User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

404
Einsteiger
Offline
Beiträge: 55
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#17 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von 404 » 24. September 2021, 22:48

Puh. Also unter 200 EUR kommt man nicht an die Art ran :-(

Das mir dann doch etwas zuviel. Habe überlegt weg von der Idee von großen Ameisen zu gehen und z.B. Pheidole megacephala zu holen.

Gefällt mir gut mit den Kriegern. Habe nur Respekt bzgl. Ausbruchschutz.

Jemand Erfahrung? Überlege schon mein Nest und Arena nochmal in eine Art Wanne zu stellen und diese mit Wasser zu füllen falls doch ein Ausbruch passiert die Tiere hier nicht drüber kommen aber so stehendes Wasser stinkt bestimmt auf die Dauer 🙈 Jemand eine Idee? Bombensicherer Ausbruchschutz?

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1424
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1018 Mal
Danksagung erhalten: 1482 Mal

#18 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von Rapunzula » 24. September 2021, 23:05

404 hat geschrieben:
24. September 2021, 22:48
stehendes Wasser stinkt bestimmt auf die Dauer
Bin jetzt nicht gerade der Wasserspezialist, aber könnte man dem Wasser nicht evtl einen Schuss Chlor hinzugeben?
Weiß aber nicht ob das den Ameisen schadet? Es soll bei Dir ja nur die letzte Maßnahme bei einem Ausbruch sein, der normale Ausbruchschutz müsste ja zuerst überwunden werden!

Vielleicht gibt es ja noch andere Mittel als Chlor, vielleicht mal bei Aquariumprofis nachfragen!

Oder Becken so konstruieren, dass Du immerwieder Wasser (mit einem Hahn) rauslassen kannst und oben neues hintufügen.

Viel Erfolg

Gruss
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

404
Einsteiger
Offline
Beiträge: 55
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#19 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von 404 » 24. September 2021, 23:15

Rapunzula hat geschrieben:
24. September 2021, 23:05
404 hat geschrieben:
24. September 2021, 22:48
stehendes Wasser stinkt bestimmt auf die Dauer
Bin jetzt nicht gerade der Wasserspezialist, aber könnte man dem Wasser nicht evtl einen Schuss Chlor hinzugeben?
Weiß aber nicht ob das den Ameisen schadet? Es soll bei Dir ja nur die letzte Maßnahme bei einem Ausbruch sein, der normale Ausbruchschutz müsste ja zuerst überwunden werden!

Vielleicht gibt es ja noch andere Mittel als Chlor, vielleicht mal bei Aquariumprofis nachfragen!

Oder Becken so konstruieren, dass Du immerwieder Wasser (mit einem Hahn) rauslassen kannst und oben neues hintufügen.

Viel Erfolg

Gruss
Chlor wäre wirklich eine Idee 🤣

Mir fällt aber gerade auf das es sowieso nicht klappt. Es führen ja Kabel von dem Nest weg zu einer Steckdose.

Also wird es kein Wassergraben geben. Jemand Erfahrung was man bei denen auffahren muss das keine Ameisen raus kommen. Wenn meine Frau eine einzige außerhalb sieht sind alle in 10 Min weg 🙈🙈🙈🤣🤣

PincoPallino

User des Monats November 2020
Halter
Online
Beiträge: 216
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 329 Mal

#20 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von PincoPallino » 25. September 2021, 04:04

Hallo 404,

wenn du mit deiner Frau nicht übertreibst, hol dir keine für ihre Ausbruchskünste bekannten Arten und am besten keine Multi-Queen-Kolonien. Als Anfänger wird dir sicherlich mal das ein oder andere Missgeschick passieren. Man muss ja auch aus Fehlern lernen können. Fang besser mit was einfachem an. Auch beim Setup muss man lernen, da kann man noch so viel lesen...

Grüße vom Pinco

404
Einsteiger
Offline
Beiträge: 55
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#21 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von 404 » 25. September 2021, 07:45

PincoPallino hat geschrieben:
25. September 2021, 04:04
Hallo 404,

wenn du mit deiner Frau nicht übertreibst, hol dir keine für ihre Ausbruchskünste bekannten Arten und am besten keine Multi-Queen-Kolonien. Als Anfänger wird dir sicherlich mal das ein oder andere Missgeschick passieren. Man muss ja auch aus Fehlern lernen können. Fang besser mit was einfachem an. Auch beim Setup muss man lernen, da kann man noch so viel lesen...

Grüße vom Pinco
Nein - ich übertreibe nicht ;-)

Poly finde ich eben gut weil man länger etwas von hat und man auch schneller an Ameisen kommt. Kann man denn eine andere Art empfehlen? Heizkabel und Matte für die Arena und Nest habe ich.

Kriterien:
- Keine Ausbruchskünstler
- Aktiv/Aggressiv und wollen Lebendfutter
- Schnelle Entwicklung (Poly?) aber trotzdem passend für meine 30x20 Arena + Nest von MyAnts (https://myants.de/Zubehoer/Artgerechte- ... rm-H2.html)
- Größe Mittel
- Man kann sie auch mal 10 Tage im Urlaub allein lassen mit ordentlicher Fütterung zuvor?

Optional:
Luftfeuchtigkeit egal / tolerant

EDIT:
Vielleicht doch eine Messor Art wenn ich so meine Kriterien anschaue? Gibts da welche ohne Ruhephase und Lebendfutter? Orientalis? Structor? Minor? Welche von den Messor ist denn da die "Beste"?

Ganz interessant: https://bestbabykit.com/wp-content/uplo ... raphic.jpg

Vielleicht ganz konkret:
Welche Messor Art schnappt sich auch lebendes Futter und verteidigt Ihr Territorium (Aggressiv) und macht keine Ruhepause wird schnell Volksstark (poly - bedeutet das eigentlich das Sie aktiv Inzucht betreiben oder einfach nur andere Königinnen akzeptieren die vorbei kommen? Denke aktiv Inzucht wäre hier besser) und ganz wichtig ist nicht Ausbruchsstark? :-)

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Offline
Beiträge: 502
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 350 Mal
Danksagung erhalten: 553 Mal

#22 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von Wolfi91 » 25. September 2021, 10:53

Heyhey,

Also wie gesagt, Messor orientalis erfüllt das eigentlich alles. Wenn du Wasser in Reagenzgläser anbietest und das Nest befeuchtest, kannst du auch mal 2-3Wochen in Urlaub fahren. Die Parafinöl Barriere hält bei mir jetzt schon 4Monate ohne Erneuerung. Die Korn Lager halten je nach Größe viele Wochen.

Sie sind auch sehr terretorial. Sobald ich etwas (neues Wasser) in die Arena stelle wird es komplett belagert. Lebende Fliegen hab ich auch verfüttert, gerade die Media und Majore sind da sehr aggressiv. Es kann auch passieren das mal eine Schwester dabei unter die Räder kommt, und ein Bein kürzer gemacht wird. Meistens aber lassen sie voneinander ab wenn sie bemerken das sie die Beute verfehlt und eine Schwester erwischt haben.

In der Regel ist es nur eben nicht wie bei den Pheidole das Futter im Kollektiv (z. B. 10Arbeiterinnen für eine großes Heimchen) abtransportiert wird. Sonder die Kraft alleine aufgewendet wird, falls das nicht reicht kommt eine größere Schwester die das abtransporieren übernimmt. Sobald mehrere Arbeiterinnen an einem Objekt arbeiten entsteht das klassische Messor Chaos, jede zieht in seine Richtung, der schwächste verliert :lol:. So kommt eaan auch mal vor das kleine Minor sich im Futter verbeisen und als Anhängsel einfach mit transportiert werden weil ihre Beinchen nie den Boden berühren wenn eine Majorin was trägt.

Grüße Wolfi

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3235
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4184 Mal
Danksagung erhalten: 3590 Mal
Kontaktdaten:

#23 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von Erne » 25. September 2021, 10:55

Ein Wassergraben als Ausbruchsschutz ist eher eine ungünstige Variante.
Abgesehen davon das Ameisen einfach darin ertrinken ist ein Wassergraben pflegeintensiv.
Verunreinigung wie z. B. Staub bilden schnell eine Oberflächenschicht über die Ameisen bald laufen können.
Ein Wassergraben muss zudem ab und an gereinigt werden, Wasser raus, auswischen und so weiter, gibt eine besondere Freude für ausbruchsaktive Ameisenarten.
Chlor ist keine gute Idee, das Zeug ist giftig für Ameisen, zudem verdunstet es aus dem Wasser und müsste kontrolliert wieder zugegeben werden.
Etwas Spülmittel könnte helfen, zumindest baut das die Oberflächenspannung ab.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

404
Einsteiger
Offline
Beiträge: 55
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#24 Welche Ameisenart könnt Ihr mir empfehlen?

Beitrag von 404 » 25. September 2021, 12:20

Wolfi91 hat geschrieben:
25. September 2021, 10:53
Heyhey,

Also wie gesagt, Messor orientalis erfüllt das eigentlich alles. Wenn du Wasser in Reagenzgläser anbietest und das Nest befeuchtest, kannst du auch mal 2-3Wochen in Urlaub fahren. Die Parafinöl Barriere hält bei mir jetzt schon 4Monate ohne Erneuerung. Die Korn Lager halten je nach Größe viele Wochen.

Sie sind auch sehr terretorial. Sobald ich etwas (neues Wasser) in die Arena stelle wird es komplett belagert. Lebende Fliegen hab ich auch verfüttert, gerade die Media und Majore sind da sehr aggressiv. Es kann auch passieren das mal eine Schwester dabei unter die Räder kommt, und ein Bein kürzer gemacht wird. Meistens aber lassen sie voneinander ab wenn sie bemerken das sie die Beute verfehlt und eine Schwester erwischt haben.

In der Regel ist es nur eben nicht wie bei den Pheidole das Futter im Kollektiv (z. B. 10Arbeiterinnen für eine großes Heimchen) abtransportiert wird. Sonder die Kraft alleine aufgewendet wird, falls das nicht reicht kommt eine größere Schwester die das abtransporieren übernimmt. Sobald mehrere Arbeiterinnen an einem Objekt arbeiten entsteht das klassische Messor Chaos, jede zieht in seine Richtung, der schwächste verliert :lol:. So kommt eaan auch mal vor das kleine Minor sich im Futter verbeisen und als Anhängsel einfach mit transportiert werden weil ihre Beinchen nie den Boden berühren wenn eine Majorin was trägt.

Grüße Wolfi
Wenn ich das so lese hört sich das genau passend an aber wenn ich mir paar Videos anschaue und auch andere Sachen lese tendiere ich aktuell eher zu Messor structor oder Messor ponticus (hier finde ich aktuell wenig aber alleine das reizt mich schon wieder) :lol:

Kann mich aus irgendwelchen Gründen nicht für Orientalis bis zum Ende begeistern :roll:

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“