User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Futterinsekten für Messor barbarus

Antworten
Meleniell
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 25. Juli 2022, 15:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Futterinsekten für Messor barbarus

Beitrag von Meleniell » 25. Juli 2022, 16:50

Guten Tag :D

Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Und ich habe gleich eine Frage.
Mein Mann und ich haben seit dem letzten Jahr eine Messor barbarus Kolonie, die langsam wächst.

Die fressen ja hauptsächlich Körner. Am Anfang haben wir ihnen mal eine Fliege angeboten. Die wurde aber nur weggeräumt. Letztens haben wir es noch einmal probiert. Da haben sie sie sofort angenommen und zerlegt.

Nun meine Frage. Bei mir auf Arbeit sehe ich häufiger tote Insekten, unter Anderem sogar Hornissen. Meine Idee war, dass das ja vielleicht gute Futterinsekten wären, wenn man sie vorher überbrüht. Jetzt ist die Frage, ob mam überhaupt Insekten, die schon tot sind verfüttern soll. Mir wäre das ja lieber als sie selbst zu töten. Aber geht das?

Außerdem ist mir aufgefallen, dass wir zwei Ameisenköderdosen auf Arbeit haben. Zwar nicht unbedingt in unmittelbarer Nähe von den Plätzen, wo die Insekten manchmal liegen, aber im selben Gebäude. Jetzt kam mir der Gedanke: Nicht das die Insekten davon gefressen haben und noch das Gift in sich haben. Kann das sein? Fressen andere Insekten von den Köderdosen?

Die Köder liegen meiner Meinung nach auch schon ewig an diesen Plätzen. Ich hab auch noch nie Insektem da dran gesehen. Ich kann aber nicht 100 %ig ausschließen, dass sie regelmäßig ausgetauscht werden.

Warum die Insekten sonst bei uns sterben weiß ich nicht. Ich hab auf Arbeit zumindest noch nie eine lebende Hornisse gesehen. Immer nur die Toten, die im Sommer regelmäßig im Treppenhaus rumliegen.

Also die allgemeine Frage: Würdet ihr diese Insekten versuchen zu verfüttern oder es lieber sein lassen?

Über Antworten freue ich mich jetzt schon

Liebe Grüße von Celina

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Online
Beiträge: 3516
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4687 Mal
Danksagung erhalten: 3992 Mal
Kontaktdaten:

#2 Futterinsekten

Beitrag von Erne » 25. Juli 2022, 19:20

Hallo Celina, willkommen bei uns im Ameisenforum.

Es trifft zu, Messor barbarus futtern hauptsächlich kleinere Körner.
Damit sie diese verwerten können, wird Trinkwasser gebraucht.
Als kleines Volk nur selten ein Insekt, später mit mehr Ameisen, auch mehr.
Abhängig ist das auch noch von der vorhandenen Brut, je mehr Larven umso gewillter sind sie Insekten zu nehmen.
Tote Insekten die herumliegen, sind normal nichts mehr für Ameisen, weil ausgetrocknet.
Messor barbarus zerlegen mitunter auch noch solche, um es ihnen was bringt?

Ameisenköder sind verschieden, bei einigen reicht schon ein Kontakt.
Das es nicht ausschließbar ist, das auch andere Insekten in Kontakt mit diesen Giften kommen könnten, meiner Ansicht nach Hände weg von solchen Insekten.
Ist einfach die sichere Seite.

Als größeres Volk bekommen sie auch Hornissen zerteilt, eine frisch tot gefundene, warum nicht.
Für ein kleines Volk, etwa unter 100 Arbeiterinnen, ist das nichts.
Lebende Hornissen zu fangen, sicherlich bekannt dass das nicht gemacht werden darf, sie stehen unter Schutz.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 3):
IntroMeleniellsebastien
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Meleniell
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 25. Juli 2022, 15:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 Futterinsekten für Messor barbarus

Beitrag von Meleniell » 25. Juli 2022, 21:35

Lieber Wolfgang :)

Danke für die Antwort. Das haben wir uns schon gedacht. Trotzdem wollte ich nochmal nachfragen, da es natürlich schöner wäre schon tote Insekten zu verwerten, als extra welche zu töten.

Eine Hornisse würde ich nie töten. Selbst, wenn sie nicht geschützt wären würde ich mich das gar nicht trauen :D

Heute haben wir wieder eine tote Fliege hingelegt und siehe da: Nach etwa einer halben Stunde war sie schon abtransportiert.

Was kann man denn sonst noch so an Insekten geben? Macht es eher Sinn sie selbst zu fangen oder auch welche zu kaufen und wenn ja was für welche?

Für die Messor barbarus ist das ja jetzt noch nicht so relevant. Aber ich frage einfach mal aus Interesse, falls wir irgendwann auch noch ein Volk haben, was hauptsächlich Insekten futtert :)

Das mit den Insekten auf Arbeit lasse ich auf jeden Fall lieber. Das Risiko ist uns zu hoch. Und vlt auch etwas komisch, wenn mich ein Kollege beim Insekten einsammeln erwischt :D

Liebe Grüße von Celina
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meleniell für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneDoli

Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 892
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

#4 Futterinsekten für Messor barbarus

Beitrag von Intro » 25. Juli 2022, 22:33

Und vlt auch etwas komisch, wenn mich ein Kollege beim Insekten einsammeln erwischt :D
Ach was, das wäre das kleinere Problem. Damit muss man lernen umzugehen. Genauso, wie wenn einen die Leute am Parkplatz ansehen wie einen Irren, weil man Gynen sammelt... :D

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Online
Beiträge: 3516
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4687 Mal
Danksagung erhalten: 3992 Mal
Kontaktdaten:

#5 Futterinsekten für Messor barbarus

Beitrag von Erne » 25. Juli 2022, 23:23

Das was Ameisen an Insekten nehmen ist weit gefächert.
Sicherlich hat jede Ameisenart ihre Vorlieben denen in der Haltung nicht immer entsprochen werden kann.
Zum Glück sind Ameisen anpassungsfähig und selten spezialisiert.
Was alles gehen könnte, hier nachlesbar.

https://www.ameisenforum.de/app.php/fut ... 85a95a3f7c

app.php/grundwissen-zu-futterinsekten?s ... ad5a0caa9a

Viel Spaß beim Nachlesen.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Meleniell
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 25. Juli 2022, 15:49
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 Futterinsekten für Messor barbarus

Beitrag von Meleniell » 30. Juli 2022, 09:15

Ja das stimmt. Ich bin auch schon die komischen Blicke der Leute gewöhnt, wenn ich für unsere Kaninchen Wiese sammele.

Danke für die Links. Ich werd sie mir angucken :D

Liebe Grüße von Celina

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“