Myrmica sp. kolo soll einzelne queen adoptieren

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten (hier keine Berichte)
heldgop
Halter
Offline
Beiträge: 901
Registriert: 8. Juni 2005, 14:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Myrmica sp. kolo soll einzelne queen adoptieren

Beitrag von heldgop » 13. Juli 2005, 22:47

hi,

ich habe heute unter nem wassereimer einige Myrmica und einen haufen brut gefunden. allerdings habe ich keine queen mit gefangen.

deswegen habe ich jetzt eine Myrmica queen die ich vor 2 wochen etwa 20meter von dem nest entfernt gefunden habe.

da sie keine eier gelegt hat habe ich 1 und 1 zusammen gezählt und sie mal zu der kolonie gesetzt.

bis jetzt herscht noch ziemliches kaos in der arena weil ich die kolonie aus der flasche einfach rein geschüttet habe.

die arbeiter sind auch noch damit beschäftigt die brut unter das rg zu schaffen :rolleyes:, aber wenn sie der queen begegnen zeigen manche ein recht aggressives verhalten und gehen mit aufgerissenen maniblen auf die queen loß. allerdings gab es bis jetzt noch keinen richtigen kampf und die meisten arbeiter rennen nach igrer attake weg oder betasten sie mit den fühlern.


wenn jemand schonmal so ne aktion durchgeführt hat wär ich dankbar für infos.

und wenn nicht erfahre ich spätestens morgen obs geklappt hat :evil:


edit: die ants sind noch so aufgeregt das sie sogar eine kokon puppe auf den bruthaufen gelegt haben :D


mfg

Frame
Halter
Offline
Beiträge: 730
Registriert: 27. Mai 2005, 19:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#2

Beitrag von Frame » 14. Juli 2005, 01:24

Du musst ja Langeweile haben!
Erstens machst du diesen Test und nun sowas.
Ok, Poligyne arten Adoptieren Königinnen häufiger, aber das du die Tiere aus eine Flasche "Rausgeschüttet" hast kann ich nun wirklich nicht verstehen.
Es ist auch Logisch das die Ameisen der Neuen Königin mit Bißattacken und ähnlichem begegnem bei dem Stress den du ihnen verursachst.
Und da ich mir deine Tierquälerischen Versuche nicht weiter durchlesen will gibt es eine Sperre!
Das reicht nun endgültig!

~Forumssperre für eine Woche verhängt~

Hast ja genügend Zeit in einem anderen Forum zu schreiben was du da machst und ich hoffe mal nicht das dir Jemand hilft!

Rhasputin
Halter
Offline
Beiträge: 231
Registriert: 2. Mai 2004, 17:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von Rhasputin » 14. Juli 2005, 09:14

mir ist nicht bekannt das es je eine erfolgreiche adoption gab bei den einheimischen arten.
Poligyn heisst nicht das man jede x beliebige königin (egal ob gleiche oder fremde art) zusammen tun kann. ledeglich königin aus dem gleichen nest werden zusammen eine kolonie gründen.

hinzu kommt,wenn du wirklich "experimente" machen willst dann besorg dir so ein Buch ,dort kannst du richtige experimente für einsteiger nachlesen.
dein bisheriges rangehn erinnert mich mehr an ein kleines kind das aus neugierte mal mit einem stock in ein nest rumstochert um zu schaun was passiert.

Rhasputin
Halter
Offline
Beiträge: 231
Registriert: 2. Mai 2004, 17:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von Rhasputin » 14. Juli 2005, 10:09

1. zitierst du da die gründung, nicht adoption.
2. trifft weder das erste noch das zweite auf deinen fall zu, bzw allg auf die adoption einer königin.

Benutzeravatar
Antastisch
Halter
Offline
Beiträge: 2943
Registriert: 13. Juli 2003, 16:06
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

#5

Beitrag von Antastisch » 14. Juli 2005, 10:37

Hallo ;)
Ich find nicht, dass eine Forumsperre notwendig ist, aber das ist Sache der Admins. Denn heldgop hat schon recht, einen Stein aufzudecken und Ameisen zu stehlen oder mit einem Spaten auszugraben ist genauso stresserzeugend für Ameisen wie das herausschütten aus einer Dose. Außerdem sind Ameisen auch Stress aus freier Natur gewohnt, ich würde das jetzt nicht überbewerten. Und ja, Myrmica rubra adoptiert sehr wohl Königinnen...oft zerren sie diese schon fast gewalttätig in den Bau ;)

Außerdem ist mir etwas aufgefallen, nämlich die Rechtschreibung. Allein in diesem Thread ist sie katastrophal. Ich will nicht klugscheissen, aber es macht halt nicht den besten Eindruck. Nur einmal ein paar Beispiele aus diesem Thread:

Adoptieren -> adoptieren
Logisch -> logisch
das dir Jemand hilft! -> ,dass dir jemand hilft!
ledeglich -> lediglich
neugierte -> Neugierde

Ich weiß ich mach auch Fehler, aber das war mir jetzt zu böse...und übrigens sind das nicht einmal die Hälfte der Fehler, die ihr in diesen drei Beiträgen zusammengeschrieben habt, ganz abgesehen von der Groß- und Kleinschreibung. Die beachtet hier irgendwie niemand, finde ich schade. Mancher findet vielleicht, dass dies nicht nötig wäre in einem Forum wie diesem. Aber es trägt doch zur Übersichtlichkeit und besonders zur Korrektheit bei. Wie wäre es, wenn wir uns alle mehr bemühen?

K Kris
Halter
Offline
Beiträge: 209
Registriert: 26. März 2002, 20:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von K Kris » 14. Juli 2005, 11:13

Ich stimme hier in allen Punkten mit Antastisch überein!
1. Ich finde ebenfalls, dass heldgops Sperre wirklich nicht gerechtfertigt ist. Ich finde wirklich keinen Fehler in seinem Verhalten. Was ist schon falsch daran wenn man versucht eine Königinnenadoption auch in der Praxis mit anzuschauen?
Ich habe selber letztes Jahr Experimente mit Plagiolepis pygmaea/vindobonensis Königinnen vollzogen, wobei ich feststellen wollte wie lange eine Kolonie in der Gefangenschaft braucht um einen neuen Kolonieduft zu erlangen. Und diese Jahr habe ich Versuche mit pleometrotisch gründenden L. niger Kolonien vor.
Entomologen opfern manch eine Kolonie, oder manch ein einzelnes Insekt der Forschung wegen. Ich denke, man kann sie dafür doch nicht "sperren" oder verurteilen.

2. Das mit der Rechtschreibung finde ich auch ein bisschen katastrophal. Man kann sich wenigsten ein bisschen mühe geben (wie ich es auch versuche). Und bitte an alle: BITTE, BITTE, BITTE hört mit diesem sche*ss DENGLISCH auf. Deutsch hat einen viel zu umfangreichen und schönen Wortschatz um englische Wörter zu germanisieren.
In diesem Sinn: Eine Königin ist keine Queen.

Benutzeravatar
Antastisch
Halter
Offline
Beiträge: 2943
Registriert: 13. Juli 2003, 16:06
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

#7

Beitrag von Antastisch » 14. Juli 2005, 11:39

Original von K Kris
Ich habe selber letztes Jahr Experimente mit Plagiolepis pygmaea/vindobonensis Königinnen vollzogen, wobei ich feststellen wollte wie lange eine Kolonie in der Gefangenschaft braucht um einen neuen Kolonieduft zu erlangen.


Und, was ergab dein Experiment? Bzw. wie bist du vorgegangen? Ist zwar eine Themaabweichung, aber sicherlich eine interessante ;)
Wenn es was längeres wird, kannst du ja einen extra Thread dazu aufmachen. Bin gespannt!

K Kris
Halter
Offline
Beiträge: 209
Registriert: 26. März 2002, 20:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von K Kris » 14. Juli 2005, 11:47

Das Experiment war ein klein wenig amateurhaft aber ich konnte dennoch, zu meiner grossen Überraschung, feststellen dass der Kolonieduft sehr schnell (wenigstens in vier Tagen) geändert und an die Gefangenschaft angepasst wird. Einen von den Versuchen habe ich auf meiner Internet-Seite festgehalten (auf Englisch) unter "Projects".

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“