User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

(Raub-)Milbe in der Brutkammer und greift Arbeiterinnen an. Was tun?

Antworten
TeamSuperLava
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 12. September 2021, 21:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 (Raub-)Milbe in der Brutkammer und greift Arbeiterinnen an. Was tun?

Beitrag von TeamSuperLava » 7. Oktober 2021, 11:12

Heute morgen, als ich in das Nest meiner Tetramorium-Kolonie schaute, fiel mir auf das verhältnismäßig viele Arbeiterinnen in der Brutkammer (Schlauch) waren.
Bei näherer Betrachtung sah ich, das da etwas neben der Brut sitzt, was keine Ameise zu sein scheint.
Ich also mit einer Lupe versucht es genauer anzuschauen. Ausversehen etwas zu nah ran, sodass ich mit der Lupe den Schlauch angetickt habe. Und blitzartig schnappt dieses etwas sich einer der größeren(!) Arbeiterinnen am Kopf und hebt ihn einfach so an und beginnt dann mit dieser Arbeiterin im "Fang" im Schlauch umher zulaufen. Die anderen Arbeiterinnen wurden daraufhin zwar ziemlich hysterisch aber der Angreifer wurde von keinem der Arbeiterinnen irgendwie attackiert. Die Milbe (ich habe gegoogelt was für Tiere wie Zecken aussehen und Ameisen ggf. attackieren, da dieses Wesen aussah wie eine beige-braune Zecke die ca. 3mm groß war und folglich etwas kleiner als meine Arbeiterinnen und herausgefunden, dass Zecken zu den Milben gehören und folglich das wohl eine (Raub?) Milbe gewesen sein muss) ist dann mit der Arbeiterinnen im festen Griff auf den Durchgang zum Nest zugegangen und wurde dort auch nicht aufgehalten.
Die Königin kam kurz darauf auch noch in den Schlauch was sie seitdem die Kolonie vor wenigen Wochen umgezogen ist noch nie gemacht hatte. Aber ansonsten ist nichts weiter passiert, außer das ich im Laufe des Vormittags immer mal wieder vereinzelt Arbeiterinnen hysterisch durch das Nest rennen sehe.

Nun ist meine Frage, erst einmal, warum haben sich die Arbeiterinnen nicht gewehrt wenn ein anderes Wesen direkt an der Brut aufhält und offensichtlich feindliche Absichten zeigt, indem es einen der Arbeiterinnen angreift? Ich mein ich weiß ja, dass Tetramorium nachgesagt wird, dass sie nur aktiv jagt wenn es zwingend erforderlich ist. Aber es einfach ignorieren, wenn ein Angriff auf die Arbeiterinnen IN DER BRUTKAMMER getätigt wird, ich hätte gedacht in so einer Situation wird ein solcher Eindringling wortwörtlich zerfetzt.

Und viel wichtiger: Was kann ich dagegen tun, wenn ein anderes Wesen sich im Nest aufhält, die Arbeiterinnen da nichts bei machen und von diesem Ding attackiert werden?

Sabrina
Einsteiger
Offline
Beiträge: 29
Registriert: 13. September 2021, 00:49
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#2 (Raub-)Milbe in der Brutkammer und greift Arbeiterinnen an. Was tun?

Beitrag von Sabrina » 7. Oktober 2021, 13:54

Ein Bild wäre gut, um genauer zu wissen, ob es eine Milbe ist.

Parasitäre, also gefährliche Milben, sitzen an den Ameisen.

Die weniger gefährlichen Futtermilben eher nur am Futter.

Gefährliche Milben kann man mit Raubmilben bekämpfen (Hypoaspis miles).

LG Sabrina

TeamSuperLava
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 12. September 2021, 21:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 (Raub-)Milbe in der Brutkammer und greift Arbeiterinnen an. Was tun?

Beitrag von TeamSuperLava » 7. Oktober 2021, 15:01

Ich habe leider heute morgen kein Handy zur Hand gehabt, bzw. war so in Panik, als ich gesehen habe, dass es eine Arbeiterin angreift und niemand was tut, dass ich an ein Foto nicht gedacht habe.
Ich bin seither am recherchieren und parallel am gucken, ob die Milbe sich nochmal sehen lässt, aber bisher scheint sie sich irgendwo im Nest der Ameisen verschanzt zu haben.

Die Milben sehen halt alle gleich aus auf den Bildern, die ich recherchiere, dass ich kaum ausmachen kann, was davon sie gewesen sein könnte. Der einzige Unterschied, den ich ausmachen konnte bisher ist, die meisten Milben auf den Bildern, die ich recherchiert habe, sahen sehr glänzend aus.
Die im Schlauch die ich heute morgen gesehen hatte war hingegen sehr matt und im Grunde Sand-Farben. Ansonsten kann ich leider wohl erst mit einem Foto dienen, sollte sich die Milbe oder evtl. einer Ihrer Genossen nochmal zeigen und ich es mitbekommen.

TeamSuperLava
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 12. September 2021, 21:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 (Raub-)Milbe in der Brutkammer und greift Arbeiterinnen an. Was tun?

Beitrag von TeamSuperLava » 7. Oktober 2021, 15:04

Ich könnte höchstens 1-2 Bilder hier reinstellen, die ich gefunden habe von Milben, die der, welche ich gesehen habe nahe kommen, wenn das helfen könnte.

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“