Suche große und aktive Ameisenart für Einsteiger

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Antworten
Ameisenliebhaber2
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 27. April 2022, 12:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1 Suche große und aktive Ameisenart für Einsteiger

Beitrag von Ameisenliebhaber2 » 27. April 2022, 13:00

Hey alle zusammen,
ich habe vor ungefähr zwei Jahren meine Faszination für Ameisen entdeckt. Nachdem ich mir meine erste Kolonie von der Art Lasius niger gekauft habe und sie nach einem Jahr verlor wegen meines Italien-Sommerurlaubes (der so lang ist, dass ich die Ameisen nicht alleine zurück lassen konnte) (das Formicarium war undicht und einheimische Arten sind über meine, aus max. 20 Arbeiterinnen bestehende Kolonie hergefallen =)107 ) , habe ich jetzt wieder die Lust bekommen, eine neue Kolonie zu halten. Jetzt suche ich schon seit mehreren Stunden nach einer Ameisenart, die für mich in Frage kommen würde, aber bisher erfolglos. Daher habe ich die Frage, welche Ameisenart ihr mir eventuell empfehlen könntet. Wie gesagt ich: bin ein Einsteiger mit wenig Erfahrung, hätte aber die Zeit und Lust mehr zu erfahren... Meine Vorstellungen:
  • Die Ameisenart sollte möglichst groß sein (!)
  • Anfängerfreundlich
  • Das Terrarium sollte nicht allzu teuer sein
  • Ameisen sollen aktiv sein (!)
  • Ameisenstaat, der Soldaten hat
Außerdem habe ich noch die Frage, ob man Ameisen irgendwie 5 Wochen alleine lassen kann, also mit Futterautomaten oder sowas...

Würde mich freuen für eine schnelle Antwort. =)*66 Ich hoffe das sind nicht zu viele Anforderungen und es lässt sich irgendwas finden. :?
VG, Ameisenliebhaber2

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2371
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal

#2 Suche große und aktive Ameisenart für Einsteiger

Beitrag von Harry4ANT » 27. April 2022, 13:44

Hallo & Willkommen,

- was kannst bzw. möchtest du mittel- bis langfristig an Platz zur Verfügung stellen? Je nach Art wir so eine Kolonie recht zahlreich und sollte dementsprechend auch Nestvolumen und Auslauf bekommen.

- Möglichkeit der Winterruhe für einheimische Arten oder soll es etwas exotisches sein ohne WR?

- Für eine kleine Gründerkolonie reicht prinzipiell eine provisorische kleine Arena mit Deckel aus wie z.B. Frischhaltedose und ähnliches. Langfristig ist halt die Frage wie das ganze aussehen soll und ob du die Möglichkeit hast selbst etwas zu bauen wie z.B. ein Nest aus Ytong zu fertigen oder du lieber fertige Nester kaufen möchtest usw.

- 5 Woche alleine lassen sind machbar in der Ameisenhaltung. Mit entsprechender Vorbereitung auch ohne Futterautomat.


Falls noch nicht gesehen, wir habe hier im Forum auch einen Wissensteil, indem vieles übersichtlich zusammen gefasst ist:
https://www.ameisenforum.de/app.php/wis ... 5fc6a37e58


Messor barbarus wäre eine Art die ich pers. Einsteigern gerne empfehle und prinzipiell auch an deine Vorgaben passt - langfristig ausreichend Platz vorausgesetzt.


Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ameisenliebhaber2Joachim123
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1752
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1222 Mal
Danksagung erhalten: 1803 Mal

#3 Suche große und aktive Ameisenart für Einsteiger

Beitrag von Rapunzula » 27. April 2022, 21:52

Hallo @Ameisenliebhaber2,

Harry4Ant hat eigentlich alles schon beantwortet, ich will nur gerade auf den Punkt nochmal erwähnen ob man auch 5 Wochen in die Ferien gehen kann.
Ich gehe jedes Jahr (leider „nur“ drei Wochen) Familienbesitz an die Ostsee in den Urlaub.

Wie bereits gesagt mit entsprechender Vorbereitung ist das möglich, und zwar folgendermaßen.

Ich fange zwei bis drei Wochen vorher an den Ameisen vermehrt Kohlehydrate und Proteine zu geben. Nicht übertreiben, aber einfach ein klein wenig mehr.
Am Abreisetag fülle ich 8-10 (je nach Koloniegrösse) Reagenzgläser randvoll mit Wasser und stopfe das Ende mit Watte (eigentlich wie bei einer Gründerkolonie)! Das Wasser in dem mit Watte verschlossenen Reagenzglas verdunstet nicht so schnell und sollte über 5 Wochen halten.
Bei mir war es so, dass die Reagenzgläser nach drei Wochen noch alle mind. halbvoll waren.

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ameisenliebhaber2Joachim123
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Ameisenliebhaber2
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 27. April 2022, 12:14
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

#4 Suche große und aktive Ameisenart für Einsteiger

Beitrag von Ameisenliebhaber2 » 28. April 2022, 12:12

Super, danke für die schnellen Antworten!
Ich werde mal schauen ob Messor barbarus für mich geeignet ist, ich habe auch schon von anderen Haltern gehört, dass die sehr anfängerfreundlich sind.
Was das Terrarium angeht würde ich bei diesem "Antstore" ein fertiges Set kaufen. (Ich weiß nicht, ob ihr den kennt) Gibt es vielleicht bessere Stores, habt ihr da ein bisschen Erfahrung mit, wo es auch noch solche fertig-Sets oder Formikarien gibt, die lange halten(->Qualität)?
Eine Frage hab ich noch, nämlich: könnte das ein Problem werden, wenn man das essen nicht richtig portioniert, oder haben Ameisen einen natürlichen "Fress-stopp"?
VG
Ameisenliebhaber2

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 653
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 622 Mal

#5 Suche große und aktive Ameisenart für Einsteiger

Beitrag von TheDravn » 28. April 2022, 12:32

Ameisenliebhaber2 hat geschrieben:
28. April 2022, 12:12
Super, danke für die schnellen Antworten!
Ich werde mal schauen ob Messor barbarus für mich geeignet ist, ich habe auch schon von anderen Haltern gehört, dass die sehr anfängerfreundlich sind.
Was das Terrarium angeht würde ich bei diesem "Antstore" ein fertiges Set kaufen. (Ich weiß nicht, ob ihr den kennt) Gibt es vielleicht bessere Stores, habt ihr da ein bisschen Erfahrung mit, wo es auch noch solche fertig-Sets oder Formikarien gibt, die lange halten(->Qualität)?
Eine Frage hab ich noch, nämlich: könnte das ein Problem werden, wenn man das essen nicht richtig portioniert, oder haben Ameisen einen natürlichen "Fress-stopp"?
VG
Ameisenliebhaber2
Qualitativ sind die Sachen von Anstore top, dennoch ist das Preis/Leistung Verhältnis eher mau. Es gibt da nämlich 2 Probleme, am Anfang ist das Set für eine typische Gründerkolonie mit ~20 Arbeiterinnen viel zu groß und später dann, wird das Angebotene schnell zu klein es gibt leider nur einen "kurzen" Zeitraum, bei dem das ganze passt. Die Arenen sind super und das ganze drum herrum, aber die Nester sind langfristig gesehen nicht geeignet, außer man ist damit einverstanden ständig nachzukaufen. Aber das hat man eigentlich bei jeden Shop, zum Teil super, zum Teil schlecht und eine perfekte Lösung gibt es nicht.
Alternative ist, selberbauen, zumindest die Nester und den Rest sich zusammenkaufen. Anleitungen für DIY Nester gibt es genügend im Netz und mit etwas handwerklichem Geschick durchaus machbar.

Ameisen werden sich nicht überfressen, bei zuviel füttern gibt es oftmals das Problem, das die Kolonie das Futter irgendwo versteckt und entsorgt und es dort dann zu Schimmel kommt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Ameisenliebhaber2
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2371
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 751 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal

#6 Suche große und aktive Ameisenart für Einsteiger

Beitrag von Harry4ANT » 28. April 2022, 14:25

Hier noch eine Liste mit seriösen Ameisenshops:

ameisenshops-t58753.html


Wie schon geschrieben ist die Qualität & Funktionalität bei Antstore einwandfrei und mit einem Starter Set für den Einstieg machst du nichts verkehrt.

Für eine langfristige Haltung einer oder gar mehrerer großen Kolonien wäre es mir persönlich zu teuer alles aus den Stores zu beziehen - da kommt für mich nur Selbst-Bau in Frage.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“