Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Selbstgedrehte Kurzvideos über Ameisen und sonstige Insekten.
Benutzeravatar
Colophonius
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 1128
Registriert: 10. Januar 2013, 16:44
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 387 Mal

#17 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Colophonius » 16. Oktober 2015, 19:42

Hallo Wolfgang,

ein wirklich toller Bericht! Ich drücke dir die Daumen, dass deine Kolonie milbenfrei bleibt, bei der Entwicklung kann man nur ein leises: wow! sagen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Colophonius für den Beitrag:
Erne

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3128 Mal
Danksagung erhalten: 2614 Mal

#18 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Erne » 16. Oktober 2015, 20:42

Hoffe auch, dass ich noch lange berichten kann, sind überaus interessante Ameisen.
Für mich gehört diese Art zu den Ameisen, die das anbietet, was Ameisenhalter begeistert.
Keine der von mir gehaltenen Arten, konnte derartig viel Leben und Beobachtungsmöglichkeiten in der Arena anbieten.
dass deine Kolonie milbenfrei bleibt

Eine wesentliche Voraussetzung um diese Art halten zu können.

Milbenfrei muss allerdings nicht unbedingt sein, gibt viele Milben, die durchaus nützlich eine Ameisenhaltung fördern können.
Milben die bei dieser Art zum Scheitern der Haltung führen, sind Milben die schon bei der Lieferung mit dabei sind.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
ColophoniusSajikii

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3128 Mal
Danksagung erhalten: 2614 Mal

#19 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Erne » 27. November 2015, 10:59

Carebara diversa Junköniginnen



Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 4):
DiffeomorphismustrailandstreetGregor PoethAlexM.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3128 Mal
Danksagung erhalten: 2614 Mal

#20 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Erne » 29. Februar 2016, 18:34

Heute gibt es Fliegen im Angebot



Neben einen gesegneten Appetit den diese Ameisen haben, gut ersichtlich, die verschieden großen Arbeiterinnen.


Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 5):
DiffeomorphismusAlexM.FrisbeetrailandstreetMoudebouhou

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3128 Mal
Danksagung erhalten: 2614 Mal

#21 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Erne » 19. April 2016, 17:14

Schon länger beschäftigt mich die Fragestellung, ob Majorarbeiterinnen selbstständig Futter aufnehmen oder ob sie gefüttert werden müssen.
Hier sind Carebara diversa dabei zu beobachten wie sie Zuckerwasser trinken.
Sieht für mich so aus, dass auch die Majorarbeiterinnen trinken.




Noch ein paar Ausschnitte aus ihrem Nest.

301 303 302

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 3):
MaddioDiffeomorphismusSajikii

Benutzeravatar
Infernoplex
Einsteiger
Offline
Beiträge: 62
Registriert: 5. August 2015, 03:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#22 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Infernoplex » 19. April 2016, 21:24

Absolut geniale Bilder und Videos.


Am meisten haben mich die Videos von der Brut und der Körnerfütterung umgehehauen. Bin einfach nur neidisch und baff.

Ich finde genial wie groß die überirdischen Straßen gebaut wurden. Auch sehr interessant, dass die großen Arbeiterinnen selbständig trinken. Gehe aber mal davon aus, dass die auch gefüttert werden. Ist ja nicht immer so ein großer tropen zur verfügung.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3128 Mal
Danksagung erhalten: 2614 Mal

#23 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Erne » 26. April 2016, 22:06

Ameisen vertragen sich nicht immer.
Neben abgebissenen Fühlern, Beinen kann das tragisch enden.
Derartig zerteilte Ameisen können noch viele Stunden weiter leben.

Carebara diversa zerteilt.jpg




Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 3):
SajikiiDiffeomorphismusMaddio

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2616
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3128 Mal
Danksagung erhalten: 2614 Mal

#24 Re: Carebara diversa (Pheidologeton diversus)Beobachtungen

Beitrag von Erne » 3. Juni 2016, 20:23

Längere Zeit gab es hier nichts mehr nachzulesen.
Gründe dafür, Erne hatte keine Zeit, keine Lust, keine Motivation oder es gab nichts worüber er hätte schreiben können.
Das Letztere könnte es treffen.

Die Ameisen haben eine ruhigere Zeit hinter sich, soweit das überhaupt so zu bewerten ist.

Was ist passiert?
Gut 7 Wochen haben sie auf Lau gemacht, kaum Nachwuchsaufzucht, fast gar nichts.
Hat mich gefreut, brauchte sie kaum füttern.

In dieser Zeit sind alle Jungköniginnen gestorben.
Viele Tage waren sie in den frühen Abendstunden in der Arena unterwegs.
Denke sie hatten Schwarmgedanken.
Versuche abzufliegen, konnte ich nicht beobachten.
Irgendwann haben sie es aufgegeben und sind im Nest geblieben.
Dort ereilte sie ihr Schicksal, das wohl in der Haltung so kommen musste, sie sind gestorben.
Bei manchen Ameisenarten konnte ich beobachten, dass Jungköniginnen, nach vergeblichen Schwarmversuchen, sich ihre Flügel abbrachen und danach noch längere Zeit im Volk weiter lebten.
Die Jungköniginnen von Carebara diversa haben mit Flügeln durchgehalten bis zum Ende.
Was noch erwähnenswert ist, außerhalb des Nestes war außer Flügeln keine Spur dieser doch recht großen, toten Tiere sichtbar.

Es wird von Kurzlebigkeit der kleinsten Arbeiterinnen geschrieben.
Rein nach Gefühl treffe ich die Feststellung, es könnten weniger geworden sein.
Möglicherweise sind auch nur die Älteren gestorben und eine Zeit lang nicht mehr ersetzt.
Rechne ich jetzt 7 Wochen, mit fast keinen Nachwuchs und etwa 4 Wochen Entwicklungszeit für die kleinsten Arbeiterinnen, sind das immerhin schon 11 Wochen an Lebenszeit für diese Kleinen.
Ich bin der Ansicht, die leben noch deutlich länger.
Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, bei einer Ameisenart mit wirklich richtig vielen Arbeiterinnen, da Klärung reinzubringen.

Gut die Ruhezeit ist jetzt schon etwas länger vorbei und es ist wieder richtig Leben in der Bude.
Eine Eigenart von Carebara diversa ist es, das sie richtig viel Nachwuchs aufziehen können.
Ob es in der Ruhezeit zählbare Verluste gegeben hat oder nicht, das Brutgeschäft ist wieder richtig aufgeblüht.
Nicht nur das, sie denken auch schon wieder an die Erhaltung ihrer Art.

352 353 354 355 356 357



Dann gibt es noch diese Merkwürdigkeit?

358

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 3):
DiffeomorphismusSajikiiMoudebouhou

Antworten

Zurück zu „Videos“