Idee sich daheim Ameisen zu halten? ich glaub ich hätt da vielzuviel Angst dass die irgendwie flüchten können und dann in der Wohnung rumwuseln! *g* Okay, ihre Lebensweisen und Organisation ihrer Bauten sind schon toll organisier, aber sie jeden Tag zu beobachten, wird des nicht irgendwann langweililg? man kann ja auch nicht mit ihnen spielen, oder so?
lg, Mausibr.

Benutzeravatar
Sebastian
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 1126
Registriert: 27. Mai 2005, 15:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#12

Beitrag von Sebastian » 16. November 2005, 15:01

klaro kann man :)
Man kann sie sogar Essen oder Gassi gehen mit ihnen. So viele Dinge die man tun kann!
Naja, vergleich es mit Fischen, die kannste auch nur anstarren.
Ordo ab Chao

Mausibrausi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 14. November 2005, 10:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#13

Beitrag von Mausibrausi » 16. November 2005, 15:48

Essen kann man Ameisen aber schon. Irgendwelche Naturvölker tun das glaub ich, hab ich irgendwo schonmal gelesen!
Noch eine Frage, nachdem anscheinend alle hier so riesige Ameisen "Käfige" haben, ist es eig Tierquälerei sie in so kleinen Ameisenfarmen zu halten, die man sich kaufen kann?

StolenSoul
Einsteiger
Offline
Beiträge: 136
Registriert: 19. Mai 2005, 20:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#14

Beitrag von StolenSoul » 16. November 2005, 17:05

Grüß dich, MausiBrausi :)
Vorerst sei gesagt, von "Tierquälerei" kann man hier nicht sprechen, da Insekten keine Gefühle empfinden (ohne hier wieder eine Diskusion auszurufen ;) ).
Nun zu deiner Frage wegen den kl. Ameisenfarmen:
Eine noch kleine Kolonie kann man durchaus in den so klein scheinenden Ameisenfarmen halten, da sie in der Natur wohl am Anfang auch nicht viel mehr Platz in Anspruch nehmen. Aber wenn die Kolonie wächst, was fast immer unweigerlich ;) passiert, dann reicht solch eine Standart Ameisenfarm natürlich nicht mehr aus. Dann müsste man ihnen eine größere (meist selbst gebaute) Ameisenfarm zusätzlich anbieten oder auf eine Nestmöglichkeit zurückgreifen, wie z.B. das Allseits-beliebte Ytong-Nest, dass aus einem Ytong-Stein hergestellt wird, wie der Name schon sagt.

MfG
StolenSoul :)

Mausibrausi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 14. November 2005, 10:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#15

Beitrag von Mausibrausi » 4. Dezember 2005, 18:14

Hi Leute! :-)
Also mein Referat ist nun gehalten und war auch gar ned so schlecht! Wenn sich jemand dafür interessiert? geht aber nur um die kleine und große waldameise! ;-)
lg Mausibrausi

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“