Diskussionthread Camponotus fedtschenkoi

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
Antworten
Cptflitz

User des Monats März 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 46
Registriert: 6. Januar 2021, 10:49
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#1 Diskussionthread Camponotus fedtschenkoi

Beitrag von Cptflitz » 28. Januar 2021, 15:13

Hiho Leute,

Dies ist mein Diskussionsthread zu folgendem Haltungsbericht. haltungsbericht-camponotus-fedtschenkoi-t61459.html

Fragen, Anregungen, Kritik usw. gerne hier stellen.

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 86
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

#2 Diskussionthread Camponotus fedtschenkoi

Beitrag von AndiKe » 28. Januar 2021, 23:12

Hallo Flitzi,

habe mir gerade deinen Beitrag durchgelesen und wollte dir mal meine Gedanken zur Combi da lassen - es sind nur Gedanken, kein richtig oder falsch.

Ich würde das Nest trotzdem auffüllen, da haben wir zum einen den ganz einfachen Grund: was machst du wenn sie den Nestschlitz zur Müllhalde deklarieren? Wird schwierig für dich da aufzuräumen, denke ich. Bei mir ist es so in der Art passiert.

Desweiteren kann es ja trotzdem sein, dass sie sich gerne dort aufhalten oder eben doch einnisten? Du hast den Schlitz ja ohnehin. Ich habe bei mir dort Erde drinnen, dahinter die Heizmatte und die Eingänge vorgebohrt. Diese Vorbohrungen sind der Lieblingsplatz meiner Ameisen. Dunkler, Wärmer, ruhiger :D. Auf 2 Grad mehr oder weniger muss man ja ohnehin nicht so haargenau gucken, das machen die Kleinen schon von ganz alleine.

Viele Grüße
Andi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag:
Cptflitz

Cptflitz

User des Monats März 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 46
Registriert: 6. Januar 2021, 10:49
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

#3 Diskussionthread Camponotus fedtschenkoi

Beitrag von Cptflitz » 29. Januar 2021, 10:31

Hey Andike,

Ich habe auch schon hin und her überlegt was ich mit dem Nest anstelle. Die Frage wollte ich sowieso hier stellen :)
Ich hatte überlegt den Nestboden 2-3 cm mit Kieseln zu füllen. Hatte mir auch nicht wirklich gefallen. Die Idee das Erdnest trotzdem anzubieten hatte ich auch schon. Wie du meintest soll es kein Müllplatz werden.
Ich habe mir heute auch deinen Bericht angeschaut. Macht Spaß zu lesen. Auf den Fotos von deinem Erdnest kann man gut sehen wie es befüllt aussieht. Hast du Kies/Granulat unter dem Nest?
Ich werd meine Farm zur Hälfte mit Sand-Lehm Mischung füllen.
Ich war mir nicht sicher ob ich genug Temperatur in der Arena erzeugen kann wenn das Nest an der Heizmatte Wärme "absobiert".
Die Camponotus fedtschenkoi bilden ja auch Zweignester. Da hat die Kolonie dann ja gleich zwei Möglichkeiten.
Vielen dank für die Anregung. Hat mir bei der Entscheidung "Pro contra kleines Erdnest" echt geholfen :D

Viel Freude mit deinem Nachwuchs :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Cptflitz für den Beitrag:
AndiKe

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 86
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

#4 Diskussionthread Camponotus fedtschenkoi

Beitrag von AndiKe » 30. Januar 2021, 16:48

Grüß dich,

ich habe auch ein Granulat ganz unten im Nest. Sieht man aber kaum, da sich das Sand-Lehm Gemisch dazwischen verteilt hat. Ob ich das Granulat gebraucht hätte, weiß ich nicht recht. Ich habe das Nest ja nur einmal zart je Schicht befeuchtet, damit der Lehm aushärtet. Ansonsten gibt es bei mir kein Zutun was die Luftfeuchtigkeit angeht, sie hält sich überall und immer um die 50-60%.

Ich denke schon, dass das Nest die Heizmatte die Wärme absorbiert, das stimmt. Du musst da deinen Weg finden, etwas rumprobieren. Ggf kannst du die Wärmematte ja auch an eine andere Seite pappen. Ich habe die regulierbare auf leichteste Stufe hinten am Nest. Meine Ameisen fühlen sich im RG bei ca 23 Grad auch wohl. Im Nestbereich wären es zwischen 26 und 28 Grad ca., was auch empfohlen wird fürs Nest meiner Art. Aber das fördert ja nur die Entwicklungsgeschwindigkeit und ist kein Beinbruch, wenn es nicht erreicht ist - man braucht nur etwas mehr Geduld. :D

Danke dir :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag:
Cptflitz

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“