Neueinsteiger :) Camponotus mus

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung Camponotus
Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2045
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2899 Mal
Danksagung erhalten: 2055 Mal

#33 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Zitrus » 18. Februar 2024, 18:14

@Skuzy

Zumindest aus der Garnelenhaltung weiß ich, dass Kupfer wirklich blöd fĂŒr Wirbellose ist. Ob das auch auf Ameisen zutrifft, weiß ich nicht genau, aber ich wĂŒrde vorsichtshalber auf was Anderem servieren.



Skuzy
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 48
Registriert: 30. Dezember 2023, 13:38
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#34 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Skuzy » 19. Februar 2024, 14:12

Zitrus hat geschrieben: ↑
18. Februar 2024, 18:14
@Skuzy

Zumindest aus der Garnelenhaltung weiß ich, dass Kupfer wirklich blöd fĂŒr Wirbellose ist. Ob das auch auf Ameisen zutrifft, weiß ich nicht genau, aber ich wĂŒrde vorsichtshalber auf was Anderem servieren.
Danke fĂŒr den Hinweis, hab ich entfernt.



Skuzy
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 48
Registriert: 30. Dezember 2023, 13:38
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#35 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Skuzy » 19. Februar 2024, 14:22

Ich war eben im ZoogeschĂ€ft. Habe kleine Schokoschaben gekauft. War irgendwie schon bissl Überwindung. Jetzt muss ich tiere fĂŒr meine Tiere töten hmm..

Kann man Ameisen auch anders artgerecht ernÀhren? Wohl kaum oder ?

Nunja, habe sie eingefroren und hoffe sie schlafen einfach ein. Und eine Schockoschabe hab ich den Ameisen hingelegt, natĂŒrlich tot. Zappelt noch bisschen. Also die grĂ¶ĂŸten und mutigsten JĂ€ger sind meine MĂ€dels noch nicht. Sind sehr sehr zurĂŒckhaltend. Aber wenn man bedenkt das die Kolonie so klein und verletztlich ist dann ist das am Ende verstĂ€ndlich das sie vorsichtig sind



Skuzy
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 48
Registriert: 30. Dezember 2023, 13:38
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#36 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Skuzy » 19. Februar 2024, 15:39

Hab sie nochmal halbiert und Schlussendlich hat die Queen mit angepackt und alles in die gute Stube gezerrt 👍.
DateianhÀnge
20240219_135532.jpg
20240219_141554.jpg
20240219_152556.jpg
20240219_152801.jpg
20240219_152708.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skuzy fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusErne



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
BeitrÀge: 4011
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5404 Mal
Danksagung erhalten: 4502 Mal
Kontaktdaten:

#37 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Erne » 20. Februar 2024, 12:03

Wenn auch nicht schön, leider ist es so, zur Ameisenhaltung gehört auch das Töten anderer Tiere.
Mit anderen Futtermitteln wie z. B. Mett, Wurst, gekochtes Ei, KĂ€se, Fleisch, Katzenfutter 
, ist nur selten was machbar, bei manchen Arten eher bei anderen gar nicht.
Auch wenn sie es annehmen ist nur schwer, eher gar nicht nachzuvollziehen ob und was sie verwerten.
Anfangs, bei einem kleinen Volk wĂŒrde ich gĂ€nzlich darauf verzichten, ist so gut wie nichts Konkretes nachlesbar ob alle Inhaltstoffe fĂŒr Ameisen vertrĂ€glich sind.
Momentan sind es ja auch nur wenige Insekten die gebraucht werden.
Vorab eingefroren ist aus meiner Sicht ein geh barer Weg, zudem lassen sich eingefrorene Insekten ohne viel gematschte zerkleinern.

Schöne Bilder. 3)

GrĂŒĂŸe Wolfgang



Skuzy
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 48
Registriert: 30. Dezember 2023, 13:38
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#38 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Skuzy » 21. Februar 2024, 14:13

Erne hat geschrieben: ↑
20. Februar 2024, 12:03
Wenn auch nicht schön, leider ist es so, zur Ameisenhaltung gehört auch das Töten anderer Tiere.
Mit anderen Futtermitteln wie z. B. Mett, Wurst, gekochtes Ei, KĂ€se, Fleisch, Katzenfutter 
, ist nur selten was machbar, bei manchen Arten eher bei anderen gar nicht.
Auch wenn sie es annehmen ist nur schwer, eher gar nicht nachzuvollziehen ob und was sie verwerten.
Anfangs, bei einem kleinen Volk wĂŒrde ich gĂ€nzlich darauf verzichten, ist so gut wie nichts Konkretes nachlesbar ob alle Inhaltstoffe fĂŒr Ameisen vertrĂ€glich sind.
Momentan sind es ja auch nur wenige Insekten die gebraucht werden.
Vorab eingefroren ist aus meiner Sicht ein geh barer Weg, zudem lassen sich eingefrorene Insekten ohne viel gematschte zerkleinern.

Schöne Bilder. 3)

GrĂŒĂŸe Wolfgang


Danke Wolfgang fĂŒr den Input.
Ich denke das ich mit dem einfrieren auch am besten damit umgehen kann. Bin froh das ich keine lebenden Tiere verfĂŒttern muss.



NÀÀhh und industriell verarbeitete Lebensmittel wĂŒrd ich eh nicht verfĂŒttern. Mit den Schaben passt das denke ich gut. Und Fliegen kommen im Sommer ja auch mal wieder 😅 .



Ich habe gestern mal das Formicarium etwas umgestaltet. Hab mal helleren Sand genommen.

Mir ist aufgefallen das sie den Eingang vom RG garnicht richtig zu bauen. Also der ist komplett offen eigentlich. Ist das normal ?

Hatte mal vor 1 Woche oder so paar KrĂŒmel vorn raus genommen damit sie wieder bissl was zutun haben aber da passiert nix mehr wirklich.
DateianhÀnge
20240221_140148.jpg
20240221_140000.jpg
20240221_140023.jpg
20240221_140018.jpg



Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
BeitrÀge: 2045
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2899 Mal
Danksagung erhalten: 2055 Mal

#39 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Zitrus » 21. Februar 2024, 18:35

Skuzy hat geschrieben: ↑
21. Februar 2024, 14:13
Mir ist aufgefallen das sie den Eingang vom RG garnicht richtig zu bauen. Also der ist komplett offen eigentlich. Ist das normal ?
Ich bin es gewohnt, dass der Eingang sowas von zugemauert wird, dass nur noch eine Arbeiterin durchpasst, aber ich habe es schon in einigen Berichten gesehen, dass der Eingang vom RG praktisch offen ist. Vielleicht fĂŒhlen sie sich bei dir einfach besonders sicher und wohl, weil du nicht stĂ€ndig mit Blitz fotografierst. ;)



Skuzy
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 48
Registriert: 30. Dezember 2023, 13:38
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#40 Neueinsteiger :) Camponotus mus

Beitrag von Skuzy » 23. Februar 2024, 00:41

Zitrus hat geschrieben: ↑
21. Februar 2024, 18:35
Skuzy hat geschrieben: ↑
21. Februar 2024, 14:13
Mir ist aufgefallen das sie den Eingang vom RG garnicht richtig zu bauen. Also der ist komplett offen eigentlich. Ist das normal ?
Ich bin es gewohnt, dass der Eingang sowas von zugemauert wird, dass nur noch eine Arbeiterin durchpasst, aber ich habe es schon in einigen Berichten gesehen, dass der Eingang vom RG praktisch offen ist. Vielleicht fĂŒhlen sie sich bei dir einfach besonders sicher und wohl, weil du nicht stĂ€ndig mit Blitz fotografierst. ;)

Das könnte sein, ich hab nie mit Blitz Fotografiert, warum auch das ist sicher schlecht fĂŒr die Tiere.

Aber ja stimmt schon, wenn sie ihn nicht zu bauen fĂŒhlen sie sich wohl nicht besobdera bedroht.

Ist aktuell auch wenig Bewegung, also garkeine Draußen. Ich glaub es ist gerade Brutpflege angesagt.



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Camponotus-Haltungsberichte (exotische Ameisenarten)“