Ameisenkönigin identifizieren

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
LUCI
Einsteiger
Offline
Beiträge: 4
Registriert: 13. August 2019, 17:19
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von LUCI » 4. Januar 2020, 13:10

Ich habe im Urlaub in Sizilien, Marsala eine Ameisenkönigin gefunden. Sie ist ca 13 mm lang und war als ich sie gefunden habe gerade dabei in ein Loch am Wegesrand zu kriechen. An dem Tag war es sehr feucht und schwül und später hat es geregnet (Falls das hilft). Ich habe sie jetzt seit ca. 2 Monaten in einem Reagenzglas mit Wassertank (im dunkeln) und sie hat bis jetzt keine Eier gelegt. Ich glaube aber schon dass es eine Königin ist. Könntet ihr vielleicht die Art identifizieren und mir verraten wieso sie keine Anstalten macht eier zu legen? Ich hoffe auf eine Antwort :)

IMG_7627.JPG
IMG_2434.JPG
IMG_2429.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LUCI für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Einsteiger
Offline
Beiträge: 151
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#2 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von anthalter_19 » 4. Januar 2020, 13:33

Hallo
Für eine genauere Bestimmung, müssten genauere Bilder her. Dennoch würde ich sagen das es sich um eine Messor Handeln könnte, da man 2 Stielchenglieder sieht.
Übergang zwischen Brustabschnit und Abdomen.
Wiki: Körperbau einer Knotenameise mit zwei Stielchengliedern
Außerdem finde ich die Mandibeln, groß und kräftig, wie sie bei einer Messor zu beobachten sind.

Sie ist auserdem eine Europäische Art, diese halten gerade eine Winterruhe, deswegen dreh mal die Temperatur etwas runter und gibt ihr bis Februar Zeit sich zu erholen. Dan wird sie sicher Eier legen.
Warte bitte noch die Antworten der anderen ab.
Viele Grüße anthalter_19
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag:
LUCI

LUCI
Einsteiger
Offline
Beiträge: 4
Registriert: 13. August 2019, 17:19
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#3 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von LUCI » 4. Januar 2020, 13:40

ah, vielen dank für die schnelle Antwort. Wie hoch müsste denn die Temperatur etwa sein?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LUCI für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
TheDravn
Einsteiger
Offline
Beiträge: 199
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

#4 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von TheDravn » 4. Januar 2020, 14:09

Um die 15°, ein unbeheiztes Zimmer zum Beispiel. Ich würde auch sagen, das es sich um eine Messor Gyne handelt, wie schon anthalter darauf hinwies, hat sie die typischen Merkmale dafür. Für eine genauere Bestimmung, bräuchte man größere scharfe Bilder von ihr.

Ich finde es aber recht ungewöhnlich, das du sie jetzt noch, außerhalb ihres Nestes gefunden hast. Schwarmflüge sind schon lange vorbei und Messor gründet claustral, wurde in der Nähe irgendwo gebaut oder Straßenarbeiten verrichtet?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1581
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 920 Mal
Danksagung erhalten: 1554 Mal

#5 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von Ameisenstarter » 4. Januar 2020, 17:37

Ich würde nicht ausschließen, dass diese Gyne regulär aus einem Schwarmflug stammt. Wir reden von Sizilien, das kann man natürlich nicht mit dem deutschem Klima vergleichen.

Wenn es schwül war, kann es durchaus passend für einen Schwarmflug gewesen sein.

Messor capitatus schwärmt laut Ameisenwiki zum Beispiel im November, Dezember und Januar nach Regenschauern. Auch ein Bild einer Paarung lässt sich dort sehen und es ist angegeben, dass es Ende Oktober in Sizilien aufgenommen wurde. (https://ameisenwiki.de/index.php/Messor_capitatus)

Welche Art es ist, kann ich nicht sagen, aber wollte nur mal ein Beispiel hernehmen, um zu zeigen, dass es nicht über Umstände wie einer Nestzerstörung zum Fund gekommen sein muss.


Generell der selbe Rat, wie von den anderen schon. In Ruhe lassen und nun erstmal kühler halten.


Liebe Grüße :)

P.S.: Das Thema verschiebe ich mal eben von Off-topic ins Bestimmungsforum ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19TheDravn

LUCI
Einsteiger
Offline
Beiträge: 4
Registriert: 13. August 2019, 17:19
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von LUCI » 4. Januar 2020, 23:46

Danke für die ganzen Antworten!! Die Königin habe ich im Oktober gefunden, und es liefen überall Gynen herum die versuchten in Löcher zu kriechen. Höchstwahrscheinlich war es nach einem Schwarmflug, da ich in der näheren Umgebung noch ca. 20 andere begattete Königinnen gesehen habe. Gibt es noch irgendetwas was ich tun könnte ausser sie kühler stellen? zB. Zucker/Getreidesamen oder Honig hineingeben oder etwas. Sie hat jetzt wie gesagt seit ca. 2 Monaten nichts mehr gefressen und ich weiss nicht wirklich ob das gut ist. Ich habe etwas Angst dass ich sie schlecht behandele, da ich nicht viel über die Art finde und sie leider auch noch keine Eier geschweige denn Larven hat. Liegt das an der Jahreszeit oder mache ich da etwas falsch?
Ah, und noch eine Sache: Was ist der Unterschied zwischen Messor barbarus und Messor capitatus? Kann ich einigermassen sicher sein dass sie überhaupt eine Messor ist? :?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LUCI für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Einsteiger
Offline
Beiträge: 151
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 699 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#7 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von anthalter_19 » 5. Januar 2020, 09:49

Hallo
Da Messor capitatus ohne Futter gründet, wirst du ihr nur Flüssigkeit anbieten müssen.
Messor capitatus neigt dazu in offene Wasserquellen zu stürzen, weswegen du ein Stück Watte oder Taschentuch nehmen solltest, und dies mit Wasser befeuchten. Zur Unterstützung kannst du ihr dennoch Körner anbieten, nimm 1. Korn und schneide es in der Mitte auf, damit sie es nicht selber Machen muss (wenn sie es überhaupt schafft).
Du musst ihr nur Flüssigkeit und Ruhe geben, sie wird erst nach der Winnterruhe Eier legen.
Der Unterschied liegt irgendwo an der Form der Arbeiter. :mrgreen: Es giebt sicher noch andere Unterschiede, aber beide sind leicht zu halten.
Du kannst dir einigermaßen sicher sein, Ameisenstarter und TheDravn haben schon viele bestimmt. ;)

Weitere Infos findest du hier: https://www.antstore.net/shop/de/Ameise ... tatus.html
Und schau dir mal Haltungsberichte an, villeicht schreibst du ja auch bald ein?

Viele Grüße anthalter_19

LUCI
Einsteiger
Offline
Beiträge: 4
Registriert: 13. August 2019, 17:19
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#8 Ameisenkönigin identifizieren

Beitrag von LUCI » 5. Januar 2020, 14:07

Ich muss, sagen, ich bin sehr positiv überrascht von ameisenforum.de! Die Antworten kamen so schnell an und es wurde auf jede Frage geantwortet die ich hatte! Danke für die ganze Unterstützung, jetzt habe ich das Gefühl alles richtig zu machen. Ich werde die Seite in Zukunft definitiv weiternutzen und vielleicht im Februar sogar einen Blog starten. Wer weiss. Auf jeden Fall vielen Dank! :P :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor LUCI für den Beitrag:
anthalter_19

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“