User des Monats Mai 2024   ---   Behmi  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus nicobarensis - AMEISENHALTUNGSBERICHT

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung Camponotus
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
Beiträge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#801 Camponotus nicobarensis - AMEISENHALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 29. Februar 2024, 18:15

Ach ja, noch ein Foto von eben, die Männchen haben sich wieder ins Nest verzogen und warten nun darauf morgen vielleicht Schwärmen zu können!
18:00
18:00

Fortsetzung folgt…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusDoliAnt88Casi17



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
Beiträge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#802 Camponotus nicobarensis - AMEISENHALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 29. März 2024, 12:20

Weiter geht’s

Also meine Ameisen leben noch und es sind viele, wieviele kann ich nur spekulieren.
Die Brut ĂĽber welche ich vor einiger Zeit berichtet habe ist geschlĂĽpft, momentan ist gerade weniger Brut vorhanden.

Die Männchen sind nach wie vor über die Mittagszeit am Versuch zu schwärmen, die meisten versammeln sich über die Mittagszeit an der höchsten Stelle des gesamten Formicariums und warten darauf, dass sie freigelassen werden!

Eine Arena habe ich seit ca. einem Jahr nichts mehr gemacht und sie einfach den Ameisen ĂĽberlassen, sie haben mit Sand gebaut, nicht hoch, aber sie sind ja auch erst ein Jahr am bauen!

Es lässt sich jedoch fast nicht fotografieren!
IMG_0195.jpeg

IMG_0196.jpeg

IMG_0197.jpeg



Ich habe auch wiedermal einen Film auf YouTube hochgeladen:





https://youtu.be/X5bAIMT0OPU?si=8CuTtMrtAEI4_Ob2
Irgendwie funktioniert das einbetten des Youtube-Videos gerade nicht, muss mich mal schlau machen wieso!


Mir ist noch etwas aufgefallen, die Männchen (und nur die Männchen) laufen über den Ausbruchschutz drüber als ob Nix wäre! Ist euch soetwas auch schon aufgefallen!


Fortsetzung folgt…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneDoli



PincoPallino

User des Monats November 2021 User des Monats September 2022
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 894
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 488 Mal
Danksagung erhalten: 1105 Mal

#803 Camponotus nicobarensis - AMEISENHALTUNGSBERICHT

Beitrag von PincoPallino » 29. März 2024, 12:34

Mir ist noch etwas aufgefallen, die Männchen (und nur die Männchen) laufen über den Ausbruchschutz drüber als ob Nix wäre! Ist euch soetwas auch schon aufgefallen!
Das habe ich noch nie beobachten können. Ich nutze Talkum und Öl. Und du?



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
Beiträge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#804 Camponotus nicobarensis - AMEISENHALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 29. März 2024, 13:34

Hallo PincoPallino, als Ausbruchschutzmittel verwende ich schon seit Beginn an das Ausbruchschutzöl vom Antstore, habe damit nur sehr gut Erfahrungen gemacht!

Gruss Rapunzula



Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020 Eine Million Klicks
Moderator
Offline
Beiträge: 2139
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1549 Mal
Danksagung erhalten: 2351 Mal

#805 Camponotus nicobarensis - AMEISENHALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 1. Juni 2024, 18:37

Also, dann wollen wir wieder mal!

Nun, los!

Weiter geht’s!

Lange Zeit habe ich nun nix mehr geschrieben, meinen Camponotus nicobarensis geht es (wieder) gut! Es ging ihnen trotz Hochs und Tiefs eigentlich gut.

Ich habe ihnen bewusst nur noch wenig Proteine gegeben, Frischwasser haben sie immer gehabt, Invertzuckerwasser war fast immer vorhanden, vielleicht mal zwei bis drei Tage wo sie keine Kohlehydrate hatten, aber das war nicht so tragisch.

Vor zwei bis drei Wochen gab es eine riesige Sterbewelle, sehr sehr viele Arbeiterinnen sind verstorben!

Ich habe die Futterarena und die Getränkearena lange nicht mehr geputzt, wollte einfach wie bei der Schrimpsröhrchenarena die „Natur walten“ lassen. War wohl ein bisschen ein Fehler, aber nicht wegen dem Ameisensterben.

Warum das es ein Fehler war, ich hatte Milben, nicht an den Ameisen (da habe ich keine Milben gesehen) aber an der ganzen Anlage „draußen“ innerhalb ein bis zwei Tage waren alle Glasarenen außen total voll mit Milben! Die hat man fast nicht gesehen, meinem älteren Sohn viel auf, dass sich die kaum zu sehnenden „Dreckpunkte“ langsam bewegten! Natürlich hat er das meiner lieben Frau das gleich gesagt! Als ich nach Hause kam gab es von ihr ein Donnerwetter „Hallelujah“ hat die mich zusammengestaucht. Ich glaube „Scheissviecher“ war das schönste Wort dass sie zu meinen Ameisen gesagt hat.
Da ich die Ameisen ja nicht mit der Lupe oder Mikroskop beobachte ist mir das doch nie aufgefallen, meine Augen fokussieren die ersten 20cm nicht mehr so gut wie ganz frĂĽher. Ich habe die Milben (ganz kleine weiĂźe) sogar gespĂĽrt wenn ich mit der Hand ĂĽber das Glas fuhr!

So kam es, dass ich am Geburtstag meines Sohnes (habe extra den Nachmittag frei gemacht wegen des Geburtstags) ca. zwei Stunden die beiden besagten Arenen geputzt, also dreck raus staubgesaugt, ausgewaschen mit Seife, dann mit Glasreiniger etc!

Und jetzt 1 Woche später kann ich keine Milben mehr erkennen! Kommt mir zwar komisch vor, ist aber so!

Ich hatte viele Männchen, sehr viele Männchen in der Kolonie, diese sind auch vor ein paar Wochen sehr viele verstorben!

Aber es geht ihnen sonst gut, Brut ist momentan wieder mehr vorhanden als letzten Monat!

Futterarena: Club der Jungköniginnen 1
Futterarena: Club der Jungköniginnen 1


Futterarena: Club der Jungköniginnen 2
Futterarena: Club der Jungköniginnen 2


„Spielplatzarena“ seit einem Jahr nicht mehr dran gemacht, nur das Wasser ab und zu neues eingefüllt!
„Spielplatzarena“ seit einem Jahr nicht mehr dran gemacht, nur das Wasser ab und zu neues eingefüllt!


Getränkearena
Getränkearena


Linkes Nest!
Linkes Nest!


Rechtes Nest, Königinnennest!
Rechtes Nest, Königinnennest!


Brut im Königinnennest
Brut im Königinnennest


Nest Plattenbau
Nest Plattenbau


Tote Männchen, bzw deren Flügel recht unten im Plattenbau im „Flügelfriedhof“!
Tote Männchen, bzw deren Flügel recht unten im Plattenbau im „Flügelfriedhof“!


Noch lebende Männchen im Plattenbau oben links!
Noch lebende Männchen im Plattenbau oben links!



So das war nun wieder mal ein kleines Update.

Fortsetzung folgt…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 4):
PincoPallinoErneDoliZitrus



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Camponotus-Haltungsberichte (exotische Ameisenarten)“