Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Moderator: Rapunzula

Antworten
Doli

User des Monats Oktober 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 21. März 2007, 22:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 663 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

#241 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Doli » 22. Februar 2021, 21:42

Kann vielleicht an der Temperatur oder dem Licht liegen? Vielleicht ist da ein Heizungsrohr oder Warmwasserrohr in der Nähe und ihr habt vorher alle geduscht und die Wärme strahlt aus der Wand ab ... oder so.

Ich hatte das früher bei meinen Messor oft, dass wenn die Sonne vormittags um die Ecke ins Terrarium kam, dann haben die sich, wie die Waldameisen im Frühling zum Sonnen, da in die Ecke gelegt und Wärme getankt ... 🙄

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 763
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal

#242 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 22. Februar 2021, 21:49

Doli hat geschrieben:
22. Februar 2021, 21:42
Kann vielleicht an der Temperatur oder dem Licht liegen? Vielleicht ist da ein Heizungsrohr oder Warmwasserrohr in der Nähe und ihr habt vorher alle geduscht und die Wärme strahlt aus der Wand ab ... oder so.
Kein Heizungsrohr in der Nähe, kein Warmwasserrohr in der nähe, die Wand hinter der Anlage ist nur eine dünne Holzwand, da sind keine Leitungen, dahinter ist ein Kinderzimmer!

Es ist eher der schattigste (dunkelste) Platz von der Arena und von der ganzen Anlage!

Ich werde dies mal die nächsten Wochenenden beobachten wenn ich zuhause bin!

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Doli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 156
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 161 Mal

#243 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Wolfi91 » 22. Februar 2021, 23:54

7) ich würde mir da auf jeden Fall sorgen machen. Sieht nämlich so aus wie ein Football Team vor dem nächsten Spielzug. Die hacken bestimmt was aus, vielleicht ein Ausbruch? 2)

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
AndiKeRapunzula

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 763
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal

#244 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 26. Februar 2021, 18:45

Hallo miteinander,

Schon wieder bin ich einem Krach mit meiner Frau näher gerückt! Die EAV hat früher mal gesungen:“Einmal möcht‘ ich ein Böser sein!“, das Lied würde jetzt bestimmt passen wenn meine Frau nur wüsste was ich gestern Abend gemacht habe als sie arbeiten ging!
Nun ich habe eigentlich nix schlimmes gemacht, aber sie wird anders denken, bestimmt!

Ich habe mir die Freiheit genommen (Mensch tönt das episch) und mir eine weitere Arena (inkl. Rahmen, Deckel, Gitter, Beckenschlauchverbinder) bestellt! Keine große Arena, nur 200x200x100mm. Genau so eine wie ich bereits schon eine habe!

Warum ich diese höllische Tat gemacht habe?!?
Tja... ich habe doch noch zwei Gynen Camponotus ligniperda und Camponotus herculeanus welche im Kühlschrank auf ein besseres Leben warten bzw. auf wärmere Temperaturen. Eigentlich wollte ich ja letzten August lediglich eine Camponotus ligniperda haben, durch einen Fehler habe ich auch noch eine Camponotus herculeanus erhalten!

Aber warum ich das in diesem Haltungsbericht schreibe hat folgenden Grund: ich werde bei meinen Camponotus nicobarensis die Arena 200x200x100 und das „Moulin Rouge“-Nest wegmachen und es der Camponotus ligniperda geben.
Die gestern bestellte Arena wir mit einem weiteren „Moulin Rouge“-Nest die Anlage für meine Camponotus herculeanus geben.

Ich muss mir noch eine Strategie überlegen wie ich das ganze im Wohnzimmer hinpacke ohne dass ich wieder von meiner Frau verbal angegriffen werde. Momentan ist mein Favorit, das ganze einfach hinstellen und so tun wie es immer schon da war!

Es wird deswegen in ca. zwei bis drei Wochen bestimmt noch innerbetrieblichen (bzw familiären) Knatsch geben! Sie wird mich zusammenstauchen und ich werde wie immer den Unschuldigen spielen (müssen). Ich werde wieder Worte wie „Artgerechte Haltung (?!?)“ „platzbedürfnisse“ „Hobby“ „fürsorglich“ „Nächstenliebe“ „Tierliebe“ oder „halt die Klappe und nimm Deine Tabletten!“ in den Mund nehmen müssen damit es nicht zu stark eskaliert!

So also... ...Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 5):
ErneZitrusPincoPallinoanthalter_19Doli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Mordreth
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 2. September 2020, 09:10
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

#245 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Mordreth » 26. Februar 2021, 19:17

Rapunzula hat geschrieben:
26. Februar 2021, 18:45
.... oder „halt die Klappe und nimm Deine Tabletten!“ in den Mund nehmen müssen....

Mein klarer Favorit :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mordreth für den Beitrag (Insgesamt 4):
RapunzulaPincoPallinoanthalter_19AndiKe

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 763
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal

#246 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 2. März 2021, 21:28

Hallo,

Ich habe am Sonntag die Bocuse-Arena von meiner Anlage getrennt und geputzt, diese Arena wir irgendwann noch einen neuen Namen kriegen, „Paul Bocuse“ kennen eh nicht viele! Die meisten müssen eh erst Googeln wer das sein könnte! Aber das Nest „Moulin Rouge“ das ich auch von der Arena getrennt habe wird ihren Namen beibehalten.

Nun haben meine Camponotus nicobarensis eine kleinere Anlage, die Nester sind zwar Bumsvoll, aber die „Bismark-Arena“ ist nicht viel besucht! — Noch — da wird es in Zukunft fresschen geben. Die „Tequilla-Arena“ ist die bestbesuchteste Arena, da gibt es Wasser, Invertzucker und das mögen meine Girls!

Die ehem. „Bocuse-Arena“ ist nun nur noch mit dem „Moulin-Rouge“-Nest verbunden und ein Reagenzglas mit einer Gyne Camponotus ligniperda ist nun darin, aber momentan Zweifel ich wieder ob die den März überleben wird, aber die habe ich im September auch schon mal totgesagt!

Bis noch hat mein Frauchen noch nicht bemerkt, dass eine weitere Kolonie im Wohnzimmer ist, sie hat mir die letzten Monate immerwieder gesagt, dass sie nicht noch mehr Ameisen haben möchte, (obwohl sie wusste, dass ich noch Ameisen im Kühlschrank habe) Manchmal ist meine Frau...
Ich meine: „MERKSTE WAS!!!“

Wie auch immer, nächstens wird eine neue Arena dort hingestellt und mein zweites Moulin-Rouge-Nest wird da angehängt!

Leider kann ich von meiner Anlage gerade kein Foto posten, weil ich gerade nicht ins Wohnzimmer kann, ich hoffe, ich vergesse es nicht in diesem Bericht noch ein Foto hineinzueditieren!

Bis nächstens!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Doli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 763
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 672 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal

#247 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 3. März 2021, 12:23

SPRACHLOS!!

Das grossgeschrieben soll nicht heißen, das ich „Sprachlos“ schreie (ich bin ja sprachlos!!!) sondern es soll lediglich mein Erstaunen zum Ausdruck bringen!

Ich habe meinen Camponotus nicobarensis gestern Abend gegen 23:00 wiedermal einen Fruchtjelly gegeben einen von den hellgelben oder hellbraunen, keine Ahnung was für eine Geschmachsrichtung das war, ich hab’s nicht probiert!

Heute Mittag (Jetzt) sieht das Ganze so aus!

Bild 386
Bild 386

Man könnte meinen, dass sie nie etwas zum fressen kriegen!!!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneDoliZitrus
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2047
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 531 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#248 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Harry4ANT » 3. März 2021, 16:21

Ein ungewöhnlich großer Andrang bei einem neuen Futtermittel deutet darauf hin, dass von irgendeinem Nährstoff ein gewisser Mangel bzw. Bedarf geherrscht hat zu diesem Zeitpunkt.

Hab ich z.B. mal erlebt wo ich zum ersten mal eingelegten Thunfisch bei meinen Camponotus angeboten habe. Ich vermute es war das Salz in der Lake was sie so scharf gemacht hat.
Später war der Run nie wieder so groß.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusRapunzula
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Bericht von Rapunzula“