User des Monats Mai 2024   ---   Behmi  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Allgemeine Fragen und Themen ĂŒber exotische Ameisenarten (hier keine Berichte)
Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 360
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#1 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Arthur Dent » 29. Mai 2024, 13:07

Hallo,

ich habe den letzten Tagen immer wider majore Arbeiterinnen gesehen bei denen einzelne Beine "gelÀhmt" waren oder sogar komplett gefehlt haben.

An der Kolonie hat sich nichts geĂ€ndert. Zwischenzeitlich ging der Pilz etwas zurĂŒck es wird jedoch wider fleißig daran gebaut.

Irgendwelche Ideen?

EDIT: Parasiten kann ich auch mit einer Lupe nicht sehen. Mein Verdacht geht in Richtung abgestandenes Wasser. Ich stelle die Zweige mit BlÀtter immer in eine Vase. Das kann recht schnell "kippen". Möglicherweise eine Infektion? Ist aber auch nur muntere Spekulation.


VG Arthur



Ameisen_Gregor
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 22
Registriert: 8. Februar 2024, 22:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

#2 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Ameisen_Gregor » 29. Mai 2024, 22:55

Hallo, ich habe zwar keine Ahnung was Atta betrifft aber wĂ€re es möglich das die Ameisen bei der Brutaufzucht aus irgendwelchen GrĂŒnden die Majoren falsch gepflegt haben oder so?
Sind es den viel Ameisen die ein Problem haben


LG Ameisen_Gregor
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisen_Gregor fĂŒr den Beitrag:
Arthur Dent



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 360
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#3 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Arthur Dent » 30. Mai 2024, 09:59

Viele ist ja immer relativ. Atta sind ja relativ Zahlenstark, weshalb es natĂŒrlich auch immer ein paar Tote gibt. Trotzdem waren es in letzter Zeit mehr Tote als zu erwarten wĂ€re.

Was ich beobachte ist, dass die Tiere betroffen zu sein scheinen die auch mit den Toten in Kontakt kommen. Daher meine Vermutung, dass es eine Infektion oder innere Parasiten sein könnten. Ich entferne die Toten Tiere jetzt schnellstmöglich und habe glaube ich jetzt auch weniger AusfÀlle. Ganz verschwunden ist das PhÀnomen aber och nicht. Bleibt zu hoffen, dass es von selbst verschwindet.


VG Arthur



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 360
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#4 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Arthur Dent » 31. Mai 2024, 08:51

Die Angelegenheit wird immer merkwĂŒrdiger. Ich habe inzwischen Arbeiterinnen ohne Gaster die aber leben. Das Tier im Bild lebte noch...

Was ist da los?

VG Arthur
PXL_20240531_064714382.jpg
PXL_20240531_064640650.jpg



Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
BeitrÀge: 2432
Registriert: 1. MĂ€rz 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 1672 Mal

#5 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Serafine » 31. Mai 2024, 14:24

Also dass die Ameisen eine Zeit lang ohne Gaster ĂŒberleben ist jetzt an und fĂŒr sich nichts ungewöhnliches, die können ziemlich erstaunliche Verletzung wegstecken, zumindest fĂŒr ein paar Tage.
Hatte mal eine Major, die hat im Kampf mit einem Futtertier irgendwie den Kopf verloren und lebte noch ĂŒber eine Woche.
Dass die Ameisen ihren Gaster (oder Kopf) ĂŒberhaupt erst verlieren, sollte natĂŒrlich nicht sein.

Wenn sie die Gaster der großen Arbeiterinnen abtrennen, könnte das möglicherweise ein Hinweis auf MangelernĂ€hrung sein (was natĂŒrlich auch wieder Infektionen begĂŒnstigt).
Vielleicht mal testweise sowas wie Fischfutter, Schrimps, halbierter Apfel mit Honig/Ahornsirup o.Ă€. anbieten.
Ist jetzt nur so ein Schuss ins Blaue, aber vielleicht bringt es ja was.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine fĂŒr den Beitrag:
Arthur Dent



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 360
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#6 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Arthur Dent » 31. Mai 2024, 14:59

Serafine hat geschrieben: ↑
31. Mai 2024, 14:24
Also dass die Ameisen eine Zeit lang ohne Gaster ĂŒberleben ist jetzt an und fĂŒr sich nichts ungewöhnliches, die können ziemlich erstaunliche Verletzung wegstecken, zumindest fĂŒr ein paar Tage.
Hatte mal eine Major, die hat im Kampf mit einem Futtertier irgendwie den Kopf verloren und lebte noch ĂŒber eine Woche.
Dass die Ameisen ihren Gaster (oder Kopf) ĂŒberhaupt erst verlieren, sollte natĂŒrlich nicht sein.

Wenn sie die Gaster der großen Arbeiterinnen abtrennen, könnte das möglicherweise ein Hinweis auf MangelernĂ€hrung sein (was natĂŒrlich auch wieder Infektionen begĂŒnstigt).
Vielleicht mal testweise sowas wie Fischfutter, Schrimps, halbierter Apfel mit Honig/Ahornsirup o.Ă€. anbieten.
Ist jetzt nur so ein Schuss ins Blaue, aber vielleicht bringt es ja was.
Danke, ja der Gedanke mit dem Futter kam mir auch es kann aber eigentlich nicht daran liegen.

Neben BlĂ€ttern bekommen sie Fischfutter, MĂŒsli, BlĂŒten etc.

VG Arthur



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 360
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#7 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Arthur Dent » 5. Juni 2024, 16:33

Die Lage hat sich wieder normalisiert. Ab und an sehe ich noch eine Arbeiterin mit LĂ€hmungen aber weit weniger.

Mir ist aufgefallen, dass eine bestimmte KĂ€ferart aufgetaucht ist. LĂ€nglich ca. 1 cm groß und schimmernd.

Hat jemand ne Idee was das fĂŒr KĂ€fer sind, und was.sie so anstellen?
PXL_20240605_142719283.jpg
VG Arthur



Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
BeitrÀge: 876
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 706 Mal
Danksagung erhalten: 858 Mal

#8 Einzelne Atta mit gelÀhmten Beinen

Beitrag von Anja » 7. Juni 2024, 21:37

Könnte es dieser KÀfer sein ?

https://www.tierenzyklopaedie.de/weinre ... chtkaefer/



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Exotische Ameisenarten“