User des Monats Juni 2021   ---   Zitrus  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Ameisen in der Lombardei

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
[VA]
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 7. Februar 2021, 13:22
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#1 Ameisen in der Lombardei

Beitrag von [VA] » 7. Februar 2021, 13:27

Hallo,
Hat jemand eine Liste der Ameisenarten in der Lombardei?I ch würde mich über eine Antwort freuen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor [VA] für den Beitrag (Insgesamt 2):
MaddioRasenderrolli

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1275
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 895 Mal
Danksagung erhalten: 1356 Mal

#2 Ameisen Lombardei

Beitrag von Rapunzula » 7. Februar 2021, 13:49

Hallo VA,

Ich denke nicht, dass es irgend eine Liste gibt die aussagt, dass es in der Region X die Ameisenarten Y bis Z gibt.
Es gibt eher Listen die sagen, dass es die Ameisenart Y in der Region X gibt.
Schau mal unter Antmap, da kann man sehen ob es die Ameise Y oder Z in der Region X gibt!

Natürlich ist niemand allwissend und am Ende liege ich falsch und es gibt Dir jemand eine Liste die Du brauchst, aber ich denke eher nicht!

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
AnjaRasenderrolli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

[VA]
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 7. Februar 2021, 13:22
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#3 Ameisen Lombardei

Beitrag von [VA] » 5. Juni 2021, 21:48

Hallo,
Ich habe mich einige Zeit in der Lombardei aufgehalten,in der Nähe der Stadt Luino und der Provinz Varese,an der Grenze zur Schweiz und Piemont.Dort habe ich mich umfassend mit Ameisen beschäftigt,alle Arten weitestgehend dokumentiert und nun komme ich zu folgender Liste der Arten,die ich finden konnte.


Aphaenogaster spec.
Tapinoma spec. (vermutlich nigerrium)
Lasius niger
Lasius emarginatus
Lasius brunneus
Formica cinerea
Formica fusca/lemani
Crematogaster scutellaris
Colobobsis truncata ( ehemals Camponotus )
Camponotus ligniperdus
Camponotus lateralis
Ponera coarctata/testaceus
Tetramorium sp. (Vermutlich aus dem impurum oder chefketi Komplex)
Formica rufibarbis
Formica cunicularia
Temnothorax sp
Leptothorax sp
Lasius fuliginosus
Plagiolepis pygmaea
Plagiolepis (vermutlich xere)
Myrmica sp.
Manica sp.


Noch ein paar Informationen zur Häufigkeit dieser Arten (zumindest,was ich entdecken konnte auf meinen Touren)
Die Tapinoma war wirklich häufig anzutreffen,meist unter Steinen.

Lasius niger
Die Art ist dort auch recht häufig,jedoch nicht so wie bei uns an jeder Ecke.Sehr viel öfter Lasius emarginatus.

Lasius emarginatus
Noch nie habe ich so viel Lasius emarginatus gesehen.Sie sind dort wirklich überall.Oft lange Straßen und sehr dominant.


Lasius brunneus
Von dieser Art konnte ich nur ein Nest ausfindig machen und bestimmen.


Formica cinerea
Eine sehr aggressive Formica,die dort auch überall zu finden ist.


Formica fusca/lemani
Genauer konnte ich leider nicht identifizieren.Ab und zu streunten welche in der Nähe von Tapinoma oder Camponotus Nest(ern) herum,eher selten anzutreffen.


Crematogaster scutellaris
Das hat mich etwas überrascht,dass sie so weit im Norden oft vertreten sind.Ich habe Nester an sehr sonnigen Stellen im Holz gefunden.Meistens bei alten Holzbalken.


Colobobsis truncata
Von dieser Art konnte ich nur ein Nest entdecken.


Camponotus ligniperdus
Anders als ich vermutete,eher selten anzutreffen.Ich habe vielleicht 5 Nester entdecken können.

Camponotus lateralis
Über diesen Fund habe ich mich wirklich gefreut.Eine sehr schöne Art.Ich habe ein Nest gefunden und davor viel Zeit verbracht mit beobachten.Sie leben dort in einem alten Kellereingang an einem Waldrand,im Stein.Dort gibt es auch noch ein grosses Lasius emarginatus Nest,wobei Camponotus lateralis deutlich unterlegen ist,jedoch schnell und flink dem Gegner ausweicht.


Ponera coarctata
Ich konnte 5 Nester (2 Königinnen) sehen.Sehr klein und scheu.


Tetramorium sp.
Die gibt es an so gut wie jedem Straßenrand.Oft sehr grosse Nester mit erheblichem Aushub.

Formica rufibarbis
Selten gesehen

Formica cunicularia
Doch häufig,auch eine schöne Art.

Temnothorax sp.
Sehr häufig,gleiches gilt für folgende Gattung

Leptothorax sp.
Sehr häufig

Lasius fuliginosus
Viele riesige Nester,mit langen Straßen.

Plagiolepis cf. pygmaea
Eine sehr schöne Art,davon durfte ich 2,3 Nester beobachten.

Plagiolepis (Vermutung) xere
Dies ist wirklich pure Spekulation.Als ich die Plagiolepis pygmaea etwas mit Zuckerwasser gelockt hatte,vielen mir hellere,fast gelbe Arbeiterinnen auf.Die Art ist Parasitär und soll in bei pygmaea vorkommen.Diese Arbeiterinnen haben sich gut mit den schwarzen pygmaea verstanden und der gleichen Duftspur gefolgt.

Myrmica sp.
Seltener anzutreffen

Manica sp.
Seltener anzutreffen.



So,das war meine Liste.Ich habe viele Arten die ich hier genannt habe aufgenommen und auf Youtube hochgeladen.Ich verlinken hier einige dieser Videos.
Alle sind in 1080p verfügbar,bitte einstellen,dann erkennt man auch alles.

https://m.youtube.com/watch?v=SRXOJ63_2 ... e=youtu.be


https://m.youtube.com/watch?v=KgriFkN8f ... e=youtu.be
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor [VA] für den Beitrag (Insgesamt 4):
ErneZitrusManticorRasenderrolli

[VA]
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 7. Februar 2021, 13:22
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#4 Ameisen Lombardei

Beitrag von [VA] » 6. Juni 2021, 10:22

Vielleicht hilft ja jemandem diese Liste weiter.Ich bin öfter in dieser Region,sodass ich weiter beobachten kann und ggf. die Liste erweitern kann.Ich bin mir sicher dass es dort auch Camponotus fallax,Camponotus piceus und Pheidole pallidula zu finden gibt.Ich könnte diese Liste auch mal für Umbrien machen,der grünen Seele Italiens.Dort kommt oft Aphaenogaster vor,leider ist es nicht sonderlich leicht diese Gattung näher zu bestimmen - oft ist da nur ein Fühlersegment Unterschied.Ich bin mir auch sicher dass man in der südlichen Lombardei auch Camponotus cruentatus finden kann.Camponotus vagus sicherlich auch im Norden.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor [VA] für den Beitrag (Insgesamt 2):
ManticorRasenderrolli

[VA]
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 7. Februar 2021, 13:22
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#5 Ameisen Lombardei

Beitrag von [VA] » 14. Juli 2021, 11:02

So,
Ich habe 2 entdeckte Arten hinzuzufügen.
Camponotus piceus
Solenopsis fugax
Wobei das Camponotus piceus Nest sehr gross war,wundert mich etwas.Ich halte die Art übrigens selbst :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor [VA] für den Beitrag:
Rasenderrolli

[VA]
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 7. Februar 2021, 13:22
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#6 Ameisen Lombardei

Beitrag von [VA] » 14. Juli 2021, 11:22

Noch einige Bilder :) :
Lasius emarginatus mit Königinnenpuppen,vor etwa 8 Wochen
Die Aphaenogaster spec.,die es dort überall gibt.
Hat jemannd eine Vermutung?
Dateianhänge
20210702_141712.jpg
20210702_141726.jpg
20210702_141726(0).jpg
20210702_141738.jpg
20210702_141828.jpg
20210531_173050.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor [VA] für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusManticorErne

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1172
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1665 Mal
Danksagung erhalten: 1086 Mal

#7 Ameisen Lombardei

Beitrag von Zitrus » 14. Juli 2021, 12:56

[VA] hat geschrieben:
14. Juli 2021, 11:22
Die Aphaenogaster spec.,die es dort überall gibt.
Hat jemannd eine Vermutung?
Ich habe mich mit der Gattung nie auseinandergesetzt, aber in Italien gibt es eine satte Auswahl.
In Deutschland ist hingegen nur Aphaenogaster subterranea nachgewiesen.

[VA]
Einsteiger
Offline
Beiträge: 69
Registriert: 7. Februar 2021, 13:22
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#8 Ameisen in der Lombardei

Beitrag von [VA] » 18. Juli 2021, 00:05

Ich freue mich ja,wenn ich die Art sehe.
Erstaunlicherweise sehr häufig.Wundert mich etwas.
In den kommenden Wochen werde ich wieder unten sein und den Bericht über Arten dort weiterführen,gegebenenfalls meine Liste erweitern.Ich werde mir wohl auch eine teure Kamera zulegen,mit Objektiv (60mm Vergrößerung.) Damit könnten auch scharfe,möglicherweise teils Bilder zur Bestimmung auf Artebene erfolgen.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor [VA] für den Beitrag (Insgesamt 2):
ChrisV87Manticor

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“