Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1756
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1225 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#17 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Rapunzula » 2. Mai 2022, 21:55

Ich hole jetzt wieder einmal diesen alten Thread von mir aus der Versenkung und gebe ihm ein neues Gewand und habe ihn Umbenannt (das reimt sich fast, binjedesmal mächtig stolz darauf) iIm September 2020 habe ich ihn erstellt und hatte fragen wegen dem einwintern!
Die Winterruhe 2020/2021 haben beide Gynen/Kolonien ja gut überstanden.
(Ich habe es bereits ein paar mal erwähnt, ich habe beide Gynen schon sehr früh abgeschrieben und dachte, sie Überlebens nicht)




Camponotus ligniperda: haben sich nach meinen Vorstellungen weiterentwickelt!
Camponotus herculeanus: ein oder zwei Arbeiterinnen sind verstorben, Brut wurde aufgefressen, irgendwann Ende August/Mitte September habe ich die Kolonie erneut aufgegeben und sie von der Arena wieder ins Reagenzglas zurückverlegt (mit einer Pinzette)


Ende Oktober ging’s zur Winterruhe in den Kühlschrank!

Ein paar Tage vor Ostern habe ich sie wieder ausgewintert also ca vor einem halben Monat!

Resultate Stand 02.05.2022:
Camponotus ligniperda
Camponotus ligniperda
Camponotus herculeanus
Camponotus herculeanus


Fazit: Totgesagte leben länger!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 6):
AnjaChrisV87GäbiZitrusErneDoli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1756
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1225 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#18 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Rapunzula » 6. Mai 2022, 10:07

Stand gestern 05.05.2022 Abends:

Camponotus ligniperda
Camponotus ligniperda

Camponotus herculeanus
Camponotus herculeanus
Na wenn die Camponotus herculeanus nicht Physogastrisch ist!

NB: beide Bilder wurden farblich gefotoshopt

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Doli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 100
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

#19 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Gäbi » 6. Mai 2022, 10:46

Oh ja da scheint noch einiges Unterwegs zu sein wenn man Ihren Gaster anschaut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
Doli

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1756
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1225 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#20 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Rapunzula » 6. Mai 2022, 16:02

Die Camponotus ligniperda haben eben eine neue Anlage gekriegt! Sie waren ziemlich gestresst als ich das Reagenzglas abhängte und in die Arena legte.
Und ich war ziemlich gestresst als ich bemerkte wieviele das aufeinmal sind, ich habe mit etwa 12-15 gerechnet, aber das sich ebensoviele im nichtsichtbaren Teil des Beckenanschlusses tummelten die ich auf Teufelkommraus innert kürzester Zeit in die neue Arena pinzettieren musste, das habe ich vorher nicht miteinberechnet!
Anlage: Camponotus ligniperda
Anlage: Camponotus ligniperda
Die Anlage für die Camponotus herculeanus wird Nächstens drankommen!

NB: die beiden Arenen, also auch die, die die (3x“die hintereinander, respect!) Camponotus herculeanus kriegen wird sind Arenen die ich heute von meine Camponotus nicobarensis-Anlage getrennt habe und saubergemacht habe!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 3):
GäbiDoliErne
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1756
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1225 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#21 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Rapunzula » 6. Mai 2022, 21:06

Camponotus herculeanus
Camponotus herculeanus
Eben Fertig erstellt!

Gruss Rapunzula
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1756
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1225 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#22 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Rapunzula » 6. Mai 2022, 21:12

Etwas verwirrend mit den Anlagen!

Hier ein kleiner Überblick:
6A0C6893-7863-496A-9760-5CA271D4ECCE.jpeg
Arena Unten Links: Camponotus herculeanus
Rotes Nest Links: Camponotus herculeanus
Arena Unten rechts hinten: Camponotus ligniperda
Rotes Nest Vorne Mitte: Camponotus ligniperda
Arena mitten Hinten: Lasius niger
Kleine Arena unten rechts vorne: Lasius niger
Alles was auf dem oberen Tablar ist: Camponotus nicobarensis


Hier ein Foto von den 4 kompletten Anlagen,
3F9F37F9-AFC2-46A1-A250-340CCF31C9B2.jpeg

Ich darf aus familientechnischen Gründen (genannt Frau) nicht mehr erweitern, das hat sie aber schon nach der zweiten Camponotus nicobarensis-Arena gesagt, ich erweitere schleichend!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 5):
ErneChrisV87ZitrusDoliGäbi
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1756
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1225 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#23 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Rapunzula » 6. Mai 2022, 23:43

Beide Kolonien haben den heutigen Umzug überstanden.


Camponotus ligniperda: ca. 30-40 Arbeiterinnen
Camponotus ligniperda: ca. 30-40 Arbeiterinnen


Camponotus herculeanus: 4 Arbeiterinnen
Camponotus herculeanus: 4 Arbeiterinnen


Ach ja, beide Gynen habe ich mir im Sommer 2020 angeschafft!


Irgendwie ist es viel spannender bei so einer (noch) kleinen Kolonie als wie bei einer ganz großen!


Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Doli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3406
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4508 Mal
Danksagung erhalten: 3870 Mal
Kontaktdaten:

#24 Einwintern - Camponotus herculeanus und Camponotus ligniperda von Rapunzula

Beitrag von Erne » 7. Mai 2022, 15:41

Viele Ameisen in einem Ameisenvolk, das hat was, allerdings ist das Gedränge mitunter so groß, das sich kaum bis gar nicht verfolgen lässt was einzelne Ameisen treiben.
Bei nur wenigen Ameisen sind die Beobachtungsmöglichkeiten oftmals besser, das sollte man so lange wie möglich genießen.
Camponotus ligniperda und Camponotus herculeanus bringen es mit den Jahren auf viele Arbeiterinnen, zudem werden die Arbeiterinnen größer, ohne größere Anlage kommt es auch zum Gedränge.

Schicke die beiden Mädels mal auf die Rolle, damit sie das gespeicherte Futter abtrainieren =)*209

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
DoliGäbi
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“