User des Monats Juli 2021   ---   ChrisV87  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#25 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 8. Juli 2021, 12:54

Anja hat geschrieben:
8. Juli 2021, 08:24
Rasenderrolli hat geschrieben:
7. Juli 2021, 23:33
)=99



Meine Ameisen scheinen echt Langeweile zu haben. Erst alles an Watte, schwämmen oder ähnlichem zerstören udn auf den Müll werfen und dann im zuckerwasser oder honigwasser Selbstmord begehen und jetzt der Umzug vom Nest in den Schlauch rein.

Aber jey wenn Ihnen gefällt, was solls? Sei Ihnen gegönnt. Ist ja kein Problem wenn Sie lieber wo anders wohnen als im Nest. Warum auch nicht wenn es ihnen wo anders besser gefällt. Ich hab da nix gegen. Wer weiß womit sie mich noch alles überraschen wollen. Irgendwie hab ich wohl ne leicht gestörte Kolonie Lach
Eigentlich ist das ja das gute Zeichen, dass irgendwas im Nest ihnen nicht optimal erscheint. Aber da können dir sicher die Halter der Art besser Tipps geben als ich.
Schleppen sie denn ihre Brut nun auch in den Schlauch oder liegt die weiterhin im Nest?
Die Brut ist mittlerweile auch dort aber gut das Nest ist auch zu groß für ne so kleine Kolonie. Das sie überhaupt aus dem Reagenzglas ausgezogen waren wundert mich.

PincoPallino

User des Monats November 2020
Halter
Offline
Beiträge: 165
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal

#26 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von PincoPallino » 8. Juli 2021, 18:26

Hallo,

meine kleine Startkolonie mit 4 Arbeiterinnen ist damals ein paar Wochen im Reagenzglas geblieben. Das lag in der Arena mit Nestanschluss. Mit der Erkundung der Arena haben sie sich anfangs viel Zeit gelassen. Aber irgendwann haben sie dann den Eingang zum Nest (Glas, 20 x 30 x 2 cm) gefunden. Ich freu mich jetzt noch, dass das passiert als ich dabei war. Ich weiß noch, dass ich gegen 2 oder 3 Uhr nachts nach Hause gekommen bin und mal kurz in die Arena geschaut habe. Eine Arbeiterin war gerade kurz vor dem Eingang ins Nest. Und dann hat sie ihn entdeckt und sich reingetraut. Sie ist bis ins letzte Eck des Nests gelaufen, immer hin und her und dann ganz aufgeregt zurück ins Reagenzglas. Danach konnte ich dann beaobachten wie die anderen 3 Arbeiterinnen nacheinander das Nest erkundeten. Es war spät und ich war betrunken, aso bin ich dann ins Bett. Am nächsten Tag waren sie dann schon umgezogen, obwohl sie erst 4 Arbeiterinnen hatten. Geschadet hat es ihnen bestimmt nicht. Ein paar Tage später ist dann meine kleine Heizmatte gekommen und ich habe eine Nesthälfte beheizt. 2 Stunden später waren sie auf die beheizte Seite umgezogen. Aus meinen (und auch Rapunzulas) Erfahrungen könnte man schließen, dass ein beheiztes, trockenes Korknest ihnen gute Startbedingungen bietet.

Ihnen früh ein 2. Nest-Angebot neben dem Reagenzglas zu machen, würde ich unterstützen. Sie wissen selbst am besten, wo es ihnen gefällt. Ich bin damit bisher gut gefahren.

Grüße vom Pinco

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#27 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 8. Juli 2021, 23:26

Gurke vs Apfelmus vs gebratenes Hähnchen

Gurke gewinnt



3 Tage hab ich nicht gesehen das sie an Futter gegangen sind also habe ich mir gedacht dann gibt es doch mal ne kleine Auswahl.

Ein winziges Stück Hähnchen gekocht
1 hauchdünne Scheibe Gurke
Ein bisschen Apfelmus auf Silber Folie

Und zu erst hat die Gurke gewonnen später futtern sie auch ein wenig am Hähnchen rum. Gurke gewinnt. Damit hätte ich nciht gedacht sa Gurke ja kaum Kalorien also kaum Energie hat.

Gastuevian
Einsteiger
Offline
Beiträge: 94
Registriert: 7. August 2020, 15:02
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

#28 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Gastuevian » 9. Juli 2021, 07:07

Rasenderrolli hat geschrieben:
8. Juli 2021, 23:26
Gurke gewinnt. Damit hätte ich nciht gedacht sa Gurke ja kaum Kalorien also kaum Energie hat.
Sie gehen da auch nur ran wegen der Feuchtigkeit. Der Vergleich mit Apfelmus und Hähnchen hinkt gewaltig ;)

Biete ihnen nächstes Mal neben dem gebratenen auch ein rohes Stück Hähnchen an. Den Vergleich würde ich gern sehen.

Wenn Ameisen ständig oder sehr oft Zugang zu sehr konzentrierten Kohlenhydaten haben, wie z.B. Honig, Invertzucker, Zuckerwasser, dann rücken Obst oder so Dinge wie Apfelmus eher in den Hintergrund. Lohnt sich dann nicht für die Ameisen. So zumindest meine Erfahrungen.

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#29 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 9. Juli 2021, 09:15

Ich war auf jeden Fall froh das sie überhaupt dran gegangen sind an etwas :)

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#30 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 10. Juli 2021, 15:01

Gastuevian hat geschrieben:
9. Juli 2021, 07:07
Rasenderrolli hat geschrieben:
8. Juli 2021, 23:26
Gurke gewinnt. Damit hätte ich nciht gedacht sa Gurke ja kaum Kalorien also kaum Energie hat.
Sie gehen da auch nur ran wegen der Feuchtigkeit. Der Vergleich mit Apfelmus und Hähnchen hinkt gewaltig ;)

Biete ihnen nächstes Mal neben dem gebratenen auch ein rohes Stück Hähnchen an. Den Vergleich würde ich gern sehen.

Wenn Ameisen ständig oder sehr oft Zugang zu sehr konzentrierten Kohlenhydaten haben, wie z.B. Honig, Invertzucker, Zuckerwasser, dann rücken Obst oder so Dinge wie Apfelmus eher in den Hintergrund. Lohnt sich dann nicht für die Ameisen. So zumindest meine Erfahrungen.
Werde ich sicher mal machen zur Not mal dran erinnern.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rasenderrolli für den Beitrag:
Gastuevian

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#31 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 10. Juli 2021, 16:21

Gurke seid Wasser weniger interessant

Ich hatte ja ein Video gemacht, wo Gurke allem anderem vor gezogen wurde. Da bekam ich den Hinweis das es nur die Flüssigkeit ist. Also gibt es seit dem eine 2. Tränke im der reines Wasser drin ist.

Heute gab es dann wieder ei Stück Gurke, welches bei weitem nicht so viel Euphorie hervor gerufen hat wie letztes mal die Gurke.

Danke für den Hinweis. Seit dem Wasser ist es allgemein etwas ruhiger in der Kolonie und es scheint weniger Stress zu geben. Nur Zucker Wasser oder Honig Wasser oder ahorn Sirup Wasser im Wechsel scheint nicht ausreichend zu sein für die Tiere.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rasenderrolli für den Beitrag:
Gastuevian

PincoPallino

User des Monats November 2020
Halter
Offline
Beiträge: 165
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal

#32 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von PincoPallino » 10. Juli 2021, 17:36

Hallo Rasenderrolli,

das ist eine wichtige Erkenntnis. Du musst ihnen unbedingt immer eine Wasserquelle anbieten! Gesüßtes Wasser zählt nicht.

Grüße vom Pinco
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Rasenderrolli

Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“