User des Monats Oktober 2021   ---   Wolfi91  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Reportage Ameisenhaltung

Meinungen, Wünsche, Kritiken und Umfragen zu allen Themen rund um das Forum und Ameisen.
natalie_98
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 16. November 2021, 15:19
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von natalie_98 » 16. November 2021, 15:38

Hallo alle zusammen :)

Ich hoffe der Beitrag vertößt nicht gegen die Community Guidelines, ansonsten bitte einfach Bescheid geben oder löschen.

Ich bin Journalismus-Studentin und schreibe aktuell an einer Reportage über Ameisen als Haustiere oder gar als "Hobby" - da mich selber das Thema total interessiert und seit kurzem Ameisenbesitzerin bin.

Nun bin ich auf der Suche nach Interviewpartnern für meine Recherche die Lust haben ein paar Fragen zu beantworten: Wie kam es dazu? Warum? Was sagt dein Umkreis dazu? etc.
Es würde mir wahnsinnig weiterhelfen wenn jemand Zeit hätte und noch besser wenn jemand aus Wien ist und sich sogar persönlich treffen möchte. Ansonsten ginge auch telefonisch oder per Mail :)

Gerne darf dann meien Reportage gegengelesen werden und ich versuche sie auch an ein Medium zu verkaufen. Also falls jemand seine Geschichte erzählen will - nur zu!

Ich würde mich über ein paar Antworten riesig freuen.

LG Nati

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 544
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

#2 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von TheDravn » 16. November 2021, 17:02

Ich denke, wenn es kein persönliches Treffen sein muss, da die meisten hier aus Deutschland kommen, wird sich schon wer finden lassen :D Ich bin selber bin nicht wirklich scharf darauf, das mein Gesicht gezeigt wird, aber wenn Textform ausreicht, nur her mit den Fragen =)*66

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1466
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1056 Mal
Danksagung erhalten: 1538 Mal

#3 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von Rapunzula » 16. November 2021, 17:23

Hallo

TheDravn hat es passend geschrieben, wenn’s fragen in Textform geht nur her mit den Fragen.

Aber noch etwas, jemand hat vor ca. einem Jahr (+\-) schon mal “solche Fragen gestellt, ein paar User haben diese auch beantwortet (ich auch) und wir haben auch darum gebeten uns auch Auswertungen/Resultate etc mitzuteilen (evtl. den Link dazu). Nun den User haben wir seit dem hier nie mehr gesehen!
Deshalb: wenn wir schon uns die Mühe machen zu Antworten, möchten wir da am Ende auch das fertige Resultat sehen!
Ist nicht böse gemeint, war nur letztes Jahr etwas enttäuscht!

Gruss aus der Schweiz: Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
ChrisV87
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

natalie_98
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 16. November 2021, 15:19
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#4 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von natalie_98 » 16. November 2021, 21:28

Danke für eure Antworten und das ihr bereit seit mir hier weiter zu helfen :)

Da es euch ja schriftlich am liebsten ist, soll ich euch die Fragen hier reinposten oder gibt es einen Weg privat zu schreiben?

Das tut mir Leid, dass das letztes Jahr eine Enttäuschung war, ich kann euch gerne das Resultat lesen lassen!
Also damit ihr wisst was euch erwartet: Es wird ein journalistischer Beitrag sein :) 2 A4 Seiten ungefähr.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor natalie_98 für den Beitrag:
ChrisV87

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 544
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

#5 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von TheDravn » 16. November 2021, 21:40

Du kannst die Fragen gerne hier rein schreiben, oder gehst über die PN und von dort aus eventuell weiter per E-Mail, so wie es für dich am einfachsten ist das ganze zu organisieren und personalisieren, würde ich jetzt von meiner Seite her aus sagen 3) .

Denn vielleicht hast du ja bei den einen oder anderen mehr Fragen oder willst mehr ins Detail gehen bei einer Frage als bei jemand anderen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Fabey93

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2275
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 681 Mal
Danksagung erhalten: 1632 Mal

#6 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von Harry4ANT » 16. November 2021, 23:01

Ich würde vorschlagen du schreibst deine Fragen hier rein. Was spricht dagegen?

Wer möchte kann diese hier beantworten oder dir privat per PM schreiben und du kannst entscheiden was du für deine Reportage verwenden möchtest bzw. mit wem du etwas vertiefen möchtest.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaAnjanatalie_98
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

natalie_98
Einsteiger
Offline
Beiträge: 7
Registriert: 16. November 2021, 15:19
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#7 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von natalie_98 » 17. November 2021, 17:40

Perfekt so machen wir's! Dankeschön im Voraus schon mal an euch für euer Engagement :)

1. Wann hast du mit der Haltung begonnen?

2. Wieviele Kolonien hattest du schon?

3. Welcher Arten? Nach welchen Kriterien sucht ihr diese aus?

4. Wieso genau Ameisen? Was war der Auslöser für das Interesse?

5. Kaufst oder fängst du die Ameisen?

6. 3 Gründe warum Ameisen für dich die perfekten Haustiere sind

7. Gibt es auch Schwierigkeiten, wenn ja was sind diese?

8. Was denkt dein Umfeld davon?

9. Gibt es auch Kritiker in deinem engeren Kreis?

10. Was mich noch interessieren würde aber das ist optional: Wer seit ihr/was macht ihr wenn ihr euch nicht gerade mit euren Ameisen/Formicarien beschäftigt?

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 544
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 484 Mal

#8 Reportage Ameisenhaltung

Beitrag von TheDravn » 17. November 2021, 19:00

natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
1. Wann hast du mit der Haltung begonnen?
Das war in Herbst 2018, nicht gerade die beste Zeitpunkt um mit der Ameisenhaltung anzufangen, da die Saison für die typischen Einsteigerarten schon so ziemlich vorbei sind. Aber da es eine Spontane Sache, hat man nicht weit gedacht. Was genau war kommt noch in der 4. Frage genauer
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
2. Wieviele Kolonien hattest du schon?
Bisher hatte ich 4, wovon ich aber nur 2 wirklich länger gehalten habe. Einmal meine Einsteigerart, Messor barbarus, die ich bis heute noch habe und Pflege. Dann hatte ich noch eine selbst gefangende Lasius niger Gyne, mit der ich eine Gründung durchlebt habe und bis diesen Frühjahr auch noch hielt. Da ich aber keine Möglichkeit mehr hatte, eine richtige Winterruhe gewährleisten zu können, hab ich die Kolonie nach der Winterruhe freigelassen.
Und dann hatte ich noch 2 Versuche mit Camponotus turkestanus, leider sind mir beide Kolonien über einen längeren Zeitraum eingegangen. Brut wurde gefressen, ohne das man eine Ursache feststellen konnte, Arbeiterinnen die starben, etc. Aber ich gebe nicht auf und wenn sich die nächste Gelegenheit bietet, mit einer größeren Kolonie von der Art zu starten, bin ich bereit.
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
3. Welcher Arten? Nach welchen Kriterien sucht ihr diese aus?
Ohh die Frage habe ich schon halb beantwortet, aber meine Kriterien sind momentan, das die Kolonie nicht zu groß werden darf. Da ich gerne meine Messor barbarus noch länger behalten will und die schon genug Platz brauchen wird. Wenn man aber davon absieht, finde ich schön gefärbte Arten interessant, wie Lasius flavus oder Camponotus parius.
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
4. Wieso genau Ameisen? Was war der Auslöser für das Interesse?
Das kam durch die Kinderfeuerwehr, die Kinder haben sich während eines Treffens darüber unterhalten, da an dem Tag Lasius Schwarmflugtag hatte und man überall sie rumfliegen und rumkriechen sah. Es wurde sich darüber gestritten, ob Ameisen einen anpinkeln oder beißen und das es immer juckt wie eine Brennnessel. Um das ganze etwas zu beruhigen und zu den eigentlichen Aktionen zu kommen, hab ich einfach mal nichts ahnend nachgefragt, ob nicht Intresse besteht sich eine Ameisenkolonie anzuschaffen und zu beobachten. "Leider" fanden die Kinder das eine super Idee und wollten das machen, also hab ich mich dann daheim zum ersten mal mit der Ameisenhaltung beschäftigt und dann per Zufall ein Nest mit Messor barbarus, als Set, gefunden zu einem erschwinglichen Preis. Paar Wochen später kam dann die Kolonie samt Nest an und die nächsten Treffen handelten sich nur um Ameisen, wie leben die, wo gibt es welche und was gibt es für Arten.
Aber wie es halt so bei Kindern ist, das Intresse verfliegt schnell und man sitzt auf einer Ameisenkolonie, die dann in meinen Besitz übergegangen ist und seitdem halte ich sie und habe Intresse daran gefunden.
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
5. Kaufst oder fängst du die Ameisen?
Kaufen, da ich langfristig keine einheimische Art halten kann, wegen der Winterruhe, bleibt mir nichts anderes übrig als auf Arten mit mindestens abgeschwächter Winterruhe zurück zugreifen.
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
6. 3 Gründe warum Ameisen für dich die perfekten Haustiere sind
Perfekte Haustiere gibt es für mich nicht, da jeder andere Vorlieben und Vorstellungen hat. Aber wenn ich Ameisen bewerben müsste, dann würde ich sagen, das man einmal einen Einblick in eine kleine Welt bekommt, die überall existiert, aber nur selten Wahrgenommen wird. Große Kolonien sind immer ein Blickfang und mach viel her in der Wohnung und sorgt für Gesprächsthemen und die Ameisenhalter ansich, der Großteil von denen sind alles nette Leute und man hilft sich gegenseitig und begeistert sich mit für andere. Sei es der Anfänger der eine Königin im Garten gefangen hat oder der Jahrelange Experte der sich eine seltene Art organisierte.
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
7. Gibt es auch Schwierigkeiten, wenn ja was sind diese?
3 Stück würde ich sagen, man braucht Platz und das je nach Art ordentlich, da kann es schonmal zu Streitereien kommen mit der Familie/Partner. Dann hat man natürlich die Sorge um einen Ausbruch, ist alles sicher, keine Ameise flüchtet? Denn findet die Kolonie mal einen Weg aus ihrer Behausung, dann sind sie gleich zahlreich unterwegs und wollen nicht mehr zurück. Und dann noch die Geduld, man braucht viel Geduld, besonders am Anfang will man am liebsten stündlich nachschauen, wurde ein Ei gelegt, was macht die Königin, wie wäre es mit einem neuen Nest, es ist schlimm sich da zurückhalten zu müssen
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
8. Was denkt dein Umfeld davon?
Reagieren eigentlich immer gleich, "Ihhh Ameisen? Warum holst du dir Ungeziefer ins Haus?" ... "Kann ich die mal sehen? Was fressen die? Ist das die Königin?"
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
9. Gibt es auch Kritiker in deinem engeren Kreis?
Jaein, Anfangs gab es Gegenwind, da man Angst hatte die Kolonie könnt ausbrechen und das Haus zerstören, aber das hat sich mittlerweile gelegt und man guckt selber mal nach oder wirft ein gefangendes Insekt rein und beobachtet sie dann.
natalie_98 hat geschrieben:
17. November 2021, 17:40
10. Was mich noch interessieren würde aber das ist optional: Wer seit ihr/was macht ihr wenn ihr euch nicht gerade mit euren Ameisen/Formicarien beschäftigt?
Ich bin Student, der aktiv in der Feuerwehr ist, gerne kocht und backt und Figuren häkelt. Ja ist eine komische Kombination, aber ich bin froh darüber Hobbys zu haben, die mich etwas vom Bildschirmalltag wegholen und mich anderweitig beschäftigen. Und ich finde, jeder sollte heutzutage zumindest ein Hobby haben, das komplett ohne Internet auskommt und einen entschleunigt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaErnenatalie_98

Antworten

Zurück zu „Vorschläge, Wünsche & Umfragen“