User des Monats August 2021   ---   Gastuevian  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#1 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 27. Juni 2021, 00:08

Hi

Da ich entschlossen habe, hier im Forum zu bleiben und auch definitiv das Hobby anzufangen, stelle ich mich kurz vor.

Ich bin 38 Jahre alt, fitter Rollstuhlfahrer, der oft unterwegs ist aus dem Nationalpark Eifel. Wie schon in meinem ersten Post erwähnt, bin ich Legastheniker.
Meine Rechtschreibung ist also einfach Schrott. Sorry.

Wie bin ich auf die Idee gekommen Ameisen haben zu wollen? Schon von Kind an wollte ich welche, was meine Eltern doof fanden, da die Angst eine Plage zu bekommen wenn sie ausbrechen zu groß war. Und gerade als Kind war ich nicht immer besonders geschickt. Da wäre das sicher mal passiert.

Lange Zeit dachte ich mir immer, die Leute halten mich für blöde, wenn ich Ameisen halte. Aber in meinem Leben hab ich so viel mit gemacht, das mir sch...ön egal ist, was andere von mir denken. Einige Zeit hatte ich das ganz vergessen, bis ich in einer Werbung eine sündhaft teure Ameisenfarm entdeckte und gleich Schwachstellen entdeckte, trotz des sehr hohen Preises von über 100 Euro. Schön, naja lässt sich drüber streiten. Da dachte ich JETZT reicht es, jetzt will ich selber Ameisen. Einige Wochen habe ich still als Gast hier und da geschaut und auch hier und da in anderen Foren und mir Umgangsformen und so weiter angeschaut und bin hier gelandet.

Meine erste Wahl war die Blattschneiderameise, aber sie ist nicht anfängergeeignet, zudem auch noch sehr teuer also gab es recht schnell eine kleine Auswahl anderer Ameisen, die für mich in Frage kamen. Durch das Forum und die Meinung einzelner und eurer Hilfe für die ich mich sehr bedanke, war klar, dass nur eine Ameisenart übrig bleibt für mich. Siehe Überschrift.

Also geht es am Montag also morgen los. Wenn das Wetter passt, eine Arena suchen und schauen, was man so als Trinknapf für eine Dort Tränken oder Schwammtränke umbauen kann ohne zu viel Aufwand. Irgendwas, wo Futter rein kommt, hübscher Sand, eventuell ein paar Deko-Elemente, wie künstlichen Baum, Steine um ein paar Hindernisse bauen zu können oder was auch immer mir über den Weg läuft. Und ein Behälter für Baumaterialien, wie Nadeln oder was mir sonst so einfällt. Falls die Tiere was in die späteren Kammern schleppen wollen.

Auf Dauer geplant sind mehrere kleine Gips-Areale, die außen mit Sand verkleidet werden, damit es etwas hübscher ist mit Kammern zur Brut und was auch sonst alles. So kann ich modular erweitern. Evtl. ein bisschen Deko oben auf die einzelnen Gips-Areale (sorry, ich kenne noch nicht alle Fachwörter) und eine Schlauchspirale, die ich einfach nur genial finde und immer toll aussieht und viel Beobachtung möglich macht, wie ich finde.

Dann können die Ameisen einziehen. Jemand aus dem Forum, der sie abgeben möchte wäre mir am liebsten, aber ich schaue schon nach anderen Angeboten, falls sich hier niemand findet. Da sie monogyn leben, denke ich eher, dass hier niemand ist, der seine Tiere abgeben möchte.

Die Anzucht von Futtertieren bin ich durch Axolotls, die ich leider damals abgeben musste, weil es gesundheitlich nicht ging, gewöhnt. Das werde ich auch auf Dauer wieder anfangen, wenn die Kolonie mal größer ist.

So, das war es aber auch erst einmal nach dem Einkauf oder auch dem nicht Einkauf werde ich dann mehr berichten.

Bleibt gesund
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rasenderrolli für den Beitrag (Insgesamt 7):
ZitrusChrisV87DoliMeinerseinereinerCptflitzErne[VA]

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#2 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 28. Juni 2021, 01:10

Ein auf und ab

Nein dies soll kein mimimimi Gejammer Beitrag sein sondern einfach nur ein bisschen aus dem Alltag und meinen Erfahrungen berichten. Auch Misserfolge oder Rückschläge gehören einfach dazu.

Ich hatte einmal Baugips gefunden den jemand los werden wollte und dachte Klasse wenn den keiner haben will nehme ich den. Also habe ich ihn auch gleich genommen und diesen angerührt zum Gießen kam auch prima raus. War sehr gut zu bearbeiten. Dann las ich leider das dort Stoffe drin waren die nicht für die Gesundheit so toll sind. Selbst wenn sie den ameisen vielleicht nicht Schaden so ist es für meine Gesundheit jedoch auch nicht zuträglich. Also gleich dann doch für die Tonne produziert.

Hab nem guten Freund erzählt das ich mir nun Ameisen zu legen will und er kannte wen, der mir eine Arena und und Nest geben kann zu einem extrem guten Preis. Ich bin mir aber noch nicht 100% sicher da ich eigentlich alles selber basteln wollte. Aber irgendwie sieht es echt gut aus. Außerdem wird es auf Dauer eh erweitert werden müssen. Also wird es auf Dauer keine 100% gekaufte Kolonie Landschaft werden. In einem anderen Beitrag von mir habe ich den Link zum Original gepostet. Und er hat mir ein paar Tipps für den Bau geben können falls ich selber baue, die ich noch nicht kannte. Z.b. muss Schwimmbad Silikon nach dem aushärten schadstofffrei sein Aquarium Silikon nicht. Er hatte mir auch fertige und eigene Produkte gezeigt und die Schwachstellen die er persönlich fand an den Produkten. Das war echt hilfreich. Außerdem kann ich nun besser geeignete von weniger geeigneten Behältern unterscheiden. Auf jeden fall werde ich trotz des Angebotes morgen oder wenn es trocken ist mal auf Shopping Tour gehen und einfach überall mal schauen was man so finde kann und was mir gefallen könnte und drüber schlafen ob der Kauf die richtige Idee wäre. Außerdem habe ich in 2 Foren gefragt was die Leute von dem Set halten. Vielleicht habe ich auch eine Schwachstelle übersehen. Ich habe zwar immer Tiere gehabt und auch verschiedene daher ein gewisses Grund Verständnis, trotzdem bin ich bei Ameisen Anfänger. Außerdem wie heißt der Spruch so schön? 4 Augen sehen einfach mehr als 2.

Dann hatte ich bei einer Verkaufs Seite für Privat Leute einen gefunden der meine Ameisen angeboten hat. Nach ein paar Tipps aus dem Forum hatte ich nach weiteren Fotos gefragt und ob er sie bis ich alles zusammen habe maximal eine Woche noch behalten würde nach Zahlungseingang da ich nicht will das die Tiere 5 mal umziehen müssen und 5 mal gestresst werden. Zudem fragte ich nach den Futter Gewohnheiten seiner persönlichen Kolonie. Etwas unhöflich teilte er mir mit das ihm das zu viele Fragen und zu viel Aufwand sei. Entweder nehme ich sie jetzt wie sie sind und er sendet sie sofort nach dem bezahlen raus oder nicht. Auch wenn es "nur" Ameisen sind wie viele sagen werden, will ich die Tiere nicht unnötig stressen und nicht halbherzig mit irgend einer 99 Cent Plastik Box anfangen und sie dann noch 5 mal umziehen lassen müssen bis das da ist was ich gerne hätte. Das kam einfach für mich nicht infrage. Somit habe ich mich gegen den Verkäufer entschieden und schaue mich nun mach einer Alternative um. Ein weiterer Verkäufer war mir negativ aufgefallen, da es ihm nicht ums Tierwohl zu gehen schien. Als ich fragte ob er wenn ich am Montag nicht alles was ich brauche bekomme ein paar Tage die Kolonie noch behalten kann sagte er mir dann sofort ich Verkauf sie für die Hälfte und du nimmst sie sofort. Dieser schied dann auch gleich aus. Klar kann ich verstehen wenn man sein Hobby nicht mehr ausüben kann oder möchte, das man dann nicht lange warten will, aber wie oben erwähnt war für mich klar, das Tierwohl geht vor. Da konnte ich mit meinem Gewissen dann nur nein sagen. Einen weiteren Verkäufer habe ich bereits angeschrieben der scheint echt nett zu sein. Er fragte von sich aus ob er die Tiere ein paar Tage länger behalten kann und sie etwas mehr füttert als üblich damit sie weniger Probleme mit dem Transport haben. Die wären dann kräftiger und hätten mehr Reserven bei dem Stress. Da ich egal wie vorsichtig ich sie transportiere doch 4 Stunden Zugfahrt und 20 Minuten Rollstuhl Fahrt (ja ich bin Rollstuhl Fahrer aber das ist in diesem Forum nicht wichtig. Wer fragen hat gern PN hat aber nichts im Forum zu suchen, ich gehe nur offen damit um) hinnehmen muss für den Transport.  Ich glaube dieser Verkäufer wird es. Das ist für mich zwar dann 4:20h hin 4:20h zurück also ne ganze Tagesreise aber ich denke das lohnt sich und ist garantiert besser als mit der Post. Und lieber länger warten als alles übereilt und überhastet zu erledigen. Als ich ihm sagte ich habe noch nichts zu hause meine er wenn irgendwas nicht klappt zu spät geliefert wird oder ich nicht sofort bekomme würde er die Tiere nach einer kleinen Anzahlung auch länger behalten bis alles passt. Ich denke hier hatten es die Tiere bisher gut und ich hab ein gutes Gefühl. Außerdem fragte er ob ich Foto und Video Aufnahmen ihm schicken kann damit er weiß wie es den Tieren geht. 30 Arbeiterinnen plus Königin plus Brut, ist glaube ich auch kein so schlechter Start. Man hat nicht gleich eine große Kolonie aber sie ist auch nicht mehr zu empfindlich. Ich denke hier habe ich den richtigen gefunden. Eine Kolonie mit über 1000 Tieren war irgendwie nicht das richtige. Es hat mich zwar sehr gereizt als ich sie hätte bekommen können vom besagten Freund aber keine Ahnung wie ich es beschreiben soll es war nur ein 95%iges Ja und kein 100%iges Ja. Entweder drüber schlafen und schauen ob es ein 10ü%iges ja wird, oder etwas finden was ein 100%iges ja hervor bringt. Ich denke mansche werden verstehen was ich meine damit.

Wie so oft im Leben haben sich die Pläne ein wenig geändert aber so ist es:) manchmal muss man halt flexibel sein. Und wenn man kein gutes Gefühl hat oder das Drumherum nicht oder noch nicht passt darf man sich kein Haustier zulegen egal welches es ist. So jedenfalls meine persönliche Meinung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rasenderrolli für den Beitrag:
[VA]

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1019
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 494 Mal
Danksagung erhalten: 875 Mal

#3 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Manticor » 28. Juni 2021, 06:06

Ich finde es zwar gut, dass du erst alles besorgen willst für die Ameisen und sie dann erst holen, aber theoretisch wenn du eine Gyne mit Brut oder den ersten paar Arbeiterinnen kaufst, hast du noch genug Zeit um die Anlage zu bauen oder zu kaufen. Anfangs verbringt die ihre Zeit in dem Reagenzglas in dem du sie bekommen wirst. Das wird einfach abgedunkelt und dann heißt es sowieso warten. Selbst bei C.nicobarensis hast du da mehrere Wochen Zeit was zu bauen/besorgen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 2):
RapunzulaRasenderrolli

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1393
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 984 Mal
Danksagung erhalten: 1444 Mal

#4 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rapunzula » 28. Juni 2021, 07:24

Hallo Rasenderrolli,

wie Manticor bereits geschrieben hat, nur ruhig Blut, so schnell brauchen die keine Arena, sie leben die erste Zeit noch im Reagenzglas, war bei meinen auch so, sie lebten ca. 3-4 Monaten noch im Reagenzglas.

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Rasenderrolli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Gastuevian

User des Monats August 2021
Halter
Offline
Beiträge: 117
Registriert: 7. August 2020, 15:02
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

#5 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Gastuevian » 28. Juni 2021, 07:37

Manticor hat geschrieben:
28. Juni 2021, 06:06
Ich finde es zwar gut, dass du erst alles besorgen willst für die Ameisen und sie dann erst holen, aber theoretisch wenn du eine Gyne mit Brut oder den ersten paar Arbeiterinnen kaufst, hast du noch genug Zeit um die Anlage zu bauen oder zu kaufen. Anfangs verbringt die ihre Zeit in dem Reagenzglas in dem du sie bekommen wirst. Das wird einfach abgedunkelt und dann heißt es sowieso warten. Selbst bei C.nicobarensis hast du da mehrere Wochen Zeit was zu bauen/besorgen.
Ich glaube er kauft sich keine Kolonie in Gründung. Wenn ich es richtig rausgelesen habe, sind es 30 Arbeiterinnen. Da wird es schon etwas enger im Reagenzglas und ne Arena wäre nicht schlecht.

Ein Umzug bei Camponotus nicobarensis würde ich aber als harmlos einschätzen. Zumal es ja schon 30 Arbeiterinnen sind. Von daher würde ein vorläufiges Setup aus einer Plastikbox funktionieren bis das vorerst endgülitge Setup fertig ist.

Man sollte momentan eher nach dem Wetter entscheiden. Da es diese Woche deutschlandweit(?) eher 20-25 Grad hat, würde ich den Versand jetzt machen. Sonst hat man evtl. wieder eine Hitzeperiode über 1-2 Wochen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gastuevian für den Beitrag:
Rasenderrolli

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#6 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 28. Juni 2021, 10:16

Warum ich alles vorher haben will.

Als erstes danke für die Antworten. Ich freue mich über jeden tip.

Ich bin jemand der erledigt Dinge immer direkt oder der schiebt sie bis zur letzten Sekunde auf. Also gehen wir mal davon aus das ich es auch hier machen würde. Die Arbeiterinnen fangen also an die Brut raus zu tragen aus dem Reagenzglas. Also schwupp in den Rollstuhl oh scheiße Akku leer nix geht oder er muss repariert werden na gut ein tag warten davon werden sie wohl nicht sterben.

Am nächsten Tag dann der Super Gau. Aufzug kaputt dieses Mal da er schon 38 Jahre alt ist irreparabel. Bau eines neuen aufzuges dauert eben mal 3 bis 4 Wochen. Und schwupp ist die Katastrophe perfekt.

Klar kann ich nem Nachbarn*in mal schnell wegen Lebensmittel Einkäufen fragen ohne schlechtem gewissen fragen ob er oder sie einkaufen gehen kann. Aber lass mal wen ne ameisen Arena kaufen und erklär ihm oder ihr auf was man alles achten möchte und schick ihn oder sie dann los flitzen. Da ich hier halber Hausmeister bin und Fernseher Heizung uns Internet bei fast jedem im Haus eingestellt habe und bei vielen die Küche abgeschlossen habe würde das sicher jeder tun aber wer weiß womit sie dann zurück kommen lach. Und irgendwas ungesehenes aus einem online Shop ist auch immer schwer da man oft nicht weiß wie die dinge dann in echt aussehen. Zudem.war eine kleine Kolonie mit 30 bis 50 Arbeiterinnen geplant wenn ich Glück habe und so etwas bekomme.

Ich hoffe das das nicht als Kritik der Beiträge rüber kommt. So ist es nicht gemeint. Meine Ausdrucksweise ist manchmal etwas unglücklich was ich oft nicht bemerke. Sollte das einmal so sein entschuldige ich mich schon im voraus dafür.

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 437
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

#7 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Anja » 28. Juni 2021, 10:46

Alles gut - jeder Jeck ist ja anders.

Ich glaube, was die meisten dir vermitteln wollten ist lediglich, dass du nicht gleich eine super Ausstattung für den Beginn brauchst bei einer kleinen Kolonie.

Klar ist jeder Umzug ( zumindest für die meisten Arten ) nicht gerade förderlich, aber wie du hier viel lesen kannst - ziehen die meisten nicht um, wenns nicht unbedingt not tut.

Und Brut wird meistens erst rausgeschleppt, wenn etwas zur Verfügung steht, was sich besser als der vorherige Platz eignet ..also ausser bei solchen Dusseln wie die Messor barbarus, die man glaub ich mit "verplant" am besten beschreiben kann. ;)

Also..ruhig Blut, besorg dir alles, von dem du denkst, du bräuchtest es, tausch dich noch ein bisl mit dem bisherigen Halter aus, der dir da sicher auch den ein oder anderen guten Tipp speziell zu seinen Ameisen geben kann und freu dich auf das was kommt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
Rasenderrolli

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#8 Camponotus nicobarensis von Rasenderrolli

Beitrag von Rasenderrolli » 28. Juni 2021, 23:40

Die große Reise Teil 1

Heute habe ich von einem guten Freund eines Freundes die Ausstattung mit genommen. Bei dem Preis kann man es definitiv nicht selber machen. Eine Arena und ein Nest für 20 Euro von einem Namenhaften hersteller kann man echt ncihts gegen sagen.

Wieso doch nicht selbst gebaut hat 2 Gründe

1. Ich habe morgen den Termin für das abholen der Kleinen Kolonie. Da muss ich ja mindestens eine Arena haben. Bevor ich irgend ein Provisorium nehme was ich dann noch 5 mal tauschen muss und jedes mal die Tiere stressen muss, kommt gleich was ordentliches rein. So schnell hätte ich sicher nicht das gefunden was ich mir sonst vorstellen würde. Mitten im Nationalpark gibt es halt nur begrenzte Shopping Möglichkeiten. Und wenn ich dann eh schon ein großes Stück fahren muss wieso nicht.

2. Ich habe mich an der Schulter verletzt und darf nun statt mit meinem Sport aok Ferrari elektrisch fahren (für alle die es nicht wissen aok Ferrari gleich Rollstuhl) sodass in den nächsten Monaten bauen eh nicht möglich wäre. Und das Nest ist ehr ein gadget was ich bei dem Preis dazu bekomme. Die Arena alleine wäre das Geld wert gewesen und wieso nicht 2 zum Preis von einem.

Also bin ich heute 2,5 Stunden mit Bus und Bahn hin und die 2,5 Stunden wieder zurück und nun fix und fertig müde voller Schmerzen wegen der Schulter (ja ich hatte vom doc das Reise ok) und habe alles nach Hause gebracht.

Dann noch das Regal fast einhändig aufgebaut (ja ich weiß ich hätte einen Nachbarn fragen können für eine 2. Hand oder meien Frau aber köebeband und Pappe haben auch gereicht lach) Was gut geklappt hat. War ein sehr einfaches steck System.

Da die Arena noch nichts drin hat habe ich gleich einmal ein bisschen Rinde gesammelt um eventuell damit kleinere Dinge zu basteln. Mal schauen ob mir das gelingt wie ich es gerne hätte. Aber sie kommen ja am anfang auch mit einer leeren Arena zurecht. Und eine große Arena schadet ihnen ka auch nicht wenn sie am anfang zu groß ist für die kleine Kolonie.

Ich denke es ist alles heil angekommen ich war vorsichtig und hatte alles gut verpackt. Aber genau mach schauen werde ich erst morgen und dann Fotos machen. Ohne Nest kommen sie aus und eine Notfall Arena habe ich schon die wenn mal was kaputt geht kurzfristig genutzt werden könnte, sollte doch was nicht ok sein. (Ja ich bin auch der jenige der für den hund 2 leinen mit ha eine um Schulter und Becken diagonal wie eine Scheibe geworfen für Notfälle oder als Ersatz und die flexi Leine fürs Gassi gehen. Ich habe schon oft mit der einen hudne zurück gebracht die abgehauen waren oder einmal ist auch die flexi kaputt gegangen. Um mal kurz offtoppic zu bleiben. Ausgeliehen hab ich auch schon mal eine. Und meinen erste Hilfe Kasten brauche ich auch ständig für andere) aber deswegen gibt es Fotos erst in den nächsten Tagen. Morgen werde ich wahrscheinlich zu fertig sein fa die Strecke deutlich weiter ist als die heutige. Wenn alles ohne Verspätungen läuft sind es 4 Stunden hin 4 stunden zurück die ich dank Rollstuhl nicht fahren muss.

Eine Fliegen Falle für ein wenig frostfutter habe ich auch erfolgreich gebaut und knapp 30 große und 100 fruchtfliegen einfrieren können. Eine große und 3 kleine fliegen hab ich mal draußen gelassen für die Ameisen wenn sie ankommen.

An einer Wasser Entnahme stelle gab es ein paar kleien Würmer und Süßwasser Krebse. Ich denke damit muss ich erst mal 2 bis 3 Wochen kein Futter kaufen oder sammeln. Bei den laut Wetterbericht kommenden Wetter Problemen keine schlechte Entscheidung denke ich. Lebende Tiere oder frostfutter bekomme ich erst 12 Kilometer weg wenn ich Rollstuhl fahre 40 Minuten wenn ich den Bus benutze. Ich glaube ich bin soweit gut vorbereitet auf morgen.

Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“