User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Gäste zur ungewöhnlichen Jahreszeit

Hausameisen und ihre Bekämpfung
Antworten
Hanga
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 10. Januar 2022, 22:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Gäste zur ungewöhnlichen Jahreszeit

Beitrag von Hanga » 11. Januar 2022, 09:05

Hallo liebe Community, ich war vor etwas über einem Jahrzehnt, hier recht aktiv. Habe selber Ameisen gehalten und auch darüber, hier, berichtet (ich weiß zwar noch meinen Usernamen, aber weder das Passwort noch die damalige Emailadresse). Leider musste ich damals das Hobby aufgeben, da mir einfach die Zeit fehlte mich um die interessanten Krabbler zu kümmern. Das Interesse an den Ameisen habe ich jedoch nie verloren, habe sie viel beobachtet, vorallem eine Kolonie (Myrmica cf. rubra) bei uns im Garten, die jedes Jahr wieder wunderschön aktiv ist.
Zu meinem eigentlichen Anliegen: Seit letzter Woche, bekommen wir Besuch von Ameisen, ich vermute dass es sich dabei um Camponotus cf. ligniperda handelt, da die Färbung (Schwarz/Braun) und die Größe (gut 1 cm) dafür sprechen. Ich habe mal versucht, halbwegs brauchbare Bilder zu machen, vielleicht kann mir hier ja jemand meine Vermutung bestätigen. Was mich allerdings verwundert, ist die Jahreszeit und dass sich die Ameisen scheinbar in den Wänden aufhalten! Da ja die Rossameise eher Kiefern etc. bevorzugt. Vielleicht kann mir dazu auch jemand etwas sagen, da sich ja unsere Einheimischen Arten noch in der Winterruhe befinden. Die Arbeiterinnen, die ich aufgesammelt habe sind mehr als aktiv und waren auch nicht leicht einzufangen, eine habe ich dabei, ausversehen, ins Nirvana verfrachtet. Ich hoffe dass die Bilder wenigstens etwas brauchbar sind. Sobald ich weiß, aus welcher Nische die guten kommen, werde ich diese verschließen, da ich keine Lust, und auch nicht den Willen, habe sie selber zu töten.

MfG, Hanga
Dateianhänge
20220110_220657.jpg
20220110_220701.jpg
20220110_220701.jpg (16.59 KiB) 128 mal betrachtet
20220110_220755.jpg
20220110_220756.jpg
20220110_221324.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hanga für den Beitrag:
AtTheAnt

Benutzeravatar
Linux_248
Einsteiger
Offline
Beiträge: 57
Registriert: 18. November 2021, 07:02
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

#2 Gäste zur ungewöhnlichen Jahreszeit

Beitrag von Linux_248 » 11. Januar 2022, 10:06

Ich hätte jetzt mit deine Vermutung auf die Selbe Art getippt, aber kann das nicht mit 100% Wahrscheindlichkeit sagen, da ich im Bestimmen eine 0 bin. Aber wie du auch schreibst, ist es sehr Speziell das sie jetzt Unterwegs sind. Kannst du das Nest ausfindig machen?

Hanga
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 10. Januar 2022, 22:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Gäste zur ungewöhnlichen Jahreszeit

Beitrag von Hanga » 11. Januar 2022, 11:43

Hallo Linux_248,
Leider kann ich, bisher, nicht das Nest ausfindig machen, ich weiß ja nicht mal, wo sie herkommen! Sie sind ausschließlich auf unserem Fensterbrett, so dass ich daraus schließe, dass der Zugang zum Nest irgendwo am Fenster ist. Leider habe ich bisher die Ameisen immer erst gesehen, wenn sie bereits am/um dem Fenster herumgewandert sind.

Gruß, Hanga

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3247
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4290 Mal
Danksagung erhalten: 3715 Mal
Kontaktdaten:

#4 Gäste zur ungewöhnlichen Jahreszeit

Beitrag von Erne » 12. Januar 2022, 19:17

In einem anderen Thread schreibt „TheDravn“ wie es machbar ist, herauszufinden wo die Ameisen herkommen, möglich das Du damit den Ameisen auf die Spur kommen kannst bzw. um sie besser ablichten zu können.
TheDravn hat geschrieben:Was du auch machen könntest, einen Tropfen Honig auf die Platte geben und warten ob sich eine Arbeiterin nähert. Wenn sie getrunken hat, wird sie ins Nest zurückkehren, wenn du sie dabei beobachten kannst, hast du sehr wahrscheinlich das Nest ausfindig gemacht und kannst vorsichtig nachschauen ob dort eine ganze Kolonie mit Gyne sitzt oder ob du nur ein Zweignest erwischt hast.
Das einheimische Ameisen jetzt weiterhin aktiv sind, setzt voraus das sich ihr Nest in einem Bereich befindet wo es jetzt im Winter warm genug ist.
Im Sommer außerhalb des Hauses ihr Futter gefunden haben und das jetzt dort suchen wo es noch warm ist.
Camponotus ligniperda sind nicht an Kiefernholz gebunden.
Zu finden sind sie auch in Totholz und unter Steinen.

Ob es Camponotus ligniperda sind, für mich auf den Bildern nicht erkennbar.
In welcher Gegend wurden die Bilder gemacht?

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Ungebetene Untermieter & Störenfriede im Haus“