Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Harbon
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2024, 17:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

#9 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Harbon » 2. Mai 2024, 21:31

Hallo Harry, danke fĂĽr deine Zeit.

Also ich lasse die Königin und ihr Gefolge über Nacht im RG.
Mal sehen ob ich morgen so eine Kunststoffbox auftreiben kann.

Es reicht mir, wenn die Box etwas länger als das RG ist. Also das RG ist 20 CM dann reicht mir 25 oder 30 CM lang, damit daneben platz für Futter und Wasser ( Honig ) ist.


Wenn ich dann ca 50 Arbeiterinnen habe:

Das 30 x 30 Nest hat oben links und rechts, einen Anschluss. Aktuell ist da der Schlauch zu der Arena und dem Körnerlager und auf der anderen Seite, ein Stopfen mit Luftgitter.

Ich könnte dann links das RG hin machen, das es etwas zu locker ist, mit Klebeband ausreichend fixieren. Das es so für einige tage hält..

Vorteil: Im Nest ist genug Platz für Thermometer und Hygrometer. Des weiteren können die Arbeiterinnen ohne Stress das Nest erkunden und entscheiden wo sie buddeln.
Und die Königin kann wenn sie will die sehr kurze Strecke ins Nest hinüber spazieren und sich gemütlich einrichten…

Wenn das Passiert ist, RG weg und Schlauch zu Arena + Körnerlager wieder hin… Danach können die Arbeiterinnen den längeren weg zur Arena problemlos meistern.

Ich weiss noch nicht ob ich das NEST genug weit nach vorne machen kann wie du vorschlägst, da es dann den Blick auf Arena komplett verhindert. Evtl. fällt mir was ein mal sehen….

Danke noch mal fĂĽr deine Tipps

EDIT, braucht man eigentlich ein eigenes seperates Nest um die Körner zu Lagern..? oder ist das nur ein "trick" der verkäufer um einem mehr zu Verkaufen? naja mal sehen ob die Ameisen später mal, da NUR ihre Körner lagern, da ich es NICHT befeuchten werde....



Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 3003
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1071 Mal
Danksagung erhalten: 2166 Mal

#10 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Harry4ANT » 2. Mai 2024, 22:01

Klingt doch nach einem Plan =)*202


Eine 2te Farm bzw. ein separates Nest für Körner ist nicht wirklich nötig - schon gar nicht am Anfang.
Deswegen ja möglichst nur einen Teilbereich des DigFix dezent Befeuchten / Beheizen und die andere Seite eher trocken / kühl lassen.

Aber denke daran, dass dein Formikarium (Nest & Arena) wahrscheinlich nicht für immer ausreichen werden - Messor wird mittel- bis langfristig erfahrungsgemäß sehr zahlreich und sollte dann entsprechende Erweiterungen bekommen.
Kann dann auch sein, dass irgendwann das komplette DigFix Material aus der Farm entfernt ist und quasi fast nur noch das nackte Glas ĂĽbrig ist :)

Aber bis dahin hast du noch einiges an Zeit


A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Harbon
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2024, 17:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

#11 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Harbon » 2. Mai 2024, 22:17

Soll man die kleine Kunststoff Arena auch etwas heizen, z.b von unten, an der Stelle wo das RG ist. Damit die Königin wärmer hat und rascher mehr Brut legt? Oder sich einfach wohler fühlt

Und wenn man als Anfänger so dumm war und das ganze DigFix im 30 x 30 erst mal ordentlich nass machte...so das es überall nass ist. Soll ich es absichtlich mit der Heizmatte Trocknen? Heizmatte auf Rückseite platzieren und voll aufdrehen bis trocknet......Ameisen sind ja gerade keine mehr da drin....

JA später werden sie mehr und mehr Platz benötigen.....


Ole Neues PROBLEM:

Tolle sache. )=5 Das 30 x 30 Nest von Ant Cube ist ja total aus Glas, dachte ich.

Gerade vorhin habe ich gesehen: Die AnschlĂĽsse links und rechts sind aus Kunststoff und ein teil der schmalen Seitenwand auch, wo die AnschlĂĽsse dran sind..
Evtl. war es durch meine Unachtsamkeit, oder wurde schon so geliefert, auf der einen Seite ist diese Kunststoff Wand locker und kann ich mit den Fingern dran ziehen. ARGG, jemand Erfahrung darin wo was zu fixen? Also sicher eine Art Spezial Kleber fĂĽr Glas und Kunststoff..man das Zeug sollte doch festhalten ich war echt nicht grob zu dem Anschluss.



Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 3003
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1071 Mal
Danksagung erhalten: 2166 Mal

#12 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Harry4ANT » 2. Mai 2024, 22:40

Wenn du Raumtemperaturen um ca. 20 Grad aufwärts hast musst du meiner Meinung nach nicht heizen.

Beim DigFix einfach den Deckel usw. offen lassen eine Weile.


Bzgl. dem Kunststoff eventuell etwas Silikon (bleibt elastisch) - sonst halt speziellen Kunststoffkleber.



Falls du doch beheizen willst die Heizmatte entsprechend runter regeln und dann nicht direkt unter dem RG platzieren, sondern indirekt ĂĽber den Bodengrund beheizen (also etwas seitlich versetzt).
Das Thermometer zum Messem dann direkt ĂĽber der Heizmatte in den Boden drĂĽcken und dort dann ~ 28 Grad einstellen - es dauert eine ganze Weile bis die max. temperatur erreicht ist im Boden, also am besten ĂĽber Nacht liegen lassen zum Einstellen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT fĂĽr den Beitrag:
Harbon


A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Sabrina
Halter
Offline
Beiträge: 142
Registriert: 13. September 2021, 00:49
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

#13 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Sabrina » 2. Mai 2024, 22:45

Mit Beheizung kannst du die Entwicklung fördern, gerade bei kleineren Kolonien kann das schon hilfreich sein, weil sonst die Entwicklung oft schleppend verläuft oder stagniert, wenns zu kühl als im Herkunftsgebiet ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sabrina fĂĽr den Beitrag:
Harbon



Harbon
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2024, 17:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

#14 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Harbon » 3. Mai 2024, 20:20

So wie man weiter unten auf den Bildern erkennt, habe ich mir aus einer Box auch ein Zuhause für die Ameisen gebastelt. Deckel zusätzlich mit einem Lüftungsgitter. Die Tipps von Harry wurden umgesetzt und auch «das heizen was bringt» von Sabrina wurde beachtet, die Hälfte der Box ist jetzt um die 29 C warm. Eine Baumrinde über dem RG dient der Königin als Lichtschutz, und ist praktisch für mich wenn ich doch mal rasch rein gucken will/muss. Viel habe ich nicht von den Ameisen gesehen und sie in ruhe gelassen. Sie sollen sich jetzt erst einmal wohl fühlen.

Aktuell ist bei der tränke nur Wasser drin, würdet ihr da Zuckerlösung, oder Honigwasser anbieten? Oder weg lassen weil im RG Noch genug Wasser da ist?



Trotzdem zwei interessante Sachen habe ich Bemerkt.

1) In den 3 umgedrehten Muscheln ( sehe Fotos) ist Nahrung in der Reihenfolge:
Körner von MyAnts.de, selbst gesammelte Löwenzahnsamen und 4 tote weisse Asseln. ( Die Asseln haben sich mehr als 24 h in der grossen Arena nicht bewegt, ob denen 30 C zu heiss war? Somit sind die wohl wirklich tot)

Auf jeden Fall war später alles noch da, aber die 4 Asseln sind alle weg. Da ich sie nirgends rumlaufen sehe und sie wohl nicht von den toten wiederauferstanden sind. Sage ich: «Guten Appetit Ameisen» Vielen Berichten zufolge, beachten die Ameisen die lebenden Asseln meist gar nicht, kann gut sein das sie die toten, gerne als leckeren Protein Snack fressen?

2) eine tote Ameise, ( rechts neben dem Hygrometer) ganz an Rand der Box möglichst weit weg, hinter dem RG platziert? Oder durch Zufall dort verstorben. Mal sehen ob da der Friedhof oder die Müllhalde sein wird?!



Ach ja eine Tube Silikon Fugen dingsbums Kleber habe ich auch besorgt, ich warte aber noch ein paar Tage bis das DigFix Nest wirklich wieder total trocken ist. Damit sollte ich das lose Kunststoff Stück wieder befestigen können. Zudem habe ich für später das 30 x 30 Nest mit dem Schlauch jetzt anders verbunden damit es doch kein Looping hat und nicht mehr an der geschwächten Kunststoff stelle befestigt ist, sondern auf der anderen Seite.

Freundliche grüsse und einen schönen Ameisenreichen Abend


20240503_113222.jpg
20240503_113212.jpg



Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 677
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 424 Mal
Danksagung erhalten: 802 Mal

#15 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Wolfi91 » 5. Mai 2024, 15:25

Heyhey,

Vielleicht kannst du die Schlauch Verbindungen nochmal ĂĽberdenken.
Ich hab mit meine Messor orientalis die Erfahrung gemacht, dass sie schlechte Kletterer sind, ist der Schlauch zu steil tun sie sich sehr schwer, Körner zu transportieren oder denn Müll raus zu bringen.
Du hast zwar eine Schnur oder ähnliches mit in den Schlauch gezogen. Aber Messor rasiert gerne alles kurz und klein, deshalb wird die vermutlich nicht so lange halten.

Würde dir eine Schlauchspirale empfehlen. Entweder selber basteln oder ich meine Antstore bietet das auch fertig an. Lange Strecken sind sowieso später kein Problem. Auch für die Königin nicht, sollte sie umziehen müssen (kleine Kolonie 50-100+ vorausgesetzt). Bis sie die Größe erreichen kannst du die auch überlegen das RG in deine jetzige fertige Arena zu legen und ein bis zwei Reagenzgläser zu ergänzen. Das müsste genug Platz bieten. Bis dahin würde ich auch kein Nest anschließen.
Sind nur meine Tipps, ich will hier niemandem rein reden 🙂

GrĂĽĂźe Wolfi



Harbon
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 2. Mai 2024, 17:51
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

#16 Anfänger bittet um Tipps: “Messor orientalis”

Beitrag von Harbon » 5. Mai 2024, 20:42

Hallo Wolfi, danke fĂĽr deine Tipps, da habe ich immer ein offenes Ohr.

Ich habe den zugang zum Nest, für später eh nicht mehr so steil geplannt, also kein Extra Looping mehr 3)
Da du aber selbst sagst: "das sie mit Körner evtl nicht so gut klettern können", habe ich mir folgendes überlegt:

Ich habe aus em Wald extra so Liane, als Deko zum rum krabbeln gedacht (die wächst bei uns fast überall)
So ein Stück von der in den Schlauch rein schieben, als Kletterhilfe. Die sollte auch keine Ameise vernichten können.
Ich habe ein besonders dicken Schlauch gekauft damit die Ameisen genug platz haben, die Liane sollte also gut rein passen.

Aktuell sind sie in der kleinen Plastixbox Arena. Das wird sicher mehr als reichen bis sie 50 + Arbeiterinnen haben.

Wie oft guckst du da nach, ob es ihnen gut geht? Das RG habe ich mit Holzrinde abgedeckt damit sie es dunkel haben. Also wenn sie im RG ist, lässt du sie total in Ruhe, oder kontrollierst du ab und dann ob alles ok ist.. nicht das es für die Königin stressig wird.

Freundliche GrĂĽsse



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“