Der Königinnen-Bestimmungsthread

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Juli-Ant
Einsteiger
Offline
Beiträge: 55
Registriert: 29. Juni 2022, 22:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#9 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Juli-Ant » 10. Juli 2023, 19:52

Unkerich hat geschrieben: ↑
10. Juli 2023, 18:27
Lasius cf. niger könnte hinkommen. Das erste Tier sieht etwas heller aus als die anderen, wirkt das nur auf dem Foto so, oder ist sie tatsächlich heller?

Eher hellbraune Exemplare könnten z.B. auch L. emarginatus sein.
Ja, sie ist etwas heller.



Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 303
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1164 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal

#10 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Gäbi » 11. Juli 2023, 19:37

Hallo Zusammen

Mein Kollege hat heute bei sich zu Hause eine Gyne gefangen. Und da ich eine Niete in Sachen Bestimmen bin, wende ich mich an die Profis.

Gefunden : 18.30 in 8224 Löhningen (Nordschweiz Kanton Schaffhausen)
Ca. 28°C gefunden auf dem Sitzplatz vor seinem Haus im Schatten.

Sollten noch weitere Bilder gebraucht werden, bitte melden

Danke euch
Dateianhänge
20230711_190145.jpg
Screenshot_20230711-192612_Gallery.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
schrotti04



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 1351
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1964 Mal
Danksagung erhalten: 1716 Mal

#11 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Unkerich » 12. Juli 2023, 00:04

Hi,
das ist eine claustral gründende Lasius - Königin, wohl Lasius niger oder eine der sehr ähnlichen Arten.
Genauer lieĂźe sich das nur mit einem Bino o. Ă„. sagen.

Diese Arten grĂĽnden claustral, also ohne jegliche Nahrungsaufnahme.
Am besten in ein entsprechend präpariertes RG setzen und für ca. 1 Monat irgendwo im Dunklen bei +/- Raumtemperatur "vergessen", denn diese Königinnen brauchen vor allem Ruhe.
Mit etwas Glück hat die Königin bis dahin schon erste Arbeiterinnen, oder zumindest Puppen :)

GefĂĽttert werden sollte erst, wenn die ersten Arbeiterinnen geschlĂĽpft sind.

GrĂĽĂźe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich fĂĽr den Beitrag:
Gäbi


Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 303
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1164 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal

#12 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Gäbi » 12. Juli 2023, 08:42

@Unkerich
Danke dir vielmals fĂĽr die schnelle Info. Mein Kollege hat gestern zur Sicherheit einfach einen Klecks Honig ins >Reagenzglas gemacht und dieses dann geschlossen in eine Schublade gelegt.

Soll er die Gyne nochmals stören um den Klecks weg zu machen oder kann er den für die «Schubladen-Zeit» einfach mal belassen?



Juli-Ant
Einsteiger
Offline
Beiträge: 55
Registriert: 29. Juni 2022, 22:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#13 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Juli-Ant » 18. Juli 2023, 00:50

Juli-Ant hat geschrieben: ↑
9. Juli 2023, 20:19
Salut,
wir haben heute in Stuttgart um ca. 11:00 bei ca. 30°C drei Königinnen auf dem Weg gefunden.

Nummer 1 war sehr aktiv beim umsiedeln von der Tupper in ein kleines Glasnest:
20230709_155443.jpg20230709_155418.jpg


Nummer 2 war auch sehr schnell beim Einfangen, allerdings beim umsiedeln ins Reagenzglas hat sie sich nur noch wenig bewegt. Es ist im Reagenzglas ein Wassertropfen (aber durch die Watte läuft nichts aus) und manchmal "klebt" sie da drin. Ich habe alle drei in einen Karton und werde in einer Woche wieder rein schauen.
20230709_155016.jpg20230709_155100.jpg20230709_155128.jpg


Nummer 3 war unsere wildeste. Mein Sohn klebte einen Zettel auf das Reagenzglas: der verrĂĽckte Ameisenbau
20230709_155251.jpg20230709_155242.jpg


Ich denke, alles drei sind Lasius niger, aber ich kenne mich nicht wirklich damit aus.
Wir haben seit letztem Jahr eine Lasius niger Kolonie, bei dem wir die Königin auch gefunden haben. Inzwischen gedeiht er - bis vor wenigen Wochen waren es noch die schüchternsten Ameisen, die ich gesehen habe. Jetzt laufen auch mal 5 Stück gleichzeitig draußen rum.

Merci <3
Alle drei Damen hatten vor einer Woche bereits Eier.
20230713_120810.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Juli-Ant fĂĽr den Beitrag:
Zitrus



Lagertha
Einsteiger
Offline
Beiträge: 52
Registriert: 27. Juni 2023, 16:08
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#14 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Lagertha » 18. Juli 2023, 18:30

Bräuchte auch mal wieder eure Hilfe

Heute fand ich zwei verschiedene Gynen (wĂĽrde ich zumindest sagen).
Ort: Rheinland-Pfalz, geteerter Feldweg in Wald Nähe
Uhrzeit: 18:00 Uhr

Gyne 1
Sehr flink, könnte das eine Serviformica sein?
IMG_3852.jpeg
IMG_3853.jpeg
IMG_3854.jpeg
IMG_3856.jpeg
Gyne 2
Hier wĂĽrde ich auf Lasius (niger) tippen, leider war die Dame etwas fotoscheu.

IMG_3857.jpeg
IMG_3858.jpeg
IMG_3859.jpeg
Vielen Dank im Voraus.



Lagertha
Einsteiger
Offline
Beiträge: 52
Registriert: 27. Juni 2023, 16:08
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#15 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Lagertha » 18. Juli 2023, 18:39

Und gleich noch eine hinterher:
Gyne 3
IMG_3864.jpeg
IMG_3862.jpeg
IMG_3868.jpeg
IMG_3866.jpeg
Die Bilder sind nicht ideal, sie ist einfach zu schnell fĂĽr mich. Bei Bedarf werde ich natĂĽrlich versuchen bessere Aufnahmen zu machen.



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2101
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2998 Mal
Danksagung erhalten: 2101 Mal

#16 Der Königinnen-Bestimmungsthread

Beitrag von Zitrus » 18. Juli 2023, 18:47

@Lagertha

Gynen 1 und 3 sind Serviformica sp., Gyne 2 ist Lasius sensu stricto sp.. Schöne Funde, ich bekomme leider nur selten Serviformica-Gynen zu Gesicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus fĂĽr den Beitrag:
Lagertha



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“