Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2477
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 1700 Mal

#17 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Serafine » 7. Juli 2024, 14:04

Es gibt ein paar Ameisen, die sich in Reagenzgl√§sern nicht gut machen (Odontomachus), f√ľr alle anderen braucht man eine Arena LANGE bevor man ein Nest braucht.

Die Gr√∂√üe der Arena spielt dabei √ľberhaupt keine Rolle, hab meine Camponotus barbaricus mit 4 Arbeiterin im Reagenzglas in ein 60x30cm-Glasbecken gesetzt, das noch heute Kernst√ľck der Anlage ist (Nest wurde sp√§ter direkt an dieses Becken angeschlossen).
Das ist garnicht so schlecht, damit spart man sich später aufwendiges umbauen, wenn "Starterbecken" zu klein werden und die Ameisen behalten ihre gewohnte Umgebung.

Becken unter 20x20cm w√ľrde ich aber generell nicht empfehlen, zum einen kommt man da kaum rein (putzen), zum anderen hatte ich tats√§chlich das Problem, dass der Rahmen f√ľr dieses Mini-Becken so kurz ist, dass gr√∂√üere Arbeiterinnen von Lasius niger ihn trotz Fluon √ľberbr√ľcken konnten.



Benutzeravatar
Sajikii
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 3056
Registriert: 30. August 2002, 21:18
Hat sich bedankt: 1069 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal

#18 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Sajikii » 7. Juli 2024, 15:38

Klar, die Ameisenhaltung ist so facettenreich, da kann man nie von 100% sprechen. Aus Erfahrung kann ich da sagen, dass tropische Odontomachus schnell das Reagenzglasnest verlassen, sobald es eine sch√∂ne Nistm√∂glichkeit unter zB einer Xaximplatte gibt. Andere Gattungen w√ľrden sich das bestimmt l√§nger √ľberlegen.

Naja, ich finde, zum Beispiel einige Lasius Arten, wie auch unsere heimischen Camponotus, k√∂nnen monatelang ohne Arena auskommen. Da ist das Reagenzglas f√ľr die claustrale Gr√ľndung ein tolles Werkzeug. Da hat man viel Zeit, sich um eine Arena zu k√ľmmern.



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4026
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5517 Mal
Danksagung erhalten: 4547 Mal
Kontaktdaten:

#19 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Erne » 7. Juli 2024, 20:18

Das die Reagenzglasgr√ľndung schon vorher nicht funktioniert hat ist doch ersichtlich.
Messor barbarus zu dieser Zeit ohne jegliche Brut?
Gut es gibt noch weitere Möglichkeiten.

Der gro√üe Nachteil an der Reagenzglasgr√ľndung ist der Wattestopfen zum Wassertank, der muss passen.
Oftmals zu dick und undurchlässig um ein Auslaufen zu verhindern.
Wer schon l√§nger Ameisen h√§lt kann das erkennen und entsprechend reagieren, Anf√§nger sind damit √ľberfordert.
Es gibt durchaus andere, einfache M√∂glichkeiten f√ľr eine Gr√ľndung wie z. B. diese.
Gr√ľndungsnest Manica rubida.jpg
Jederzeit möglich die Nestfeuchtigkeit zu ändern und simpel zu bauen, etwas Gips und ein Objektträger.
Durch die Möglichkeit die Feuchtigkeit jederzeit anpassen zu können, sind, zumindest meine Erfahrung, deutlich bessere Ergebnisse möglich, das trifft auch auf Messor barbarus zu.
Manica rubida im Gr√ľndungsnest.jpg
Gr√ľ√üe Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne f√ľr den Beitrag:
Sajikii



Sabrina
Halter
Offline
Beiträge: 222
Registriert: 13. September 2021, 00:49
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

#20 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Sabrina » 7. Juli 2024, 21:22

Kommt das oft vor, dass da Probleme auftreten und Anf√§nger √ľberfordert sind? Die vielen Jahre, die ich schon auf verschiedenen Plattformen lese, ist mir da nichts bekannt oder ich verstehe noch nicht was du meinst.



Tara
Einsteiger
Offline
Beiträge: 87
Registriert: 27. Februar 2023, 12:12
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

#21 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Tara » 8. Juli 2024, 08:20

Hallo,

ich habe seit ca einem Jahr Messor barbarus. Bekommen mit ca 10-15 Arbeiterinnen. Jetzt sind es ca 20-25. Nicht gerade viel Zuwachs, ich wei√ü. Ich schreibe dies aber, um zu zeigen, wie es unter nicht idealen Bedingungen laufen kann. Nicht ideal, weil ich mitten in einer Hausrenovierung stecke, mich gerade wenig k√ľmmern kann und der gr√∂√üte Teil meiner Ausstattung in irgendwelchen Kisten irgendwo verstaut ist.

Bekommen hatte ich das Volk in einer kleinen Plastikbox, so eine, in der man zum Beispiel Vogelfutter bekommt, und in deren Deckel ein mit Gitter verschlossenes kleines Loch war. Der Boden war bedeckt mit br√∂ckeligem Sand und stank beim √Ėffnen der Box. Das Volk lebte in einem Reagenzglas mit fast leerem Wassertank und hatte ein zweites, leeres Reagenzglas daneben liegen ("f√ľr die K√∂rner"). Sehr selten kam mal eine Arbeiterin heraus.
Ich habe den Boden eines 20x20 Glasbeckens (Eigenbau) mit Lehmpulver/Aquariensand Gemisch bedeckt, dieses befeuchtet und nach der Trocknung eine Handvoll Aquarienkies an einer Seite hineingegeben.
Ein Reagenzglas mit frischem Wassertank (abgedeckt) und ein zweites, leeres reingelegt, dann das Reagenzglas, in dem die Truppe bisher lebte. Nach ein paar Tagen waren sie umgezogen wie beabsichtigt.
Als Futter gibt es K√∂rner zur freien Verf√ľgung (was ich gerade habe, Sesam, Hanfsamen, Chiasamen... - die K√∂rnermischung, die ich erhalten hatte, mochten sie nicht so gern). Ich m√∂rsere alle Samen vor dem Anbieten. Rund einmal pro Woche gibt es eine kleine tote Fauchschabe oder einen Mehlwurm, nat√ľrlich zerteilt. Da komme ich zur Zeit nicht so oft zu. Aber deshalb haben sie immer eher zu viel K√∂rner als zu wenig zur Verf√ľgung.

Im beschriebenen Glaskasten leben sie seitdem. Der ist ganz praktisch von der Gr√∂√üe her, da ich ihn leicht umplazieren kann. Durch die Renovierung entsteht in den R√§umen viel Staub (W√§nde werden aufgeschlitzt, Kabel verlegt, dann wieder verputzt), vor dem ich die Ameisen nat√ľrlich sch√ľtzen will, soweit es geht. Allerdings haben sie durch das Tragen des Kastens immer wieder Ersch√ľtterungen. Im Moment stehen sie zudem leicht schief (auf einem Sessel). Das alles meinte ich mit nicht ideal.
Eine Heizmatte benutze ich aktuell nicht, die muss ich erst wiederfinden... So haben sie ca 22 Grad, wenn es draußen warm ist waren es auch schon bis ca 25 Grad, aber eben nur mal tageweise.

Von mir gibt es ein Thema, in dem ich mich nach einem gro√üen Betonnest erkundige, das sp√§ter f√ľr dieses Volk sein soll. Aufgrund der geplanten Gr√∂√üe will ich den Platzbedarf gleich planen, wenn ich den Raum eh wieder einrichte, sobald die W√§nde wieder zu sind. Brauchen werden sie es beim aktuellen Entwicklungstempo wahrscheinlich noch l√§nger nicht. Es wird dann erst sp√§ter - vermutlich in ein paar Jahren ūüėČ - auf Bedarf angeschlossen. Momentan sind sie und ich mit dem Reagenzglas recht zufrieden, sind auch deutlich aktiver als in dem stinkenden Sand, mit dem ich sie bekommen hatte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tara f√ľr den Beitrag (Insgesamt 2):
Harry4ANTErne



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 4026
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5517 Mal
Danksagung erhalten: 4547 Mal
Kontaktdaten:

#22 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Erne » 8. Juli 2024, 12:38

Sabrina hat geschrieben: Kommt das oft vor, dass da Probleme auftreten und Anf√§nger √ľberfordert sind? Die vielen Jahre, die ich schon auf verschiedenen Plattformen lese, ist mir da nichts bekannt
Ein sich normal entwickelndes Messor barbarus Volk bringt es in 2 Jahren, nach der ersten Eiablage ihrer Königin, auf etwa 200 Arbeiterinnen, läuft es gut sind es noch mehr.
In den Foren nachlesbar, das manche Halter gerade 50 Arbeiterinnen haben oder noch weniger, Berichte abrupt enden weil die Ameisen wahrscheinlich eingegangen sind.
Zudem ist es ein Trugschluss davon auszugehen, dass alle Menschen die mit der Ameisenhaltung beginnen √ľberwiegend in Foren aktiv sind, Ameisenverk√§ufer w√ľrde es damit wohl kaum noch geben.
Nur ein Bruchteil beteiligt sich aktiv in Foren.
Über die Jahre wurden mir an die 20 Messor barbarus Völker zugeschickt die ich versucht habe aufzupäppeln.
Mitunter an die 2 Jahre in der Haltung in Reagenzglas, mit 3 -6 Arbeiterinnen oder nur noch die Königin.
Kaum einer von denen war Forumaktiver.

Um es nicht falsch zu verstehen, ich habe nichts gegen Gr√ľndungen im Reagenzglas, sind diese richtig hergerichtet kann das prima funktionieren, wie es Sajikii berichtet.
Mich st√∂ren nur Aussagen die suggerieren ‚ÄěPacke deine K√∂nigin, Ameisen in ein Reagenzglas und die Haltung gelingt.
Das nimmt angehenden Haltern die Chance zu reagieren wenn es nicht funzt.

DGK
Hast Dir richtig viel M√ľhe gemacht und eine prima Anlage gebaut, wirst sp√§ter, mit viel mehr Ameisen Deine Freude daran haben.
Wie vorab schon angesprochen, jetzt ist das noch alles zu groß, auch die langen Schlauchwege mögen sie noch nicht.
Es ist nicht die Gr√∂√üe der Anlage die zu Verlusten f√ľhren kann, in der Natur kommen sie mit noch viel gr√∂√üeren klar.
Die ersten Ameisen einer Gr√ľndung sind oftmals empfindlicher als sp√§ter schl√ľpfende, stellen h√∂here Anspr√ľche an Feuchtigkeiten, Temperaturen und Einrichtungen.
In kleineren Becken ist das einfacher und besser regelbar.

Gr√ľ√üe Wolfgang



Sabrina
Halter
Offline
Beiträge: 222
Registriert: 13. September 2021, 00:49
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

#23 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Sabrina » 8. Juli 2024, 13:35

Hm, dann scheinen die gehäuften Fälle viele zu treffen, die weder ein Forum noch Discord nutzen.

Ursachen f√ľr Scheitern bleiben auch zum Teil Spekulation, aber haste ja auch selbst schon festgestellt, dass es andere M√∂glichkeiten gibt.



Benutzeravatar
Sajikii
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 3056
Registriert: 30. August 2002, 21:18
Hat sich bedankt: 1069 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal

#24 Messor barbarus S.O.S Anfängerfehler

Beitrag von Sajikii » 8. Juli 2024, 19:29

Tara hat geschrieben: ‚ÜĎ
8. Juli 2024, 08:20
...Der Boden war bedeckt mit br√∂ckeligem Sand und stank beim √Ėffnen der Box
Irgendwie klingt das nach Vogelsand. Der Tausch des Materials war die beste Idee, denn der Vogelsand bringt auf Dauer Insekten um.
Davon m√ľssen sich die Ameisen wohl erst erholen bzw. mit neuen Ameisen wieder Wett machen.



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěEinsteiger Fragen und Informationen‚Äú