User des Monats Oktober 2021   ---   Wolfi91  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#1 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von 404 » 5. November 2021, 20:06

Hallo zusammen,

mich würde interessieren wie Ihr eure Arenen mit hoher Luftfeuchtigkeit gestaltet habt? Wie bekommt Ihr es hin das Ihr eine klare Sicht aber trotzdem 80% Luftfeuchtigkeit habt? Deckel auf oder wie?

Vielleicht als zweite Frage - hat es jemand hinbekommen einen passenden Bodengrund (mit Humus) für die Ameisen zu haben aber trotzdem ein hohen Kontrast? Also bekommt man einen sehr hellen Bodengrund hin?

Viele Grüße,
404

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 363
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

#2 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von Meinerseinereiner » 5. November 2021, 20:10

Moinsen

Also ich komme abends bis morgends auf 75 -79% Luftfeuchte und da beschlägt nix.

Wird bei mir via Ulteaschallnebler zugeleitet und von 2 Hygrostaten konstant gehalten. 1 sorgt für Feuchtigkeit der andere für Frischluftzufuhr.

Als Bodengrund habe ich sehr hellen Sand der einmalig nass gemacht wurde und nun relativ hart geworden ist.

Siehe meinen Haltungsbericht

LMeinerseinereiner

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#3 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von 404 » 5. November 2021, 20:36

Meinerseinereiner hat geschrieben:
5. November 2021, 20:10
Moinsen

Also ich komme abends bis morgends auf 75 -79% Luftfeuchte und da beschlägt nix.

Wird bei mir via Ulteaschallnebler zugeleitet und von 2 Hygrostaten konstant gehalten. 1 sorgt für Feuchtigkeit der andere für Frischluftzufuhr.

Als Bodengrund habe ich sehr hellen Sand der einmalig nass gemacht wurde und nun relativ hart geworden ist.

Siehe meinen Haltungsbericht

LMeinerseinereiner
So ab 80% geht es dann los mit beschlagen. Kann sein das du gerade noch darunter bist aber welchen Haltungsbericht meinst Du? Die Polyrhachis ammon?? Schick am besten mal ein Link bitte :-)

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 363
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

#4 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von Meinerseinereiner » 5. November 2021, 20:43

404 hat geschrieben:
5. November 2021, 20:36
Meinerseinereiner hat geschrieben:
5. November 2021, 20:10
Moinsen

Also ich komme abends bis morgends auf 75 -79% Luftfeuchte und da beschlägt nix.

Wird bei mir via Ulteaschallnebler zugeleitet und von 2 Hygrostaten konstant gehalten. 1 sorgt für Feuchtigkeit der andere für Frischluftzufuhr.

Als Bodengrund habe ich sehr hellen Sand der einmalig nass gemacht wurde und nun relativ hart geworden ist.

Siehe meinen Haltungsbericht

LMeinerseinereiner
So ab 80% geht es dann los mit beschlagen. Kann sein das du gerade noch darunter bist aber welchen Haltungsbericht meinst Du? Die Polyrhachis ammon?? Schick am besten mal ein Link bitte :-)
viewtopic.php?f=214&t=61676

Bitteschön

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#5 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von 404 » 5. November 2021, 21:07

Ok Danke :-) Dann war ich doch im richtigen Bericht :-)

Bin mal gespannt ob noch jemand was schreibt mit so richtig nassen Ameisen ;-) Glaube die Polyrhachis ammon sind ja nicht wirklich so ganz nass also eher Trockenwald oder täusche ich mich?

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 363
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

#6 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von Meinerseinereiner » 5. November 2021, 22:15

404 hat geschrieben:
5. November 2021, 21:07
Ok Danke :-) Dann war ich doch im richtigen Bericht :-)

Bin mal gespannt ob noch jemand was schreibt mit so richtig nassen Ameisen ;-) Glaube die Polyrhachis ammon sind ja nicht wirklich so ganz nass also eher Trockenwald oder täusche ich mich?
Schwimmameisen gibt's nicht 7)

50- 79% reichen dir nicht? Wüsste nicht welche gross mehr brauchen :?:

Ammon sind quer gemischt unterwegs von steppen bis tropen

PincoPallino

User des Monats November 2020
Halter
Offline
Beiträge: 250
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 98 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

#7 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von PincoPallino » 5. November 2021, 22:19

Hallo,

in meinem "Dschungel" sind es meistens so um die 80 %, gerade sind es 79 %. Im Normalbetrieb beschlagen die Scheiben nicht. Ausnahme: Die Sonne scheint direkt darauf, dann beschlägt es an genau den Stellen. Ach so, der Deckel ist immer drauf, hat aber großzügige Drahtgitter-Flächen (20 x 70 cm bei einem 100 x 40 cm-Becken).

Ich erklär mir das so: Die Temperatur in Becken und Zimmer sind bei mir mehr oder weniger gleich. Und beschlagene Scheiben sind ja eigentlich nichts anderes als Kondenswasser, das sich bei Temperaturunterschieden bildet. DIe Sonne sorgt für den Temperaturunterschied, eh Weu-La :)

Die naheliegende Frage wäre also, ob du das Becken beheizt? Wenn ja, könnte das die Erklärung sein.

Einen Tipp zum Bodengrund habe ich nicht. Hell und Humus sind für mich ein Widerspruch, aber schreib gern, wenn du was gefudnen hast, würde mich auch interessieren.

Grüße vom Pinco

@ meinerseinereiner: Aber manche Ameisen bauen sogar lebende Flöße. Ich finde das intelligenter als schwimmen :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Anja

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#8 Arena mit hoher Luftfeuchtigkeit? Regenwald

Beitrag von 404 » 5. November 2021, 22:26

Achsooo - Ihr beheizt nicht eure Tropen? Ok ja das kann tatsächlich der Unterschied sein. 🤔

Ich überlege einfach wie man eine Anlage für z.B. Neoponera apicalis oder Odontomachus troglodytes oder Carebara diversa usw. hinbekommt aber die Ameisen möglichst gut zu erkennen sind wie z.B. in einem Wüstenbecken.

Klar die Antwort kann sein bekommt man nicht hin weil eben richtiger Humus und große Bepflanzung usw. sein muss. Denke es wird auch so sein denn alles was ich dazu finde sieht genau so aus aber ich wollte trotzdem mal fragen ;-)

Könnte ja sein das Sand-Lehm auch funktioniert und man kein Humus zwingend braucht ;-)

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“