Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Diskussions- und Frageforum fĂŒr bestehende Haltungserfahrungen.
Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 67
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 24. Juni 2024, 15:53

So damit der Haltungsbericht Clean bleibt hier der Diskussionsthread =)

Haltungsbericht



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 67
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 26. Juni 2024, 12:58

BezĂŒglich der WĂ€rme vielleicht noch eine Frage.
Leider hat "jemand" vergessen die Rollos herunterzufahren und so hatten wir gestern tatsĂ€chlich 26° innen und 31+° außen.
Daher war das Nest dann doch mal bei 24,7/24,8° statt der angepeilten 23-24°.

Wie sehr wird der Pilz/das Nest von einer Temperaturschwankung belastet/geschÀdigt?
Also ich meine so lange sich die Temperatur natĂŒrlich im 22-26° Bereich hĂ€lt?

edit:
Bei meiner Vorrecherche hatte ich einen Temperaturbereich von 22-26° mehrfach gelesen und auch eine Tendenz zu eher Richtung 23° vernehmen können.
Außerem auch eine Warnung dass es wohl bei wĂ€rmer 27° zum sterben der Gyne bzw. ihrer BrutfĂ€higkeit kommen kann.

Bei der Suche nach direkt der Spezies, konnte ich allerdings Laborversuche und Messungen aus der Natur finden die eher den Bereich 24-25° und ein Max von 28° wiederspiegeln.
Außerdem war bei den Messwerten eine Schwankung von ugf. 1° zu sehen, von daher gehe erst einmal nicht davon aus, dass die Temperatur nicht +-1° schwanken darf.
Trotzdem werde ich dafĂŒr sorgen, dass die Temperatur nicht auf/ĂŒber 26° geht
Hat hier jemand nÀhere Erfahrungen die er teilen kann?



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 372
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

#3 Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Arthur Dent » 27. Juni 2024, 14:51

26-27 grad sind bei meiner Kolonie kein Problem. Bei allem ĂŒb er 28 grad wird es meiner Erfahrung nach kritisch was den Pilz angeht.

Bei 23 grad wird der Pilz recht langsam wachsen.

Dem Pilz meiner Kolonie geht es bei 26-27 grad am besten. Zu berĂŒcksichtigen sind natĂŒrlich Ungenauigkeiten bei der Messung.


VG Arthur
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Arthur Dent fĂŒr den Beitrag:
Rambovi



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 67
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#4 Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 27. Juni 2024, 16:22

Vielen Dank!

ich pendel gerade bei 25° weil ich doch schiss habe vor der Aussage 26+ = exitus aber du nimmst mir da zumindest schon mal n bisschen die Angst =)



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 372
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

#5 Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Arthur Dent » 8. Juli 2024, 00:13

1.sind frische BlÀtter weniger interessant als Àltere?
Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Möglicherweise hÀngt es mit der Feuchtigkeit in der Pilzkammer zusammen. Oder Abwehrstoffe der Pflanzen zersetzen sich mit der Zeit.

2. Muss das Obst vielleicht auch etwas Àlter sein?
Nein, die Erfahrung habe ich nicht gemacht.

3. Warum getrocknete RosenblÀtter wenn eine Rose frisch bzw. Teile von der selben vorhanden ist?

Vermutlich auch hier eine Frage der Feuchtigkeit.

4. Wieso werden ziemlich viele grĂŒne BlĂ€tter zwar geschnitten und ins Nest getragen, anschließend aber wieder vor die Schachtel bzw. als ?Dichtmittel? zwischen das Seramis gepackt?

Der bedarf des Pilzes ist bei der GrĂ¶ĂŸe noch nicht besonders hoch. Daher werden BlĂ€tter gelagert oder anderweitig verwendet.


VG Arthur



Rambovi
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 67
Registriert: 22. Juni 2013, 00:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Rambovi » 8. Juli 2024, 08:32

Danke fĂŒr die Antworten Artur.

BezĂŒglich 1 und 3 hab ich auch gedacht dass es vielleicht zu feucht ist?
Aber warum wird dann der trockene Seramis aus dem Nest getragen und das Nest noch dichter gemacht (Eingang nur noch so groß das gerade so eine Meise durchpasst.

BezĂŒglich 2
werde ich mal beobachten

zu 4.
Hm. möglich aber mittlerweile werden die auch wieder aus dem Nest richtung MĂŒll gepackt.


Muss ich alles mal beobachten, auch ob ich jetzt noch mehr von den RosenblÀttern anbieten soll oder ob der Pilz dann zu schnell wÀchst?



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 372
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 265 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

#7 Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Arthur Dent » 8. Juli 2024, 14:38

Rambovi hat geschrieben: ↑
8. Juli 2024, 08:32
Muss ich alles mal beobachten, auch ob ich jetzt noch mehr von den RosenblÀttern anbieten soll oder ob der Pilz dann zu schnell wÀchst?
Du kannst weiter RosenblÀtter anbieten, achte nur darauf sie rauszuholen, wenn sich Schimmel bildet.

Dass der Pilz zu schnell wachsen könnte, ist mir als Problem nicht bekannt.


VG Arthur



Benutzeravatar
Sajikii
Erfahrener Halter
Offline
BeitrÀge: 3056
Registriert: 30. August 2002, 21:18
Hat sich bedankt: 1064 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal

#8 Diskussionsthread zu Atta laevigata von MyAnts

Beitrag von Sajikii » 12. Juli 2024, 20:22

Ich finde das sehr interessant, dass es hier die Beobachtung gibt, dass frische BlÀtter schlechter angenommen werden sollen.
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass das nicht stimmt bzw. der Blattbedarf zu Beginn ja geringer ist und vielleicht immer das Timing so fiel, dass dann die Àlteren BlÀtter geschnitten wurden?
Zumindest ist es ja ihre Natur, frisch geschnittenes Blattwerk sofort oder so schnell wie möglich in den Pilz einzuarbeiten. Zumindest liegen sie nicht tagelang herum.

Ich hab die BlĂ€ttersammlung vor der Gabe immer noch kurz unter den Wasserhahn gehalten. Die tropfnassen BlĂ€tter wurden begierig geschnitten, und bereicherte auch automatisch die Pilzkammer mit frischer Feuchtigkeit (das Öffnen des Pilzbeckens war nicht mehr möglich).



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“