User des Monats Juli 2021   ---   ChrisV87  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.
Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 308
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#9 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 11. Juli 2021, 19:06

Erne hat geschrieben:
11. Juli 2021, 18:20
Das sieht ja nach richtig viel Arbeit aus.
Ytong lässt sich gut mit einer Oberfräse bearbeiten, das Teil muss dazu nicht mal hochwertig sein, also kostengünstig.

Ist das Nest nicht zu groß, diese Art wird nicht als besonders Arbeiterinnenreich beschrieben.

Soll das Nest liegend oder stehend verwendet werden?

Viel Spaß weiterhin beim Werkeln.

Grüße Wolfgang
Moin Erne

Ja isses, aber was macht man nicht alles für die Kleinen.

Oberfräse hab ich, aber erstmal die Konturen übertragen, zumal die Oberfräse nicht genau genug geführt werden kann, ist mir beim letzten schon nicht so gut gelaufen. ( am Schluss lag es am Hobel der völlig stumpf war)

Nest stehend, wie das 1. zum an die Wand hängen.

Also was die Zahl der Arbeiterinnen angeht scheiden sich die Geister, je nach dem wo man nachschaut.

Und wenn es zu viel werden sollte wirds für die nächsten genutzt die sind ca gleich gross.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Rasenderrolli

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 308
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#10 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 11. Juli 2021, 21:52

Ich habe mich heute ausgetobt... 4)
Dateianhänge
20210711_205037.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Rasenderrolli

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 308
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#11 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 11. Juli 2021, 21:53

Der komplette Ytong ist soweit gelöchert, nun heisst es die Löcher schön miteinander verbinden....
Dateianhänge
20210711_215036.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Rasenderrolli

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 308
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#12 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 11. Juli 2021, 22:26

So nun reichts für heute, ich glaube ich habe mir ein Bier verdient....
Dateianhänge
20210711_222505.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 308
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#13 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 17. Juli 2021, 12:36

So etwas weiter gemacht, leider hat der Staubsauger aufgegeben :roll:

Schätze überhitzt, mal schauen ob die Kiste wieder anspringt

Hier ein neues Bild.
Dateianhänge
20210717_122953.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 2):
AnjaRasenderrolli

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 73
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#14 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von ChrisV87 » 17. Juli 2021, 12:40

Wow, schon ganz schön was geleistet.
Hast du zuerst überall Löcher reingebohrt, dass es instabiler wird?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag:
Rasenderrolli

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 308
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 226 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

#15 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 17. Juli 2021, 12:55

ChrisV87 hat geschrieben:
17. Juli 2021, 12:40
Wow, schon ganz schön was geleistet.
Hast du zuerst überall Löcher reingebohrt, dass es instabiler wird?
Die einzelnen Löcher haben 3 Gründe.

1. Um die Struktur des überflüssigen Ytong zu Schwächen, richtig.

2. Damit ich nicht aus Versehen das falsche rausschneide )=99

3. Damit ich eine halbwegs gleichmäßige Tiefe einhalten kann.

Zudem muss man echt vorsichtig arbeiten damit die kleinen Stücke nicht ausbrechen, da ist der Dremel Meilen besser als die Oberfräse.

Das Nest hat ja etwas kleinere Ausmasse als das Original ( 60x30 Original, jetzt 57x25 da der Ytong nicht größer zu kaufen ist ).

Damit mehr Volumen bei kleineren Aussenmassen zusammen kommt musste ich tiefer ( knapp 3.5cm ) als die original 2cm gehen und habe somit knapp 1/3 mehr Volumen als Original.

Ich sags aber gleich es ist heftig viel Arbeit aber ich glaube das Ergebnis spricht bis jetzt für sich.

Es wird noch etwas dauern bis alles fertig ist, dann kommt noch eine Teileliste mit Preisen und natürlich werde ich weiterhin fleissig Bilder machen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Rasenderrolli

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 73
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#16 Ytong anstatt Korknest für Polyrhachis ammon

Beitrag von ChrisV87 » 17. Juli 2021, 13:46

Gute Idee mit den Bohrungen muss ich mir merken :D
Wird bestimmt richtig gut aussehen.
Bin schon auf das fertige Ergebnis gespannt :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag:
Rasenderrolli

Antworten

Zurück zu „Technik & Basteln“