Futtertierzuchtanleitungen

Themen über andere Insekten und Spinnentiere.
Benutzeravatar
druidefuzi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 143
Registriert: 24. August 2012, 13:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#9 AW: Futtertierzuchtanleitungen

Beitrag von druidefuzi » 13. Juni 2013, 23:37

Hoi,
Erstmal vielen Dank für die Anleitungen , Ich werd dein Drosophila-Zuchtbrei Rezept beim nächsten mal testen , meins hält viel zu kurz.^^

@Xyttas

-Bei Heimchen habe ich einen kleinen Behälter mit Deckel in den ich sie mit einem kleinen Stab reinscheuche. Das klappt nachdem sie gefressen haben besser , die sind bei mir dann seeehr schwerfällig und hüpfen nicht mehr. Danach je nachdem wer sie frisst, ab in die Gefriertruhe.(Sind jedoch in ner Faunabox)

-Bei Drosophilas nehm ich einfach den Strumpf ein bisschen weg und klopf ne Portion in die Arena, übers Paraffinöl schaffen sie es bei mir nicht.

MfG
Lasius niger seit :11.09.2012
Lasius flavus seit:27.06.2013 († 08.07.2013)
Lasius cf. niger seit: 12.07.2013

Benutzeravatar
hormigas
Halter
Offline
Beiträge: 410
Registriert: 11. April 2012, 13:52
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#10 AW: Futtertierzuchtanleitungen

Beitrag von hormigas » 15. Juni 2013, 12:07

Hallo Leute,
Ich habe seit einer Woche eine Drosophila Zucht im Glas.
Diese Fliegen können nicht fliegen und sind sehr leicht unter Kontrolle zu halten.
Außerdem lieben die Ameisen Drosophila!
Wie sich die Zucht weiter entwickelt kann ich noch nicht sagen, aber es ist keine Zauberei!
Deshalb möchte ich auch andere Halter motivieren es zu versuchen :)
LG
arriba hormigas :)

Xyttas
Einsteiger
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 29. März 2013, 16:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#11 AW: Futtertierzuchtanleitungen

Beitrag von Xyttas » 15. Juni 2013, 23:45

hmm kann mir das schwer vorstellen mit den Heimchen... ich glaube da gebe ich doch lieber 3€ aus, soll noch so ein Vier entwischt

Benutzeravatar
frmehe
Einsteiger
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 16. Juli 2013, 22:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#12 AW: Futtertierzuchtanleitungen

Beitrag von frmehe » 4. August 2013, 22:03

Das lese ich immer öfter, dass Ameisen Drosophila lieben.
Ich hatte gestern ein ausgewaschenes Marmeladenglas mit ein paar gefrorenen Beeren gefüllt (so das der Boden gefüllt war) und heute guckte ich nach, waren zirka 15 Drosophila drin.
Deckel mit Löcher rauf und fertig.
Wie kann ich die am besten aufbewahren?
Ich hatte einmal zwei in den Kühlschrank getan, aber leider sind die zwei gestorben.
Dabei war mir so, als ob die einen natürliches Frostschutzmittel besitzen, dass waren dann aber wohl die normalen Calliphoridae (Schmeißfliege), die das hatte...

Benutzeravatar
DieGrosseKleine
Einsteiger
Offline
Beiträge: 159
Registriert: 8. Juli 2010, 07:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#13 AW: Futtertierzuchtanleitungen

Beitrag von DieGrosseKleine » 5. August 2013, 14:21

Lass das Glas ganz normal bei Zimmertemperatur stehen, sie mögen es nicht kalt.
LG
Anja

Xyttas
Einsteiger
Offline
Beiträge: 78
Registriert: 29. März 2013, 16:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#14

Beitrag von Xyttas » 6. September 2013, 01:41

Bin dabei Heimchen zu züchten, haben schon fleißig den nasssteckmasse Eier gelegt.
Doch der “krach“ ist einfach zu laut.
Bin gespannt wann die ersten schlüpfen.

Benutzeravatar
Homwer
Halter
Offline
Beiträge: 236
Registriert: 11. Juli 2013, 18:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#15 AW: Futtertierzuchtanleitungen

Beitrag von Homwer » 10. Januar 2014, 12:23

Kann man die kleinen Drosophila einfrieren.
Ich habe mir eine Portion gekaft (kleiner Becher) und es sind einfach unmengen und wenn ich dann sehe was noch an Larven und Puppen drin ist...
Daher die vieleicht etwas blöde Frage, aber kann man die kleinen nicht nach dem Abkochen einfrieren?
Haltungsbericht- Lasius niger 2013
EpicOnline.de- Minecraft Community

Homwer.com - Der Raspberry Shop

Benutzeravatar
Reber
Halter
Offline
Beiträge: 529
Registriert: 23. Oktober 2013, 00:05
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

#16 AW: Futtertierzuchtanleitungen

Beitrag von Reber » 10. Januar 2014, 13:00

Ich denke das sollte gehen. Von der Haltbarkeit wohl wie "Selbstgekochtes" :fettgrins:
http://www.lebensmittelaufsicht-oberoesterreich.org/konsumenten/tiefgek%C3%BChlte-lebensmittel/

Antworten

Zurück zu „Andere Insekten & Spinnentiere“