KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 485
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

#12201 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Meinerseinereiner » 10. Juni 2022, 18:39

Soweit mir bekannt ist müssen Schläuche beschriftet werden, eukonfomität mal wieder.....

Auch zur besseren Unterscheidung für verarbeitende Betriebe.....


LG Meinerseinereiner

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 711
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 623 Mal
Danksagung erhalten: 621 Mal

#12202 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Anja » 11. Juni 2022, 15:38

Meinerseinereiner hat geschrieben:
10. Juni 2022, 18:39
Soweit mir bekannt ist müssen Schläuche beschriftet werden, eukonfomität mal wieder.....

Auch zur besseren Unterscheidung für verarbeitende Betriebe.....


LG Meinerseinereiner
Ja, so war es mir auch..aber wenn man zb auf Aquariumzubehör ausweicht..da scheint es anders zu sein

https://www.garnelen-guemmer.de/uscape- ... VKEALw_wcB

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 711
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 623 Mal
Danksagung erhalten: 621 Mal

#12203 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Anja » 11. Juni 2022, 15:42

404 hat geschrieben:
10. Juni 2022, 17:00
Ich werde noch verrückt (=59

Wo kann man transparente PVC Schläuche bekommen? Wirklich ohne Beschriftung? :-) Würdet mir sehr helfen! Wenn jemand noch transparente Verbinder kennt wäre das natürlich auch mega aber es geht erstmal um den Schlauch
sowas?

https://www.ebay.de/itm/165225669644

Gastuevian

User des Monats August 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 181
Registriert: 7. August 2020, 15:02
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

#12204 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Gastuevian » 11. Juni 2022, 19:55

Das sind Verbindungsstücke für Rohre. Leider nicht für normale Schlauchgrößen geeignet, da der kleinste Innendurchmesser 20mm ist. Meist hat man ja 10/14mm-Schläuche im Einsatz.
Aber vielen Dank für den Link. Für Röhren nicht uninteressant, weil doch recht günstig.

Ich finde übrigens auch keine transparenten Schlauchverbinder mehr. Musste zuletzt weiße bestellen.

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 476
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 623 Mal

#12205 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von PincoPallino » 11. Juni 2022, 20:05

Die Schlauchverbinder vom Antstore sind so milchig. Man hat damit aber noch Einblick, nur eben nicht mehr scharf. Die sind übrigens super zum Verbinden von amerikanischen und europäischen Schläuchen. Zumindest bei den für Ameisen üblichen Größen.

Edit: Foto vergessen...

IMG_20220611_205338.jpg

Phlong1337
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 23. Juni 2022, 09:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#12206 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Phlong1337 » 23. Juni 2022, 09:41

Hallo zusammen,
halte seit etwa 1 1/2 Wochen eine kleine Formica rufibarbis Kolonie mit ca. 17 Arbeiterinnen und einer Gyne. Angekommen ist sie im RG mit einer Nacktpuppe. Sie wohnen noch im gelieferten RG mit roter Folie + Alufolie drum herum. Die Königin scheint aber noch keine Eier gelegt zu haben. Bin ich noch zu ungeduldig oder ist das normal? Schaue ca. alle 4 Tage mal ins Nest rein gerade. Proteine werden reichlich angenommen (aber merkwürdigerweise nicht rausgetragen).
Hatte vor 5 Jahren mal Lasius niger gehalten. Dort wurden Futterreste relativ zügig wieder rausgetragen. Auch Eier wurden zügig gelegt.



Merci!

Bravelittleonion
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 22. Mai 2022, 17:22
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#12207 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Bravelittleonion » 23. Juni 2022, 09:48

Hallo Zusammen

Ich möchte die Frage von Phlong1337 nicht überdecken, also schaut auch einen Post weiter oben ;)
Meine Frage: vor circa 3 Woche habe ich eine Serviformica-Königin gefangen. Diese hatte circa 12 Eier gelegt. Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass aus diesen 12 Eiern nur 4 Larven entstanden sind, von denen sich eine bereits verpuppt hat. Wie kommt es dazu? Sind einige der Eier nicht befruchtet, oder werden sie von den Larven, die zuerst schlüpfen, gefressen? Muss ich auf etwas achten?

Vielen Dank für die Aufklärung!

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3441
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4557 Mal
Danksagung erhalten: 3884 Mal
Kontaktdaten:

#12208 KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitrag von Erne » 23. Juni 2022, 12:47

Hallo @Phlong1337, willkommen bei uns im Ameisenforum.

Derzeit nur eine Puppe ist ungewöhnlich für diese Art.
Gib ihnen etwas mehr Zeit um sich vom Transport zu erholen, wenn sonst alles in Ordnung ist, sollten bald Eier gelegt werden.
Verschließe den Reagenzglaseingang soweit das die Ameisen mit z. B. einer Fliege noch durchpassen, gerne werden dafür Strohalmstücke verwendet.
Etwas Substrat (Erde) kann auch schon helfen, damit sie selber den Eingang zubauen können.
Achte darauf dass es nicht zu trocken oder zu warm wird.

Normal verwerten diese Ameisen Futtertiere nicht vollständig, es bleibt was über, irgendwo werden sie diese Reste lagern.
Denke auch an etwas Zuckerwasser und Trinkwasser.

Ab und an vorsichtig schauen, möglichst ohne Erschütterungen oder helleres Licht, schadet nicht.
Hier findest Du einen Bericht https://www.ameisenforum.de/haltungsber ... 58215.html

Hallo @Bravelittleonion,
eine Beobachtung die ich auch immer wieder mache, nicht alle Eier entwickeln sich bis hin zu Arbeiterinnen.
Was mit den Eiern oder manchmal auch Larven passiert, die nicht mehr vorhanden sind, kann ich nur Vermutungen anstellen.
Was an Larven aufgezogen wird, kann von den Bedingungen abhängen.
Gerade eine zu trockene Haltung kann dazu führen das Eier oder Larven sterben, denkbar das diese dann aufgefuttert werden.
Eier sind derart klein, wenn diese austrocken ist es kaum machbar davon noch was zu erkennen.
Die Königinnen selber sind nicht alle gleich, nicht alle sind dazu in der Lage alle aus den vorhandenen Eiern schlüpfenden Larven aufzuziehen.
Da auch größere Larven mitunter restlos verschwinden, tendiere ich dazu dass sie aufgefuttert wurden.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“