User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Asiatische arboricole Arten

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Antworten
Telperion
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 10. November 2021, 15:44
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Asiatische arboricole Arten

Beitrag von Telperion » 10. November 2021, 16:04

Hallo zusammen!

Ich spiele mit dem Gedanken, mir ein weiteres Tropenterrarium einzurichten (bisher habe ich Erfahrung mit Reptilien, Amphibien und Spinnen) und habe mich ein wenig in die Vorstellung eines typischen tropisch-asiatischen "Ameisengartens" verliebt (https://en.wikipedia.org/wiki/Ant_garden). Meine Idee wäre es, ein dicht bewachsenes Hochterrarium (ca. 100cm Höhe) mit diversen Ameisenpflanzen und Ameisen-affinen Pflanzen auszustatten. Da kämen dann Pflanzen wie Hoya, Myrmecodion, Hydnophytum etc. in Frage. Hoya und andere Nektarproduzenten würden den Ameisen zusätzlich zur Fütterung Zucker liefern (vielleicht kann man noch Pflanzenläuse finden, die nicht alle Pflanzen vernichten). In den Knollen von Hydnophytum etc. würde ich gerne die Kolonie leben lassen.

Dazu kommt meine Frage: Kennt ihr (in Deutschland halbwegs regelmäßig verfügbare) Ameisen, die dafür in Frage kommen könnten? Die Ansprüche wären: tropisch, möglichst aus dem Großraum Südostasien stammend, und unbedingt! arboricol, also baumbewohnend. Ich habe diverse Arten gefunden, die zwar auch auf Bäumen vorkommen, aber dann wohl doch eher die Erde umgraben würden...
Und noch eine Frage, bzw. bin ich da für Anmerkungen offen. Seht ihr die Möglichkeit, ein klassisches Terrarium (mit Schiebetüren) ameisensicher zu bekommen? Die meisten Mittel zum auf dem Glas verteilen verlieren leider bei hoher Luftfeuchte zu schnell ihren Nutzen... Ich habe da diverse Ideen, die ich wenn es soweit ist mit meinem Terrarienbauer besprechen werde, aber häufig kommt aus der Schwarmintelligenz nochmal ein toller Impuls.

Danke jedenfalls im Voraus!

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 541
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 370 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

#2 Asiatische arboricole Arten

Beitrag von Wolfi91 » 10. November 2021, 18:01

Heyhey,

Warum regelmäßig verfügbar? Normalerweise kauft man eine Kolonie 1mal und hält diese dann über viele Jahre.

Wenn du gezielt Baumbewohnende Ameisen suchst würden mir spontan die "echten" Weber-Ameisen einfallen z. B. Oecophylla smaragdina. Sind in meinen Augen aber für Ameisen Neulinge nicht wirklich geeignet und auch nicht leicht zu bekommen.
Du könntest dich aber mal bei Polyrhachis dives einlesen, sind eher mal erhältlich, leben recht gerne oberhalb des Bodens.

Edit: schön erklärt ist das z. B. Ein Antstore unter dem Reiter beliebte Ameisen - > Weberameisen, gerade um mal kurz einen Überblick zu bekommen.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
PincoPallino

Telperion
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 10. November 2021, 15:44
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 Asiatische arboricole Arten

Beitrag von Telperion » 10. November 2021, 19:22

Hallo Wolfi, danke dir für deine Antwort!

Das "regelmäßig verfügbar" ist nur darauf bezogen, dass ich nicht weiß, wann das Terrarium gebaut wird und Tiere einziehen können. Ich will mich nur nicht auf eine Art festlegen, die es zufällig diesen Winter massenhaft angeboten gibt, die dann aber ab nächstem Sommer nie wieder nach Deutschland kommt ;) Der Plan ist, dass nur einmal eingezogen werden muss.

Weberameisen (echte oder "falsche", wie Polyrachis) sind wirklich ziemlich cool, aber nicht genau das, was ich suche. Sorry, das habe ich wohl nicht richtig beschrieben.
Die Ameisen die ich suche, sollten nach Möglichkeit in den Hohlräumen von Myrmecodion und Hydnophytum leben können, oder sich unter den eng am Stamm anliegenden Blättern von Hoya und Verwandten ihr Nest bauen. Weberameisen würden ja eher die Blätter zusammenkleben, was den Pflanzen nicht wirklich gut täte. Oder irre ich mich da?
Mein Wunsch wäre, die echte Symbiose zwischen Pflanzen und Ameisen zu finden.

Ich habe auch schon einige wissenschaftliche Artikel zum Thema Ameisengärten gelesen, allerdings sind die Arten häufig nur auf Gattungsniveau bestimmt oder werden in den Publikationen das erste mal beschrieben :lol:
Unter den gängigen Arten habe ich bisher nichts finden können, aber vielleicht hat ja jemand Anekdoten, dass sich seine Ameisen entgegen der Internet-Beschreibungen genauso verhalten haben, wie ich es suche.

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 Asiatische arboricole Arten

Beitrag von Gast » 10. November 2021, 19:34

Das soll nicht gegen dieses Forum gerichtet sein! Aber ich empfehle dir das Forum Eusozial. Dort findest du gerade beim Schwerpunkt „Ameisenpflanzen“, Tropenbecken usw. vermutlich schneller einschlägig Erfahrene.

Telperion
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 10. November 2021, 15:44
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5 Asiatische arboricole Arten

Beitrag von Telperion » 10. November 2021, 21:31

Sehr guter Tip, da haben sich offensichtlich schon mehrere Leute über dieses Thema Gedanken gemacht. Das sorgt dann zwar nicht für mehr Infos (wenn die einfach nicht vorhanden sind), aber zumindest bin ich nicht allein mit meinen Fragen :)

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 490
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal

#6 Asiatische arboricole Arten

Beitrag von Anja » 10. November 2021, 21:32

Wäre dieser Artikel ein möglicher Ansatz für weiterführende Suchen ?

https://de.wikipedia.org/wiki/Azteca

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung & Haltungsberichte“