Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Antworten
Simon Ants
Einsteiger
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 23. Oktober 2021, 23:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#1 Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Beitrag von Simon Ants » 10. Mai 2022, 18:08

Guten Abend,
In zwei Ecken in der Arena sind Haufen von toten Arbeiterinnen zu sehen. Viele klettern schon seit einer Woche an den Ecken und fallen anschließend wieder runter. Außer vielleicht nicht ausreichende Wärme gibt es keinen Grund für die Kolonie sich zu Tode zu rennen.
Freue mich sehr auf Antworten

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2371
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal

#2 Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Beitrag von Harry4ANT » 10. Mai 2022, 20:07

Dazu würde ich dir empfehlen mehr Angaben zu deiner Kolonie (ca. Alter & Größe,...) und deiner Haltung (Arenagröße, Nester, Futter usw...) zu machen, sowie wenn wen möglich ein paar aktuelle Bilder &/oder Videos der Kolonie und des Formicariums.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Simon Ants
Einsteiger
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 23. Oktober 2021, 23:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#3 Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Beitrag von Simon Ants » 10. Mai 2022, 20:44

Hi die Kolonie hatt ungefähr 1200 Arbeiterinnen und 9 befruchtet begattete Königinnen und noch viele unbefruchtete unbegattete Königinnen.
Die Kolonie ist fast 1 Jahr alt. Die Arena ist 70 mal 50 cm.
Sie haben noch eine Arena mit den gleichen Maßen.
In der Arena hat die Kolonie 3 Nester; Acryl, digfix und noch in einem großen Reagenzglas. Ich füttere sie mit Goldfliegen Heimchen/Grillen Mehlwürmer zophobas (kaufe alle meine futtertiere bei Fressnapf).
Fotos habe ich momentan nicht

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3406
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4508 Mal
Danksagung erhalten: 3868 Mal
Kontaktdaten:

#4 Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Beitrag von Erne » 10. Mai 2022, 21:32

Um welche Art der Gattung Pheidole geht es hier?

Grüsse Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Simon Ants
Einsteiger
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 23. Oktober 2021, 23:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#5 Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Beitrag von Simon Ants » 11. Mai 2022, 06:26

Hier bei Handelt es sich um Pheidole megacephala
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon Ants für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneGäbi

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3406
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4508 Mal
Danksagung erhalten: 3868 Mal
Kontaktdaten:

#6 Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Beitrag von Erne » 11. Mai 2022, 09:59

Ist nicht schön dass auf einmal viele Ameisen sterben.
Gründe dafür gibt es viele, die nicht immer ersichtlich sind, die von Dir angesprochene Temperatur gehört auch mit dazu.
  • Längere Zeit zu kühl mögen diese Ameisen nicht.
  • Anlage überwiegend zu trocken.
  • Feuchtigkeit oder zu geringe Feuchtigkeit weitere Ansätze.
  • Futter das sie nicht vertragen haben, ein weiterer Ansatz.
  • Zuwenig Futter, zumindest zeitweilig falsches Futter.
  • Zumindest zeitweilige unzureichende Futterversorgung oder unpassendes Futter für die Larven.
  • Vergiftungen durch Futter oder Einrichtungsgegenständen.
  • Schlechte Belüftung.
Die Lebenserwartung dieser Ameisen kann durch nicht immer passenden Haltungsbedingungen deutlich verkürzt werden und zu vielen Todesfällen führen.
Sich zu Tode laufen ist nur als Sekundäreffekt zu sehen, in der Natur würden sich bald sterbende Ameisen aus dem Nestbereich entfernen.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Gäbi
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2371
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal

#7 Pheidole Arbeiterinnen laufen sich zu Tode

Beitrag von Harry4ANT » 11. Mai 2022, 14:53

Das Thema "Belüftung" nochmal kurz aufgreifen:

Ich hatte schon mehrmals den Verdacht, dass sich bei mir in der Kombination

- geschlossenes Glas- bzw. Kunststoffbecken
- internes Nest am Boden
- Große bzw. im Laufe der Zeit gewachsene Kolonie & entsprechend lange Laufzeit der Haltung

am Boden Kohlendioxid &/oder andere Gase sammeln und dann die Kolonie irgendwann (wenn eine kritische Konzentration überschritten wird) quasi "kippt".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Gäbi
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung & Haltungsberichte“