User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1538
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1104 Mal
Danksagung erhalten: 1625 Mal

#17 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Rapunzula » 13. Januar 2022, 18:06

TheDravn hat geschrieben:
13. Januar 2022, 16:55
Das mit der Inneneinrichtung hättest du früher oder später dann selber gemerkt, da muss jeder Halter durch :P Am Anfang will man das alles schön haben und man wird immer sporadischer, weil es einen nervt, was die Kolonie damit macht =)107
Wie wahr, wie wahr!
Deko in einer Arena ist in meinen Augen nur für
a) Gründerkolonien
b) Kolonien die nur ein paar wenige Hundert Arbeiterinnen haben

Ich habe am Anfang die Arena auch schön dekoriert, na gut, schön ist relativ, ich habe es auf jedenfall versucht. Es war nicht ganz uneigennützig, ich wollte damit natürlich auch dass es (wegen meiner Frau) auch gut aussieht und sie mir die Ameisen nicht gleich verbietet!

Auf jedenfall bin ich jetzt froh wenn nur mehr wenig Krimskrams in der Arena ist, sie lässt sich leichter Putzen, und ist übersichtlicher. Den Ameisen selbst ist Deko Piepegal und sie brauchen keine Freizeitbeschäftigung, auch wenn sie nur rumlungern ist noch keine Ameise an Langeweile gestorben.

Gut sieht es mit Deko trotzdem aus, auch wenn’s nur für den Halter ist!

Gruss Rapunzula
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Dragonfly1983
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 12. Januar 2022, 20:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#18 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Dragonfly1983 » 13. Januar 2022, 18:39

Ah ok, und wie ist das mit den erwähnten versteck Möglichkeiten für die Königin?

Muss zugeben das, wenn man in dem kleinen Ding irgendwelche Arbeiten machen will, aufgrund der Größe, eigentlich eh kein Stein auf dem anderen bleibt^^

Meine Frau hat Ekel vor allem was mehr als 4 Beine hat daher war ich eh mehr als verwundert^^

Verstehe die Bedenken bezüglich Arena und nest.

Bin nun am überlegen auch das Nest auch extern zu halten und das starterset als "nur" Arena zu nutzen.

Diese "sandwich" nester kann man ja sicher separat dazu kaufen.

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 521
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 479 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal

#19 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Anja » 13. Januar 2022, 19:18

Dragonfly1983 hat geschrieben:
13. Januar 2022, 18:39
Ah ok, und wie ist das mit den erwähnten versteck Möglichkeiten für die Königin?

Muss zugeben das, wenn man in dem kleinen Ding irgendwelche Arbeiten machen will, aufgrund der Größe, eigentlich eh kein Stein auf dem anderen bleibt^^

Meine Frau hat Ekel vor allem was mehr als 4 Beine hat daher war ich eh mehr als verwundert^^

Verstehe die Bedenken bezüglich Arena und nest.

Bin nun am überlegen auch das Nest auch extern zu halten und das starterset als "nur" Arena zu nutzen.

Diese "sandwich" nester kann man ja sicher separat dazu kaufen.
Ich versuch mich jetzt mal als Auch-Neuling mit einer gescheiten Antwort ;) :
Wühl dich mal ein wenig durch die Beiträge, was man zu Beginn beachten sollte.
Du wirst oft lesen, dass zum Beispiel die Haltung im Reagenzglas für die ersten Wochen bei den meisten Arten völlig ausreichend ist und sogar förderlich ist für die Entwicklung deiner Kolonie.

Ich glaube, dass die Haltung von Ameisen mit nur wenigen anderen "Haustieren vergleichbar ist.
Da liest man oft.. soviel Platz wie möglich,wenn man nur diese "Gehege-Größe" hat, grenzt es an Tierquälerei usw.

Bei Ameisen sollte man sich jedoch auch daran orientieren, wie sie es "in der freien Wildbahn" halten und dort ist es nun mal (bei den meisten Arten) so, dass eine begattete Königin sich in einem Nest unter der Erde verkrümelt und nie wieder zum Vorschein kommt, sondern dort nur für die Eiablage "zuständig" ist.

Bei den Tipps und Ratschlägen für Neulinge in der Ameisenhaltung wirst du auch oft lesen: biete der Königin ein abgedunkeltes Reagenzglas mit einem Wassertank an und hab Geduld, lass sie so lange wie möglich in Ruhe und zuviel Platz kann eine junge Kolonie "überfordern".

Ich war auch zu forsch, was meine Kolonie angeht, dachte..nee, ich will doch dass sie auch Platz haben, Abwechslung, je mehr Platz usw, desto besser geht es ihnen .. musste aber schnell feststellen, dass die Kleinen das ganza nders als ich sehen ;)

Ein kleiner Tipp: fang klein an mit dem Hintergedanken, wie du das, was du hast, erweitern kannst, wenn deine Kolonie wächst.

Auch wenn ich körnersammelnde Ameisen gar nicht im Sinn hatte, als ich mir mein Starterset gekauft habe, und am Anfang auch etwas überfordert damit war, weil sie eben ganz andere Anforderungen haben, als ich es mir von Ameisen gedacht hatte ... Messor barbarus sind klasse, gerade als "Einsteigerart".

Hier im Forum findest du jede Menge hilfreicher Beiträge zu dieser Art und scheu dich nicht, uns mit Fragen zu löchern ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag (Insgesamt 2):
Harry4ANTErne

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 553
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 618 Mal

#20 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Wolfi91 » 14. Januar 2022, 12:17

HeyHey,

dann gebe ich auch mal noch mein Senf dazu :)

Ich habe ja auch mit Messor angefangen, Messor barbarus war eigentlich auch No.1 auf meiner Liste. Ist es dann aber doch nicht geworden weil ich die Winterruhe nicht richtig verwirklichen kann. Zumindest nicht wenn die Kolonie mal jenseits der Tausende ist.
Das hat man als Einsteiger auch nicht immer auf dem Schirm, wenn die Kolonie mal an der 10.000 kratzt wird das Umziehen der Kolonie nicht mehr so einfach, das sollte man im Voraus bedenken. Wenn man die Möglichkeit hat die komplette Raumtemperatur über den Winter auf ungefähr 15°C fallen zu lassen ist das kein Problem.

Generell sind die meisten Messor Arten sehr einsteigerfreundlich. Kann dir deshalb auch empfehlen dich mal durch die Messor-Arten etwas durchzuklicken und zu informieren. Ich bin letztendlich bei Messor orientalis hängen geblieben, im Grunde alles gleich wie bei Messor barbarus, nur etwas kleiner (keine 3-14mm sondern 3-11mm) dafür aber keine Winterruhe.

Auf jeden Fall kann ich dir empfehlen die Arena bei Messor eher trocken zu lassen also nichts befeuchten und bei Pflanzen wenn du welche haben willst eher auf Kunstpflanzen zu gehen. Messor buddelt gerne und viel. Pflanzen haben meisten keine Überlebenschancen :lol: und wenn man sich der "Schönen Deko" hingibt und viel Mühe macht, ist das umso ärgerlicher wenn Messor 2 Tage später alles verwüstet xD. Was gut funktionieren soll ist den Arenaboden dünn mit Gips einzugießen und da den gewünschten Sandboden drauf zu streuen, das kann dann nicht umgegraben werden. Zusätzlich dann noch mehr Substrat zum Buddeln anbieten damit die Medels was zu tun haben. Das mit dem Gips habe ich z.B. nicht gemacht, deshalb sieht man bei meinen Arenen an einigen Stellen den Glasboden der Arena, da Messor eben alles umbuddelt.

Dran bleiben und nicht aufgeben, die Ameisenhaltung generell gibt einem nämlich wirklich ein ganz anderen Blick auf die Insektenwelt.

Grüße
Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
AnjaChrisV87

Dragonfly1983
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 12. Januar 2022, 20:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#21 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Dragonfly1983 » 14. Januar 2022, 17:20

Ich glaube auch, wenn man den Kniff raus hat und seine Erfahrungen gesammelt hat, ist es ein spannendes und interessantes Unterfangen^^

Ärgern tu ich mich dennoch sehr vor allem seit die Sache mit der Königin passiert ist, sind die Tiere voll agil und bauen, erkunden etc.

Vorher hat man außerhalb des Nests sehr selten mal eine gesehen.

Würde am liebsten resetten und alles nochmal machen.
Durch das jetzige "Wissen" bin ich irgendwie mit allem unzufrieden (Größe des Formikariums, Zubehör, Einrichtung und der Tod der Gyne sowieso).

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1538
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1104 Mal
Danksagung erhalten: 1625 Mal

#22 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Rapunzula » 14. Januar 2022, 17:47

Dragonfly1983 hat geschrieben:
14. Januar 2022, 17:20
Würde am liebsten reseten und alles nochmal machen.
Durch das jetzige "Wissen" bin ich irgendwie mit allem unzufrieden (Größe des formicariums, Zubehör, Einrichtung und der Tod der gyne sowieso).
Hallo Dragonfly1983,

Nur nicht verzagen, das eine Gründung nicht funktioniert kann es geben, es muss nicht unbedingt der Fehler des Halters sein, denn in der Natur gelungen die meisten Gründungen nicht, viele Gynen kommen nicht mal dazu Eier zu legen, sehr viele werden vorher gefressen!

Auch langjährigen Ameisenhaltern (Ich zähle mich definitiv nicht dazu) kann es passieren, dass mal eine Gründung nicht funktioniert!

Das wichtigste ist jetzt den Kopf nicht hängen lassen optimistisch in die Zukunft schauen und erneut probieren!

Die Größe der Anlage reicht fürn Anfang, du wirst später selbst merken wenn es für die Kolonie zu klein wird und wenn Du wirklich Freude an der Ameisenhaltung bekommst wirst Du erweitern! (Ich fing mit einer 200x200x100 Arena und einem 200x200x20er Korknest an)

Wie Du sicher schon bemerkt hast geben wir Dir hier gerne Tips und Ratschläge, einfach nur fragen!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
ChrisV87
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Dragonfly1983
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 12. Januar 2022, 20:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#23 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Dragonfly1983 » 21. Januar 2022, 16:07

Ich werde eure Ratschläge definitiv berücksichtigen und mein bestes geben um es diesmal richtig zu machen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dragonfly1983 für den Beitrag:
AtTheAnt

Dragonfly1983
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 12. Januar 2022, 20:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#24 Erste Kolonie und Tod der Königin [Messor barbarus]

Beitrag von Dragonfly1983 » 23. Januar 2022, 10:35

Hi an alle, ich muss nochmal stören.
Ich habe bei anthouse ein Angebot abgegriffen für so ein Sandwichnest.
Hatte das Nest, Zubehör und noch eine Kolonie bestellt aber gebeten es erst in ca. einem Monat zu verschicken.

Was soll ich sagen, trotz Bestätigung kam gestern das Paket.

Ich kann die Kolonie ja nun schlecht ewig in dem Reagenzglas lassen.

Was mach ich denn jetzt? Oder kann ich die Kolonie in das Sandwichnest geben und wenn die alte Kolonie ihr Leben gelebt hat den Weg zur Arena freigeben?
Dateianhänge
IMG_20220123_100132.jpg
IMG_20220123_100123.jpg

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“