User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Alles richtig im Reagenzglas?

Wo braucht Ihr Hilfe, was an Fragen Eurer Ameisenhaltung möchtet Ihr diskutieren?
Juli-Ant
Einsteiger
Offline
Beiträge: 31
Registriert: 29. Juni 2022, 22:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von Juli-Ant » 29. Juni 2022, 22:23

Hallo zusammen,
vor ein paar Wochen fand mein 7jähriger Sohn ein Ameisennest in einem alten Holzstück. Er wollte es gerne in ein Gehege tun.
Also lasen wir uns ein und haben uns für die Ameisenhaltung entschieden.
Heute haben wir endlich drei Königinnen gefunden. Wir sind uns ziemlich sicher, dass es Lasius niger sind.

Die Reagenzgläser habe ich zur Hälfte mit Wasser gefüllt, dann einen Wattestopfen reingeschoben.
Was passiert, wenn das Wasser weniger wird?
Beim Reinschieben des Wattestopfens habe ich festgestellt, dass eine Luftblase im Wasser bleibt, wenn ich ihn zu langsam reinschiebe, da dieser nicht mehr luftdurchlässig ist, wenn er vollgesaugt ist.
Entsteht also ein Vakuum? Oder muss ich den Stopfen weiter reinschieben?

In einem Reagenzglas hat sich ein Wassertropfen vor der Watte gebildet. Ich würde ein neues machen, bei dem die Watte dicht genug ist und die Ameise nochmals umsiedeln.
Kann die Watte auch zu dicht/dick sein? Was passiert dann?

Die Königin aus besagtem Glas, bei dem die Watte nicht ganz dicht hält, will ausbrechen. Sie hat sich durch die Watte durchgebuddelt.
Liegt das an dem Wassertropfen, dass ihr das Zuhause nicht gefällt? Oder ist die einfach lebhafter als die anderen?

Und schlafen Ameisen? Wie gesagt, die eine ist noch sehr wuselig, die anderen beiden bewegen sich dafür sehr wenig.
20220629_221307.jpg

el_Bomber
Halter
Offline
Beiträge: 148
Registriert: 30. März 2010, 00:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von el_Bomber » 29. Juni 2022, 22:42

Schaut alles sehr gut aus.
Wenn das Reagenzglas mit dem Wassertropfen auch so ausschaut, wird sich beim reinschieben der Watte nur etwas zu viel Wasser in/an der Watte vorbeigedrückt haben.
Ich entferne das immer mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß, indem ich das Reagenzglas mit der Öffnung nach unten halte und den Tropfen zwischen Zahnstocher und Glaswand nach unten laufen lasse. evtl. noch etwas ausklopfen, dann sollte es passen.

Die Watte vorn, darf auch ruhig fest gestopft sein, dann kann auch nicht durchgegraben werden.

Die Luftblase ist unproblematisch und nachschieben musst du die Watte auch nicht. Wenn das Wasser leer ist, einfach ein zweites, volles Reagenzglas oder anderes Nest anbieten. Ein Wasserspender in der Arena (Der Auslauf für die Ameisen) ist auch immer eine gute Idee, aber so schnell geht das Wasser nicht aus.

Schlafen vermutlich nicht direkt, eher inaktiv sein, sobald Eier da sind, wird die Hektik verfliegen. Bei Störungen ist Aufregung aber normal, Lasius niger ist da aber sehr gutmütig und resistent, dein Sohn kann also ruhig regelmäßig schauen.

Viel Erfolg!

Leander

User des Monats Juni 2022
Halter
Offline
Beiträge: 202
Registriert: 15. Juli 2018, 14:02
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#3 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von Leander » 29. Juni 2022, 22:45

Könntest du vielleicht mal ein Bild nachreichen von der Königin, die sich durch die Watte beißen möchte? Vielleicht täusche ich mich da, aber das klingt für mich, bei der claustralen Gründungsart eher atypisch für Lasius niger.
Zu deiner anderen Frage: Ja, im Grunde schlafen auch Ameisen. Zwar ohne sich ins bett zu legen oder die Augen zu schließen, aber auch bei Ameisen gibt es Ruhephasen. Bei den 2 Lasius niger Gynen (noch bin ich mir nicht sicher, ob ich wirklich von 3 sprechen kann :D) ist das ganz normal, dass diese nichts tun. Da wird sich euer kleiner auch gedulden müssen, denn Lasius niger braucht zur Gründung vor allem eines und das ist Ruhe, bis die ersten Arbeiterinnen sind. Das wird ca. 2 Monate dauern.

Juli-Ant
Einsteiger
Offline
Beiträge: 31
Registriert: 29. Juni 2022, 22:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#4 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von Juli-Ant » 29. Juni 2022, 22:50

Hm, ich glaube, Nummer 3 ist eher ganz schwarz und die anderen beiden ein bisschen bräunlich.
20220629_221404.jpg

Leander

User des Monats Juni 2022
Halter
Offline
Beiträge: 202
Registriert: 15. Juli 2018, 14:02
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#5 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von Leander » 29. Juni 2022, 22:52

Kannst du irgendwie vielleicht noch ein paar bessere Bilder machen? Ich kenn das, meine Handykamera ist auch schwierig, aber so 1-2 gute Nahaufnahmen wären für mich schon hilfreich :D)

Juli-Ant
Einsteiger
Offline
Beiträge: 31
Registriert: 29. Juni 2022, 22:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von Juli-Ant » 29. Juni 2022, 23:33

Inzwischen ist sie etwas ruhiger geworden.
20220629_231336.jpg
20220629_231340.jpg
20220629_231348.jpg
20220629_231406.jpg
20220629_231425.jpg

Juli-Ant
Einsteiger
Offline
Beiträge: 31
Registriert: 29. Juni 2022, 22:01
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#7 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von Juli-Ant » 29. Juni 2022, 23:55

Gefunden hat mein Sohn die drei Damen in Stuttgart, BW.
Zwei davon waren im Garten neben den kleinen schwarzen Ameisen (ca. halb eins).
Und die dritte auf dem Gehsteig (gegen sechs).
Sie waren bereits flügellos, geflügelte Männchen haben wir keine mehr gesehen (weder tot, noch lebendig).

Leander

User des Monats Juni 2022
Halter
Offline
Beiträge: 202
Registriert: 15. Juli 2018, 14:02
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#8 Alles richtig im Reagenzglas?

Beitrag von Leander » 1. Juli 2022, 08:24

Würde mich echt Mal interessieren, als welche Art die Experten das bestimmen werden...Wie gesagt, das waren nur so meine Gedanken, bei Bestimmungen bin ich eine Niete :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Leander für den Beitrag:
Gäbi

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“