User des Monats Mai 2021   ---   Anja  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Messor barbarus - Königin verlässt RG

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
K3V1N101
Einsteiger
Offline
Beiträge: 28
Registriert: 6. April 2021, 21:08
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#1 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von K3V1N101 » 5. Mai 2021, 12:50

Schönen Guten Tag,

Ich habe eine 2. Kolonie Messor barbarus. Seit ein paar Tagen ist die Königin nur draußen unterwegs und nicht im RG. Ich weiß leider nicht, warum die Königin überall rumläuft. Meine Camponotus japonicus Königin hat das noch nie gemacht. Weiß evtl. einer, warum sie die ganze Zeit draußen ist? die Arbeiterinnen laufen auch überall rum und wissen nicht, was zu tun ist. Ich glaube, es könnte an der Feuchtigkeit liegen, aber wenn die runter geht, sind die genauso drauf wie jetzt. Im Augenblick sind sie im RG, aber gestern und vorgestern und heute Vormittag waren sie fast nur draußen.

Hier ist auch ein Zwischenstand der Camponotus japonicus:
Gestern Mittag sind zum ersten Mal die letzten Arbeiterinnen, die ich habe, draußen unterwegs und haben Wasser, Apfel und ein Insekt auseinander genommen. Denen geht es deutlich besser, als den Anderen. Selbst jetzt sind meine 2 Ameisen aktiv und erkunden ihr Zuhause.

Also wenn einer weiß, was mit meiner 2. Kolonie los ist, bitte melden.

LG Kevin

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2162
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1540 Mal

#2 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von Harry4ANT » 5. Mai 2021, 13:18

Hallo Kevin,

- ist das Reagenzglas mit intaktem Wassertank und hast du es abgedunkelt?

- wird das RG in irgendeiner Form beheizt (Lampe über dem Becken, Heizmatte, Heizkabel …) und könnte es daher zu warm sein im RG?

- Bitte wenn möglich mal ein Bild von dem Formicarium der Messor barbarus hochladen.



Ggfls. die Beheizung ausschalten und mal noch ein 2tes RG mit frischem Wassertank abgedunkelt in der Arena anbieten, sowie etwas Baumaterial wie z.B. Sand, Granulat, kleine Steinchen & Zweige.

Die Arena muss bzw. sollte nicht befeuchtet werden.
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

K3V1N101
Einsteiger
Offline
Beiträge: 28
Registriert: 6. April 2021, 21:08
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#3 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von K3V1N101 » 5. Mai 2021, 14:23

Also Wassertank und abgedunkelt ist es, aber ich schon fisch reingemacht. Und ja es hat eine Heizmatte und Licht das wärmt haben die auch.

Aber ich werde es trotzdem mal versuchen was du mir gesagt hast.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2162
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1540 Mal

#4 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von Harry4ANT » 5. Mai 2021, 14:56

Im Zweifel bzgl. der Beheizung die Lampe und Matte mal ausschalten - eine normale Raumtemperatur reicht zunächst völlig aus für Messor barbarus.

Eine Überhitzung des RGs würde das Verhalten erklären.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusK3V1N101
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

K3V1N101
Einsteiger
Offline
Beiträge: 28
Registriert: 6. April 2021, 21:08
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#5 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von K3V1N101 » 5. Mai 2021, 20:55

Ah ok, dann werde ich mal Heizmatte und Licht Abschalten und schauen was passiert. Danke für den Tipp

Benutzeravatar
Auroxia
Einsteiger
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 3. Juni 2020, 18:46
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#6 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von Auroxia » 6. Mai 2021, 06:01

Ich hatte, als ich vor einem Jahr anfing und mir halt unsicher war, so wie es ja vielen geht :lol: einfach ein zweites Reagenzglas dazu gelegt, was wie das erste auch mit Wassertank ausgestattet war. Ich legte sie mit der Öffnung gegenüber in die Arena und beheizte nur ein Reagenzglas; das zweite blieb auf normaler Zimmertemperatur. Insekten legte ich zu der Zeit immer Fliegen, Mücken und Samen habe ich alle gemahlen, sodass sie leicht ran kamen und habe über die Reagenzgläser Klopapier-Pappe hingelegt, die ich zuvor zurechtschnitt. Wasser war ja durch beiden Tanks immer vorhanden. Meine Messor barbarus liebten die Wärme. 4) Ich hoffe, deine finden bald ihren Platz. Leider kann ich nicht weiter helfen, daher beschrieb ich meinen Start in die Haltung; vielleicht hilft es ja.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Auroxia für den Beitrag:
K3V1N101

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Einsteiger
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

#7 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von Meinerseinereiner » 1. Juni 2021, 20:34

Harry4ANT hat geschrieben:
5. Mai 2021, 14:56
Im Zweifel bzgl. der Beheizung die Lampe und Matte mal ausschalten - eine normale Raumtemperatur reicht zunächst völlig aus für Messor barbarus.

Eine Überhitzung des RGs würde das Verhalten erklären.
Hi Harry4ANT,

Was heißt denn Überhitzung bei Messor barbarus? Kannst du da Temperaturen nennen, welche als Referenz dienen können? Würde mich mal interessieren, so reine Neugierde.

LG Meinerseinereiner

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2162
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 606 Mal
Danksagung erhalten: 1540 Mal

#8 Messor barbarus - Königin verlässt RG

Beitrag von Harry4ANT » 1. Juni 2021, 22:57

Wann es wirklich kritisch (im Sinne von lebensbedrohend) wird für die Gyne, Arbeiterinnen &/oder die jeweilige Brut kann ich dir nicht ganz konkret sagen aber ich würde Temperaturen oberhalb von 30 Grad ohne Ausweichmöglichkeiten vermeiden.

Zwar geht die Temperatur in Südspanien oder Afrika im Sommer zeitweise sicher deutlich darüber aber die Nester sind entsprechend angelegt Temperaturspitzen (kalt & warm) abzufangen bzw. die Tier ziehen sich dann tiefer in den Boden zurück.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Meinerseinereiner
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“