Honig

Antworten
janosh
Einsteiger
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2020, 17:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1 Honig

Beitrag von janosh » 14. Mai 2020, 23:11

Hallo
Ich geb meinen neuen Lasius niger alle paar Tage einen Tropfen Honig (roter Pfeil). Mir ist aufgefallen, dass sie diesen innert eines Tages immer mit Sand bedecken (grüner Pfleil). Warum machen die das? Mögen sie ihn nicht, oder machen sie es um nicht daran festzukleben, oder...?

Honig
Honig
Lg
Janosh

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 224
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

#2 Honig

Beitrag von Zitrus » 14. Mai 2020, 23:19

Ist ganz normal. Das machen Ameisen vermutlich, um den Honig vor möglichen Fressfeinden/ anderen Honigliebhabern zu verstecken,
so ging die Theorie, wenn ich mich recht erinnere. Ich konnte heute auch wieder beobachten, wie eine Arbeiterin fleißig Bodengrund
neben dem Honig platziert hat. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
janosh

janosh
Einsteiger
Offline
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mai 2020, 17:06
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3 Honig

Beitrag von janosh » 15. Mai 2020, 00:12

Somit können die immer noch davon naschen, auch wenn der Honig mit Bodendrund vermischt ist? Wie merk ich dann, dass es Zeit für einen neuen Tropfen Honig ist? (Kolonie umfasst ca 20 Arbeiterinnen)

Rapunzula
Einsteiger
Offline
Beiträge: 57
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

#4 Honig

Beitrag von Rapunzula » 15. Mai 2020, 00:18

Hallo Du solltest immerwieder neuen Honig geben, so ca alle zwei Tage, jenachdem wie schnell sie das zuschütten!
Honig kann mit der Zeit auch hart werden!
Und wer hat schon nicht lieber immer frisches Futter! Sie können ja immernoch das alte nehmen wenn es ihnen besser schmeckt! Ich vermische den Honig immer mit Wasser (ca.50% - 50%) es verringert die change dass sie daran festkleben!
Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
janosh

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 224
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 237 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

#5 Honig

Beitrag von Zitrus » 15. Mai 2020, 00:56

janosh hat geschrieben:
15. Mai 2020, 00:12
Somit können die immer noch davon naschen, auch wenn der Honig mit Bodendrund vermischt ist? Wie merk ich dann, dass es Zeit für einen neuen Tropfen Honig ist? (Kolonie umfasst ca 20 Arbeiterinnen)
Ich denke schon, dass sie den dann noch verwerten können aber es wird natürlich ein Teil vom Bodengrund absorbiert. Meine Kolonie ist im Moment
auch so um die 20 Arbeiterinnen groß und ein Tropfen Honig reicht ihnen zwei Tage. Als sie noch weniger waren und der Tropfen nach zwei Tagen
noch da war, habe ich den trotzdem ersetzt. Wie Rapunzula sagt, kann der Honig mit der Zeit hart bzw. zäh werden und auch anfangen zu gären.
Frisch schmeckt es einfach am besten. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
janosh

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“