User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

bissige 2mm Ameisen im Bett!

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
steffi.mallorca
Einsteiger
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 14. Juni 2012, 01:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#25 AW: bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von steffi.mallorca » 15. Juni 2012, 10:56

Ich muss meine letzt Nachricht widerrufen!!!! Hatte gestern eine lebende und eine tote gefangen. Eben als ich Bilder machen wollte hat sich das lebende genüsslich über das tote hergemacht. Habe mir nochmal die Bilder von Dermitdermeise angesehen und das kleine Tierchen in der Sonne mit denen verglichen. Eine sehr grosse Übereinstimmung! Was nun, wie kann ich sie langzeitig vernichten?
Da ich ja dieses Jahr eine Zeit lang habe, war ich natürlich schon mit den kleinen Tieren in Fachgeschäften und immer wurde gesagt, dass es normale Ameisen sind. Ein lob auf Fachwissen. Danke dass ihr alle eure Zeit geopfert habt.

DermitderMeise
Halter
Offline
Beiträge: 3039
Registriert: 1. April 2007, 09:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#26 AW: bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von DermitderMeise » 15. Juni 2012, 22:39

steffi.mallorca hat geschrieben:Was nun, wie kann ich sie langzeitig vernichten?

->
DermitderMeise hat geschrieben:[...] dann hieße es jetzt: Holzwürmer suchen! :)

In den oben verlinkten Themen stehen auch noch Tipps, bitte auch dort aktiv lesen. :)

Witty
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 6. November 2019, 23:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#27 Re: bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von Witty » 7. November 2019, 00:16

Guten Abend,

Ich kann von demselben Tier berichten, habe euch hier weitere Fotos.
Alle 1-2 Wochen taucht ein solches Tier auf (hätte auch auf Ameise getippt, scheint aber zur Wespenart der Hautflüglerfamilie Bethylidae zu gehören)

Farbe: ich hätte auf gänzlich schwarz getippt
Grösse: 3mm
Körper: 6 Beine, zwei kleine Fühler, und der Korpus besteht aus drei Gliedern (Kopf, Bauch & Stachel, wobei der Stachelbereich der Grösste ist)
Geografie: Schweiz
Vorkommnis: Meist nur ein Exemplar alle 1-2 Wochen auf Bettlacken / Bettdecke (habe solche Exemplare aber auch im seltenen Fall sonst in der Wohnung entdeckt (Zufallsprinzip, irgendwo an der Wohnzimmerwand, Küche, ..)
Stich: Schmerzhaft, kleine Stelle, schwillt jedoch bei mir stark an und erinnert an eine grossen Mückenstich. Die Stelle ist dann für einige Tage enorm gereizt und juckt. Bis es dann von alleine abheilt.

Nach wenigen Stichen bin ich jeweils hell wach. Ich habe noch kein Tier beim effektiven Stechen gesehen, aber immer nur ein Tier gefunden.

Die Matratze ist neu, jedoch habe ich Altholzbalken als Gestell. Bei denen kann ich bestätigen, dass sie noch vereinzelt Nagekäfer / Anobien aufweisen. Durch die Trockenheit in der Wohnung finde ich jedoch immer weniger der Holzkäfer.

ich plane im nächsten Sommer die Holzbalken in dunkle Folie eingewickelt in die Sonne zu legen, um so den Tierbefall anzugehen. Durch die Hitze sollten damit alle Insekten eingehen.. :( )

Witty
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 6. November 2019, 23:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#28 Re: bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von Witty » 7. November 2019, 00:18

Fotos im Anhang. Mein Video ist als Dateityp leider nich erlaubt hier.

xNec

User des Monats Februar 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 96
Registriert: 8. September 2019, 10:39
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

#29 Re: bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von xNec » 7. November 2019, 06:01


xNec

User des Monats Februar 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 96
Registriert: 8. September 2019, 10:39
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

#30 Re: bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von xNec » 7. November 2019, 07:05

Übrigens habe ich interessanter Weise in letzter zeit morgens immer wieder Stiche an den Beinen die zu keinem beschriebenen Plagegeist passen.

Am ehesten wie ein Mückenstich aber persistierender und intensiver.
Einzeln, ohne Blutspuren, nur an nachts exponierten Hautarealen, bei mir den Beinen.

Für diese Jahreszeit merkwürdig, einem Verursacher habe ich nicht gefunden.

Esra
Neueinsteiger
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 14. Januar 2022, 23:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#31 bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von Esra » 14. Januar 2022, 23:13

Hey!
Ich habe seit 2 Wochen dasselbe Problem. Habt ihr mittlerweile eine Lösung gefunden? Das macht mich echt fertig 🙄

Liebe Grüße

PincoPallino

User des Monats November 2021
Halter
Offline
Beiträge: 278
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

#32 bissige 2mm Ameisen im Bett!

Beitrag von PincoPallino » 15. Januar 2022, 00:44

Hallo Esra,

hab jetzt nicht den ganzen Verlauf gelesen, aber so kleine Ameisen (oder auch andere Tiere) finden in einem Bett leicht Verstecke. Im Bettgestell, im Lattenrost und natürlich in der Matratze.

Ich würde versuchen, eine Möglichkeit nach der anderen auszuschließen. Dafür braucht man aber ein bisschen Platz und die Sicherheit, dass sie wirklich aus dem Bett kommen.

Als ersten Schritt würde ich daher alle Zugänge, also die Bettfüße ameisensicher machen. Wenn das nichts bringt, hast du die Sicherheit, dass sie aus dem Bett kommen. Dafür würde ich um die Füße des Bettes eine Ölbarriere machen. Du hast sicher keinen Ameisen-Ausbruchschutz, Speiseöl müsste auch gehen. Wenn das vom Material des Betts her nicht geht, leg etwas mit Öl bestrichenes um die Füße.

Als nächstes würde ich dann mal eine Nacht die Matratze auf den Boden legen und darauf schlafen. Hast du Ruhe, sitzen sie nicht in der Matratze, dann leg beim nächsten Mal noch den Lattenrost drunter. Danach solltest du wissen, in welchem Teil sie sitzen. Das musst du dir dann eben genauer anschauen.

Wenn du sie gefunden hast, helfen dir hier sicher andere gern bei der Bekämpfung.

Viecher im Bett, wie nervig und eklig! Bist du eigentlich sicher, dass es sich um Ameisen handelt?

Grüße vom Pinco

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“